Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

RAF

Rote Armee Fraktion
by

sebastian faltin

on 27 May 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of RAF

‘Offensive 77’ / Herbst 1977 Horst Herold (damaliger BKA-Präsident) entwickelte dieses Verfahren Tausende bis Millionen von Menschen 1. Generation - Entstehung der RAF Andreas Baader Ulrike Meinhof Gudrun Ensslin Geboren am 6.05.1943 in München Wuchs erst nur bei Großmutter auf, später bei Großmutter Tante und Mutter (Vater blieb nach verschollen Erst auf Internat. Lief dort aber immer weg --> Mutter holt ihn nach hause 1963 Übersiedlung nach West Berlin Erste Straftaten ( Autodiebstahl, Fälschungen, Dokumentenmissbrauch) 1967 Bekanntschaft mit Gudrun Ensslin Geboren am 15.08. 1940 in Bartholome (Baden-Württemberg) Studierte Germanistik, Anglistik und Pädagogik in Tübingen Brandanschläge
auf 2 Frankfurter Kaufhäuser
--> Festnahme Ensslins und Baaders Flucht nach Frankreich Baader wird wieder verhaftet Zusammen mit Ulrike Meinhof organisiert Ensslin die Befreiung Baaders Geboren am 7.10.1934 in Oldenburg Familie Meinhof verlässt die sowjetische Besatzungszone und zieht von Jena nach Oldenburg Wächst mit Schwester bei Freunden der Eltern auf Studierte Philosophie, Pädagogik, Soziologie und Germanistik in Marburg 1958 Beitritt zur SDS 1960 - 1964 Chefredakteurin bei ‘konkret’ 14.05.1970 Beteiligung an der Befreiung Baaders Die Befreiung Baaders Im Raum: Baader, Meinhof, 2 Wachleute, 1 Angestellter

