The Internet belongs to everyone. Let’s keep it that way.

Protect Net Neutrality
Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Cyberwar und Cyberdefense

No description
by

Myriam Dunn Cavelty

on 8 November 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Cyberwar und Cyberdefense

Cyberwar und Cyberdefence
Myriam Dunn Cavelty

Cyberdefense
Fiktion
Cyberkrieg: Bedeutung
Krieg = eine andere Rechtsgrundlage, andere politische Abläufe / Zuständigkeiten und Befugnisse

Tallinn Manual
zur Anwendung des Völkerrechts im Cyberspace: Anwendbarkeit etablierter Normen des Kriegsvölkerrechts
Effekt
im Zentrum
v.a. ius ad bellum
Analogien zu “kinetischen Wirkmitteln”
"Cyber activities that proximately result in death, injury, or significant destruction would likely be viewed as a use of force"

Wann sind Cyberoperationen
eine Kriegshandlung?
Unterschiedliches Verständnis von «Cyberkrieg»

Im Westen
Verlagerung der Diskussion weg von «Information Operations» hin zu «Cyberkrieg» (2000er Jahre)
Fokus vor allem auf technische kritische Systeme und deren Zer/Störung
Cyberoperations (Computer Network Attacks, Computer Network Operations)
Sicherheit = Schutz der Systeme und der Bevölkerung

Russland (teilweise auch China)
Breiteres Verständnis des Informationskriegs
Fokus auf technische kritische Systems plus Mensch und seine Perzeption / Meinung
Sicherheit = Regimesicherheit
Ziel: Wahrnehmung der Realität durch den Gegner zu beeinträchtigen und die Position Dritter zu beeinflussen
Mittel: Absichtliche Verbreitung verzerrter oder gar falscher Informationen

"Neuer" Fokus auf Beeinflussung / Destabilisierung
Veränderung der Medienlandschaft: Kostendruck, Qualitätsdruck, Online Medien
Veränderung Medienkonsum: Globaler online Konsum
Soziale Netzwerke und ihre Algorithmen -> Mediahacking
«Perception Management» nicht mehr nur während Konflikten («embedded journalism») sondern die ganze Zeit

Professionalisierung des (Schwarz-)marktes
Lukrativ, relativ risikofrei
Professionalisierung und Spezialisierung von Cybersöldnern
Steigende Preise von hochwertigen Schwachstellen (gestiegene Nachfrage, zahlungsfähige Kunden bieten mit)

(Geo-)politisch
Zunahme an patriotischen Hackergruppen («Plausible Deniability»)
Staaten (v.a. Nachrichtendienste) treten sichtbarer als Akteure auf
Bereitschaft für politische Attribution steigt // -> Abschreckungslogik / klassische Machtpolitik

Cyberkonflikt-Trends I
Hinter/Gründe II
Cyberkonflikt Trends:
Politisierung und Militarisierung
Quantität und Qualität von Cybervorfällen
Mehr, besser, schlimmer, teurer
Fokus auf Advanced Persistent Threats (APTs)
ABER: Gemischtes Bild, wenig verlässliche Daten (rund 95% von geschädigten Firmen melden die Vorfälle nicht)
Hinter/Gründe I
Cyberkonflikt-Trends II
Eine Ära des Cyberkriegs?
vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
Myriam Dunn Cavelty
dunn@sipo.gess.ethz.ch
staatliche Aktivitäten sind nichts Neues, aber stetiger Wandel
Realität
Recht
zum
Krieg
Alltagsverständnis / Medien:
Alle Cybervorfälle mit potenziell politischem Charakter
auch Vandalismus, Hacktivismus, Cybercrime, etc.

Expertensicht:
Strategischer Cyberkrieg:
Eine Cyber-Kampagne, die von einer Instanz gegen einen Staat und seine Gesellschaft ins Leben gerufen wurde, um das Verhalten des Zielstaates zu beeinflussen
Es finden daneben keine anderen aktiven Feindseligkeiten statt oder sie sind deutlich sekundär
Operationeller Cyberkrieg:
Die Verwendung von Computer Netzwerkattacken, um andere militärische Operationen im physischen Raum zu unterstützen

Viele Vorfälle
kaum Vorfälle
die allermeisten Cyberoperationen sind
"stealthy

and
enabling
, at the most mildly disrupting", finden zu Friedenszeiten statt und haben private Netzwerke als Ziel
Cyber
verteidigung

ist ein untergeordneter Teil der Cybersicherheitsaktivitäten eines Landes
liegt in der Verantwortung des Verteidigungsministeriums
Full transcript