Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Entdeckung der Langsamkeit

No description
by

Lisa Bollmann

on 26 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Entdeckung der Langsamkeit

Die Entdeckung der Langsamkeit
ein Roman von Sten Nadolny
Quellen
3. Teil

Dr. Orme hinterlässt ihm nach seinem Tod noch einige seiner Arbeiten an denen John weiterarbeitet.

Er versucht sich als politischer Zeitungsredakteur

Es packt ihn die Sehnsucht nach der See und schließlich wird er auch als Kapitän einer Forschungsreise an den Nordpol verpflichtet

Er ist auf der Suche nach der Nordwestpassage als neuer, wesentlich kürzerer Handelsweg

Die Expedition scheitert, aber ohne größere Verluste
2. Teil

John Franklin wird von seinem Onkel mitgenommen auf eine Forschungsreise an den Kap der Guten Hoffnung und folgend nach Australien.

Danach ist er erneut gezwungen in zwei weitere Seeschlachten zu ziehen, bei einem Angriff auf New Orleans wird er schwer verletzt, überlebt aber wie durch ein Wunder.

Romanüberblick
1. Teil

John Franklin wächst in Spilsby in Ost-England auf

Durch den Verlobten seiner Tante entdeckt John seine Liebe zur Seefahrt.

Johns Lehrer verschafft ihm eine Lehrstelle auf einem Schiff dort erlebt er seine erste Reise nach Lissabon

Nach seiner Rückkehr verhilft sein Lehrer ihm zur Kriegsmarine

Dort erlebt er seine 1. Seeschlacht 1801 vor Kopenhagen.

Sten Nadolny
* 29. Juli 1942 in Zehdenick

Er ist der Sohn eines Schriftstellerehepaares

Größter Erfolg ist "Die Entdeckung der Langsamkeit“

Schon in seiner Jugend zeigte er Interesse für den britischen Polarforscher John Franklin, der später die Hauptfigur seines erfolgreichsten Romans werden sollte

Nadolny studierte mittelalterliche und neuere Geschichte sowie Politologie unter anderem in München

Er wurde Studienrat für Geschichte in Berlin-Spandau

Folgende Berufe waren Taxifahrer und Vollzugshelfer im Gefängnis 1977, danach ging er ins Filmgeschäft

Nadolny wollte Filmregisseur werden, der geplante Film Netzkarte wurde nie realisiert, stattdessen verarbeitete Nadolny den Stoff zu seinem ersten Roman.
• http://www.piper.de/autoren/sten-nadolny-81 (Stand vom 19.01.2014)

• Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, ein Roman. Piper Verlag GmbH, München, 46., mit einem Nachwort versehene Auflage, Januar 2011.

• DIE ZEIT Nr. 51 - 14. Dezember 1984 – Seite 71 von Sibylle Zehle

• http://www.nationalgeographic.de/reportagen/entdecker/john-franklin (Stand vom 20.01.2014)

Danke für eure Aufmerksamkeit
John Franklin
Alle geschichtlichen Eckdaten stimmen überein:

Geburtsort: Spilsby in Ost-England

Beruflicher Werdegang: Kriegsmarine später Kapitän einer Forschungsreise

Seeschlachten:
1801 vor Kopenhagen
1805 19-Jährig bei der Schlacht von Trafalgar
1815 Angriff auf New Orleans

Expeditionen:
1818 erste Polarexpedition
1819 Erkundung der Nordküste Kanadas
1825 Überlandexpedition in den Norden Kanadas
1844 Arktisexpedition im Alter von 58 Jahren

1. Werk 1981: Netzkarte

2. Werk 1983: Die Entdeckung der Langsamkeit

11. und letztes Werk 2012: Weitlings Sommerfrische
Seine Werke (Auswahl von insgesamt 11)
Auszeichnungen (Auswahl von insgesamt 9)
1. Auszeichnung 1980: Ingeborg-Bachmann-Preis

2. Auszeichnung 1985: Hans-Fallada-Preis

7. Auszeichnung 2010: Weilheimer Literaturpreis

9. Auszeichnung 2012: Buchpreis der Stiftung Ravensburger Verlag

Parallelen
Unterschiede
Die Langsamkeit
Einflüsse auf das Buch
Sten Nadolny ließ seinen Roman vor allem durch Folgendes beeinflussen:

Seinen Studium

Seine Hobbys

Aktuelle Fortschritte in der Technik

Zitate
"Die Langsamkeit als eine Kunst, dem Rhythmus des Lebens Sinn zu verleihen“

"Dreimal hinsehen, einmal handeln. Junge Leute begreifen das nicht immer. Langsam und fehlerlos ist besser als schnell und zum letzten Mal."
Sten Nadolny, Die Entdeckung der Langsamkeit
Kurze Zeit später leitet John Franklin eine Landexpedition in Kanada mit dem gleichen Ziel.

11 Männer sterben.

Sein Ansehen steigt mit Herausgabe zweier Expeditionsberichte.

Auch eine zweite Expedition nach Kanada scheitert.

Sein letzter Versuch die Nordwestpassage zu erkunden endete mit seinem und dem Tod der gesamten Besatzung

Die Passage wurde auf dieser Reise zwar gefunden, erwies sich aber als nutzlos.
Full transcript