Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Auswirkungen des Klimawandels auf das Great Barrier Reef

No description
by

inka schmitz

on 4 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Auswirkungen des Klimawandels auf das Great Barrier Reef

photo credit Nasa / Goddard Space Flight Center / Reto Stöckli Auswirkungen des Klimawandels auf das Great Barrier Reef FILM : Inhalt - Great Barrier Reef
- Attraktivität des Great Barrier Reef
- Auswirkungen der Klimaerwärmung
° Korallensterben
° Versauerung der Meere (Kalkbildung)
° Schrumpfung des Great Barrier Reef
- Lösungsansätze
- Film Great Barrier Reef - befindet sich nordöstlich von Australien an der Ostküste des Bundesstaates Queensland im Südpazifik
- erstreckt sich über eine Länge von gut 2.300 Kilometern
- setzt sich zusammen aus Korallenriffen (2900), Inseln (900) und Sandbänken
- man kan es mit bloßem Auge aus dem Weltall sehen !
- sein Ursprung liegt etwa 600.000 Jahre zurück
- befindet sich in der Tropen- und Taifunklimazone
- UNESCO Welterbe ( wird als "neues Weltwunder" bezeichnet ) -eines der artenreichsten und vielfältigsten Ökosysteme der Welt
größtest Korallenriff der Welt
aus 2900 einzelnen Riffen zusammengesetzt
900 Inseln
359 Steinkorallenarten
größte, von Lebewesen geschaffene Struktur der Erde
beherbergt über 1500 Fischarten, 5000 Arten von Weichtieren und 215 Vogelarten
viele vom Aussterben bedrohte Tierarten leben dort (Karettschildkröte
bei Tauchern aufgrund des klaren Wassers sehr beliebt
über 2 Millionen Touristen jedes Jahr - Korallensterben

- Versauerung der Meere
( Kalkbildung)

- Schrumpfung Lösungsansätze Maßnahmen zur Wasserreinhaltung, gegen Überfischung und stärkere Regulierung des Tourismus
von Wissenschaftlern angelegte Korallen-Samenbank um die Arten zu erhalten
ABER: auch natürliche Regeneration wurde bereits beobachtet Great Barrier Reef Attraktivität des Great Barrier Reef Auswirkungen durch die Klimaerwärmung Versauerung der Meere Schrumpfung Korallensterben - Great Barrier Reef hat in nur 27 Jahren die Hälfte der Korallenriffe verloren
Gründe :
- massive Schäden durch Tropenstürme
- extreme Vermehrung von korallenfressenden Seesternen
- durch den Klimawandel angeregte Korallenbleiche - Tropenstürme : Häufigkeit der Zyklone hat durch Klimaerwärmung zugenommen, Problem = Zyklone zerstören mit ihren Wellen große Teile des Great Barrier Reef

- Korallenbleiche : Korallen werden durch Temperaturerhöhung (bedingt durch Klimaerwärmung) in einen Stresszustand versetzt sie bleichen aus Sie stoßen die Algen in der in der innersten Schicht der Polypen leben und ihnen ihre Farbe geben ab ( Algen nähren die Korallen, bei zu hohem Temperaturanstieg werden diese giftig und Korallen stoßn sie ab)

-Seestern : Dornenseestern, extremer Anstieg der Tiere in letzen Jahren, daher
fressen sie mehr und mehr Korallen (saugt lebende Korallenpolypen aus Kalkgehäuse und frisst sie auf)
Durch erhöhten Nährstoffeintrag im Meer konnten sich Seesterne in Vergangenheit besonders gut vermehren Nährstoffe stammen von den überdüngten Zuckerrohrfeldern in Queensland durch die Ursachen wie die Kalkbildung in den Meeren, die Vermehrung der Dornenseesterne und durch die vermehrten Tropenstürme ist der Bestand der Korallen in den letzen 27 Jahren von 1985 mit 28 % auf 13,8 % in 2007 zurückgegangen. Wenn dieser "Trend" so weitergeht, kann es sein, dass das Great Barrier Reff im Jahre 2022 nochmal um 10 % geschrumpft ist ! pH-wert im Wasser nimmt ab
verursacht durch übermäßige Aufnahme von Kohlenstoffdioxid (Co2) aus der Erdatmosphäre
Co2 reagiert mit Wasser und wird zu Kohlensäure
->für Säure verantwortlich
Meere nehmen ca.1/3 der menschlichen Kohlenstoffdioxidproduktion auf
Kalkskelettbildene Lebewesen (Korallen) können nur noch schwer Schutzhüllen und Innenskelette bilden
sind bei Angriffen viel anfälliger und gefährdeter
Schale der Kalkalge beispielsweise wird immer dünner
->kann weniger Kalk produzierien
Full transcript