Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Teleskop

No description
by

Johannes Eckl

on 14 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Teleskop

Teleskop
Geschichte
des Teleskop
1609 erfand der Niederländer Hans Lippershey das Fehrnrohr
Mittelalter Sehrohr wie Linsen zur Vergrößerung bekannt
Galileo Galilei
(1564-1642)
1610 enwarf er ein Fernrohr nach den Plänen von Lippershey mit Sammellinse als Objektiv und Streulinse als Okular
Objektiv
(Sammellinse)
Okular
(Streulinse)
Hans Lipperhay
(1570-1619)
Johannes Kepler
(1571-1630)
1611 Sammellinse als Objektiv und Okular
> besseres aber umgekehrtes Bild
Johann Hevelius
(1611-1687)
Baute riesige Teleskope mit Linsen, die eine geringe Krümmung besitzen > große Brennweite (größtes 46m), um Bildfehler auszugleichen
Er erstellte auch eine für damalige Verhältnisse genaue Karte des Mondes
Christian Huygens
(1629-1695)
Entwickelte eine Methode um Linsen besser zu schleifen
Isaac Newton
(1642-1727)
Entdeckte, dass gekrümmte Spiegel keine chromatische Abberation besitzen > er erfand das Spiegelteleskop
Chromatische Abberation
ist ein Abbildungsfehler optischer Linsen, der dadurch entsteht, dass Licht unterschiedlicher Wellenlänge oder Farbe verschieden stark gebrochen wird
James Gregory
(1638-1675)
1663 baute Spiegelteleskop mit Loch im Hauptspiegel> Kompakter
Laurent Cassegrain
(1629-1693)
Noch kompakter als das Gregory-Teleskop durch einen konvex-hyperbolischen Fangspiegel
Cassegrain-Teleskop
Friedrich Wilhelm Herschel
(1738-1822)
Baute ab 1770 zahlreiche Spiegelfernrohre und fand eine Alternative zum seitlichen Einblick des Newton-Teleskops
Joseph Fraunhofer
(1781-1826)
Verbesserte den Refraktor und baute den zweilinsige Fraunhofer-Refraktor, der eine deutlich geringere chromatische Abberation aufweist
Bernhard Waldemar Schmidt
(1879-1935)
Verbesserte das Spiegeltelesko und baute um 1930 einen Schmid-Spiegel. Dieser war fast komafrei (Koma = Abbildungsfehler)
Dmitri Dmitrijewitsch Maksutov
(1896-1964)
Verbesserte den Schmidtspiegel und machte ihn kompakter
Lick-Observatorium
Archenhold Sternwarte in Berlin Treptow
Yerkes Observatorium in Wisconsin
Hubble Space Teleskop (HST)
Was soll ein Teleskop alles können?
Es soll Licht sammeln und bündeln
Es soll möglichst viele Details zeigen
Es soll auch noch dunkle Objekte zeigen
Es soll ein möglichst großes Bild zeigen
Teleskoparten
Der Refraktor wird auch Linsenteleskop genannt, es hat anstelle von Spiegeln eine oder mehrere Linsen.
Das Spiegelteleskop (Reflektor) funktioniert mit 2 Spiegeln, dem Primärspiegel (auch Hauptspiegel) und dem Sekundärspiegel.
Kombination von Linsen und Spiegeln um den Abbildungsfehler des Spiegels zu korrigieren
Gliederung
Was soll ein Teleskop leisten?
Begriffserklärung
Teleskoparten
Geschichte des Teleskop
Berühmte Teleskope bzw. Sternwarten
Danke für eure Aufmerksamkeit
Das Very Large Telescope (VLT) der Europäische Südsternwarte (ESO)
Berühmte Teleskope, bzw. Sternwarten
Begriffserklärung
Objektiv:
Ein sammelndes optisches System, das eine reele optische Abbildung eines Gegenstandes erzeugt.
Okular:
lat. oculus=Auge. benutzt man um mit dem Auge in ein optisches System zu Blicken. Es erzeugt ein virtuelles Bild.
reeles Bild:
kann auf einen Schirm abgebildet werden
virtuelles Bild:
kann nicht auf einen Schirm abgebildet werden.
Objektivöffnung:
Durchmesser des Objektivs
Brennweite:
Abstand zwischen Brennpunkt und der Hauptebene.
Beschreibt also die Wölbung einer Linse. Je größer die Brennweite, desto kleiner die Wölbung.
Full transcript