Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Etrusker

No description
by

Jana Baumgart

on 23 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Etrusker

Etrusker Bronzekopf
Gliederung:
Herrschaftsgebiet der Etrusker
2. Was sind Etrusker?
Die Etrusker =lateinisch Etrsuci
antikes Volk
lebten in Norditalien(heute z.B Toscana)
Zwischen 800 und 100 v.Chr. ist die etruskische Kultur nachweisbar
Stammvater der Etrusker Tyrrhenos --> Thyrrhener
geschickte Handwerker, Landwirte und Händler
bauten Oliven und Wein an; züchteten Pferde
sehr gut in der Metallverarbeitung 
bauten Städte mit Straßen, Wasserversorgung und Kanalisation.
Sie hatten ein sehr modernes Frauenbild
Römisches Reich zur Zeit seiner größten Ausdehnung
(um 117 n.Chr)
Auch hier gibt es viele Ansichten und unterschiedliche Meinungen.
Die wahrscheinlichste Theorie besteht in der Verdrängung des etruskischen Volkes durch ihre Nachbarn, die Römer, deren Reich sich im Lauf der Zeit immer weiter ausdehnte.
5. Das Ende der Etrusker
3. Theorien über die Herkunft der Etrusker
Die Etrusker
GFS von Jana Baumgart in Latein am 04.06.2014
4. Das Leben der Etrusker
4. Das Leben der Etrusker
Gemälde in einer Grabkammer
Größte Hinterlassenschaft = Gräber
Grabkammern waren mit luxuriösen Beigaben, sehr lebendigen
lustvolle Malereien
ca. 6000 Gräber wurden gefunden
ca.150 mit Wandmalereien verziert.
andere Dinge der Etrusker haben teilweise die Römer übernommen.
Zum Beispiel: die Schrift, die Sitte der Nach- und Vornamen, das Zahlensystem,
sowie religiöse Deutungsrituale.
übernahmen auch einige Baustile der Etrusker.
Sehr modernes Frauenbild
Fortschrittliche Wissenschaften

6. Sind wir nicht alle ein bisschen Etrusker?
1. Einleitung
2. Was sind Etrusker?
3. Theorien über die Herkunft der Etrusker

3.1 Einwanderungstheorie
3.2 Synthese
4. Das Leben der Etrusker
4.1 Kultur
4.2 Religion
4.3 Schrift und Sprache
4.4 Etruskische Wissenschaften
5. Das Ende der Etrusker
6. Sind wir nicht alle ein bisschen Etrusker?
7. Lateinischer Text
8. Quellen
Einwanderungstheorie:
Synthese:
Stammten aus dem kleinasiatischen Lydien.

Wanderten 1000 v.Chr. in die heutige Toscana aus.

Weitere Hinweise z.B ein Drittel der Allele* der anatolischen Bevölkerung entspreche und nicht der italischen.

Der Geoarchäologe Eberhard Zangger vermutet als Ursache der Einwanderung = politische Krisensituation am Ende des 12. Jahrhunderts v.Chr.

kulurelle und traditionelle Entwicklung können diese These als begründet darstellen.
*Ein Allel bezeichnet eine mögliche Zustandsform eines Gens
alt-mediterranen Volksschichtaus.

entwickelte bis ca. 1000 v.Chr eine sesshafte Bauernkultur.

Bevölkerung sowohl aus dem Osten als auch aus dem Norden
-->Villanovakultur

wurde durch Einwanderer aus Kleinasien überlagert.
--> Durch das gemischte Volk entwickelten sich die Etrusker

4.1 Kultur:

Kunstgegenstände wurden in etruskischen Nekropolen gefunden und ausgegraben.

Seltener Fund: bauliche Hintelassenschaften
-->eher Fundamente größerer Komplexe.

Am meisten wurden etruskische Tempel gefunden
-->seit ca.1870 systematisch vergraben.

Seit letzter Zeit werden kleinere Dinge wie die Reste der Profanarchitektur ausgegraben und ausgewertet.
4.2 Religion:
Von griechischen Überlieferung beeinflusst.

Offenbarungsreligion

Berühmt für "disciplina etrusca", --> etruskische Lehre der Interpretation göttlicher Signal
und korrekten Umgang mit der Götterwelt.

Teile davon: die Leberschau, die Beobachtung des Vogelflugs, die Beobachtung der Blitze und das konkrete Vorgehen bei der Landvermessung.

Der oberste Gott = Voltumna (wachte über den Wechsel der Jahreszeiten).

Dazu kamen noch: olympische Götter, einheimische Götter und die sogenannten Göttervereine.

Göttervereine: 1) „dei opertanei“
2) „ dei Involuti“
3) „Lasa“
Reste eines Tempels
4.3 Schrift und Sprache:
Entwickelt aus dem griechischen Alphabet
von links nach rechts geschrieben
ca. 200 Wörter
Ähnlichkeit mit den alten kleinasiatischen Sprachen
mit keiner heutigen Sprache vergleichbar
Wird heute nicht mehr gesprochen
Tiefen Einblick durch Grabinschriften.
Es fehlt an Material um die etruskische Sprache zu entschlüsseln


Etruskische Schrift
4.4 Etruskische Wissenschaft:
8. Quellen
Anatomie
Skulptur demonstriert besondere anatomische Kenntnisse


Kultische Handlungen

Deutung von Blitzen

Leberschau

7. Aufgabe: Lateinischer Text
Ibi infit Albanus: „Iniurias et non redditas res ex foedere, quae repetitae sint, et ego regem nostrum Cluilium causam huiusce esse belli audisse videor, nec te dubito, Tulle, eadem prae te ferre. Sed si vera potius quam dictu speciosa dicenda sunt, cupido imperii duos cognatos vicinosque populos ad arma stimulat. Neque, recte an perperam, interpretor. Fuerit ista eius deliberatio, qui bellum suscepit; me Albani gerendo bello ducem creavere. Illud te, Tulle, monitum velim: Etrusca res quanta circa nos teque maxime sit, quo propior es Volscis, hoc magis scis. Multum illi terra, plurimum mari pollent. Memor esto, iam cum signum pugnae dabis, has duas acies spectaculo fore, ut fessos confectosque simul victorem ac victum aggrediantur. Itaque si nos di amant, quoniam non contenti libertate certa in dubiam imperii servitiique aleam imus, ineamus aliquam viam, qua utri utris imperent sine magna clade, sine multo sanguine utriusque populi decerni possit."

(Livius, Ab urbe condita 1, 23)
7. Aufgabe: Lateinischer Text
1. Welche Aussagen werden über die Etrusker gemacht?

2. Wie setzt der Sprecher Mettius Fufetius die Etrusker in seiner Argumentation ein? Was will er erreichen?
Textquellen:

http://www.wasistwas.de/geschichte/eure-fragen/das-alte-rom/link//8ff3256bea/article/wer-waren-die-etrusker.html?tx_ttnews

http://de.wikipedia.org/wiki/Etrusker#Einwanderungstheorie

http://www.antikefan.de/kulturen/etrusker.html


Bildquellen:

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ny_Carlsberg_Glyptothek_-_Etrusker_Bronzekopf.jpg

http://www.neu.antikefan.de/images/etruscan_civilization_map_lbs.jpg

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/anatomie-antike-statue-zeigt-menschliche-innereien-a-783803.html

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9e/Tomba_dei_Leopardi_Tarquinia_c.jpg

http://www.rainer.pabel.de/gfx/ewigestadt/karte1.jpg

Full transcript