Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

5.PK: Fracking

Fracking: Fluch oder Segen?
by

Nicki Kreuzberg

on 8 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of 5.PK: Fracking

Fracking
Ökonomische Chancen
Ökologische Risiken
Fracking - Fluch oder Segen?
Wie funktioniert Fracking?
Frackingfluid
Risiken fürs Wasser
Humantoxikologische Risiken
Die Auswirkungen auf Landschaft, Flora und Fauna
Die Klimabilanz
Die seismischen Risiken
Schiefergas bedeutet keinen Gewinn für den Klimaschutz, es handelt sich im besten Fall um ein Nullsummenspiel.

Aus humantoxikologischer Sicht besteht noch großer Forschungsbedarf.
Fracking birgt vermutlich seismische Risiken, besonders
in ohnehin erdbebengefährdeten Gebieten.
Die Verwendung von teils umweltbelastenden Chemikalien und die mögliche Kontamination durch das Erdgas bedeutet ein hohes Risiko für das Grundwasser.
Erdgas im Überfluss
Erdgaspreis sinkt.
Wirtschaftswachstum
Verbesserung der Wettbewerbschancen der ansäßigen Industrie
Ansiedlung energieintensiver Industriezweige
Ankurbelung der Industriegüter-
industrie
Schaffung neuer Arbeitsplätze
Export von Erdgas
Import- unabhängigkeit
größere politische Unabhängigkeit
Erdgaspreis fällt zu stark
Fracking nicht
mehr rentabel
Schiefergasvorräte werden überschätzt

Die human-toxikologischen Risiken
Die Risiken für das Wasser
Die Auswirkungen auf Landschaft, Flora und Fauna
Die Klimabilanz
Die seismischen Risiken
Sollte die Frackingmethode auch in Deutschland erlaubt werden?
Heimisches Schiefergas als Ausweg aus der Importabhängigkeit?
Verteilung der Schiefergasvorkommen in Deutschland
Gutachten des Umweltbundesamt
Standpunkt der Parteien
Heimisches Schiefergas als Ausweg aus der Importabhängigkeit?
Mit den deutschen Schiefergasvorkommen
könnte man den gesamten Erdgasbedarf für
ca. 13 Jahre decken und somit eine
temporäre Importunabhängigkeit erzielen.
Verteilung der Schiefergasvorkommen in Deutschland
Gutachten des Umweltbundesamt
kein Fracking in Wasserschutz-, Trinkwasser-, und Heilwassergebieten
zwingende Umweltverträglichkeitsprüfungen vor jeder Bohrung
bundeseinheitliche gesetzliche Regelung der Fracking-Vorhaben
Demonstrationsprojekte zur Klärung offener Fragen (Chemikalieneinsatz und Förderstättenwasser)
Der größte Teil der förderbaren Menge befindet sich in Nord- und Süddeutschland
in teils dicht besiedeltem Gebiet.
http://www.leifiphysik.de/sites/default/files/medien/vergleich_fossilenergie_aus.giF
Fracking auch in Deutschland?
Fracking ist eine Hochrisikotechnologie mit der Gefahr
irreparabler Umweltschäden.
Fracking bedeutet eine massive und lang andauernde Belastung
der Lebensqualität von großen Teilen der Bevölkerung.
Fracking bedeutet lediglich nur eine temporäre
Importunabhängigkeit und keine dauerhaft niedrigen Energiepreise.
Fracking steht wegen seiner schlechten Klimabilanz im
Widerspruch zu den beschlossenen Klimaschutzzielen.
Fracking gefährdet die eingeleitete Energiewende.
Fracking auch in Deutschland?
Nein
Die Einrichtung der Bohrplätze und ihrer Infrastruktur hat negative Auswirkungen auf die Landschaft und die dortige Flora und Fauna.
http://philippdettmer.com/de/projekte/fracking-erklaert-pro-und-kontra
http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0001159
Methan
CH4
-25 mal klimaschädlicher
als CO2
-http://www.liberale.de/sites/default/files/uploads/2014/01/29/usaeuropaflaggensttop_1.jpg
Transatlantisches Freihandelsabkommen
auf lokaler Ebene überwiegt über alle
Parteien hinweg eine ablehnende
Haltung gegen Fracking
Danke für ihre Aufmerksamkeit!
kein generelles Frackingverbot, aber Herangehensweise
in vorsichtigen Schritten:
Full transcript