Vorm Raum: 2.Mitglieder der ‘RAF’ vermummter bis heute unidentifizierbarer Mann betrat das Gebäude ‘Hände hoch oder wir schießen!’ Später Studiumsweiterführung in Berlin Schusswechsel Die Befreier konnten fliehen Rasterfahndung / Verhaftung / Prozess In den 1970er Jahren entwickelt Aufgrund vergeblicher Fahndung nach RAF Mitgliedern Merkmale Breite Menschenmasse Fahndung nach RAF Mitgliedern größte Fahndung in der Geschichte der BRD 1972: 7. Juni Verhaftung von Gudrun Ensslin 9. Juni Verhaftung von Brigitte Mohnhaupt und Bernhard Braun 15. Juni Verhaftung von Ulrike Meinhof und Gerhard Müller 1. Juni Verhaftung von Alexander Baader, Holger Meins und Jan-Carl Raspe 1975 Stammheim Präsentation by Sebastian Faltin Vorwurf: Mord in 4 Fällen, Mordversuch in 54 Fällen Aus Sicherheitsgründen wurde eine fensterlose Mehrzweckhalle auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt in Stuttgart errichtet (12 Million Euro Baukosten) Prozessdauer von 192 Tagen, Umfang der Anklageschrift 354 Seiten, Prozessakten mit ca. 50000 Seiten, geplante Vorladung von 997 Zeugen, 80 Sachverständige, 1 Dolmetscher ‘Krieg gegen den Saat’ Abhöraffäre von Stammheim Prozess gegen Baader, Meinhof, Ensslin und Jaspel Lebenslange Freiheitsstrafe aller Angeklagten Verteidigung legt Revision ein 2. Generation Ziel: Freipressung ausgewählter Mitglieder der
1. Generation Wichtige Akteure: Brigitte Mohnhaupt gehörte schon zur 1. Generation der RAF
--> hatte ihre Haftstrafe allerdings schon abgebüßt Christian Klar Große Anschlagsserie Folge: ‘hysterische Terrorangst’ --> Straßenspeeren, Personenkontrollen, schwer bewaffnete Polizisten... Im Gegensatz zur 1. Generation
gab es aufgrund von ständig
wechselnder Brutalität wenig
Sympathisanten Ermordung von Generalbundesanwalt
Siegfried Buback Ermordung Jürgen Pontos (Vorstandssprecher der deutschen Bank) Versuch die Bundesregierung zu Beschießen scheitert Martin Schleyer / Lufthansa Maschinen Entführung Verlauf: Schleyer wurde von seiner Arbeit nach Hause chauffiert
Begleitet wurde er von seinem Fahrer
und 3 weiteren bewaffneten Polizisten RAF Mitglied fuhr mit Wagen vom Parkplatz so auf die Straße, dass Schleyers Wagen kollidierte --> Schleyers Wagen kam zum stehen Die RAF eröffnete das Feuer Schleyer zunächst in Köln gefangen gehalten Er wurde gezwungen vor laufender Kamera zu sagen, das man ihn zum tausch gegen die unter Haft stehenden Mitglieder der 1. Generation freilassen soll Später wurde Schleyer in einer Wohnung in Den Haag festgehalten und danach nach Brüssel gebracht Die Bundesregierung entschied sich ach mehreren Krisensitzungen nicht auf die Forderungen der Entführer einzugehen So kam es zur Entführung einer Lufthansa Maschine von palästinensischen Terroristen entführt Die 86 Geiseln an Bord der Maschine wurden von der GSG9 befreit, die hier ihren ersten Einsatz hatte (Somalia) In innerhalb von 7 min wurden 3 der Entführer wurden getötet und alle Geiseln wurden befreit Reaktion die Spitze der 1. Generation der RAF beging Selbstmord Hans Martin Schleyer wurde am folgendem Morgen im Kofferraum eines Autos aufgefunden 3. Generation + Ende Harter Kern bestand aus 15 - 20 Personen Ziel: präzise geplante Angriffe und Kooperationen mit anderen westeuropäischen linken Terrorgruppen Mitglieder sind kaum bekannt Wenig Sympathisanten Einige Opfer: Ernst Zimmermann Karl-Heinz Beckurts Gerold Braunmühl Alfred Herrhausen Auflösung 20. April 1998 „Vor fast 28 Jahren, am 14. Mai 1970, entstand in einer Befreiungsaktion die RAF. Heute beenden wir dieses Projekt. Die Stadtguerilla in Form der RAF ist nun Geschichte.“ „Die Revolution sagt:
ich war
ich bin
ich werde sein“ ENDE Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stadtguerilla

http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Armee_Fraktion

http://hdg.de/lemo/html/biografien/BaaderAndreas/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Baader

http://hdg.de/lemo/html/biografien/EnsslinGudrun/index.html

http://hdg.de/lemo/html/biografien/MeinhofUlrike/index.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Baader-Befreiung

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/rasterfahndung

http://www.duden.de/rechtschreibung/Rasterfahndung

http://de.wikipedia.org/wiki/Rasterfahndung

http://www.rafinfo.de/archiv/files/raf-referat-johanna-stichpunkte.pdf

http://www.daserste.de/baadermeinhofkomplex/allround_dyn~uid,vaxvzrd24jnqw8wa~cm.asp

http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/verbrechen/raf/zweite_generation.jsp


Bild:

http://www.taz.de/uploads/hp_taz_img/xl/RAF_b_01.jpg

http://www.ad-hoc-news.de/bilder/dapd-tausende-kinderpornografische-dateien-in-jva-tegel-gefunden-532562_400_300.jpg

http://www.onjoph.com/patinfo/krankheiten/amslernetz.gif

http://www.computercamp.at/members/2010/rosaschoe10/strichmaennchen.jpg

http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/images/Plak%20006-001-058_copy1.jpg

http://justizkultur.files.wordpress.com/2005/05/steckbrief-fahndungsplakat-raf-justizkultur.jpg

http://einestages.spiegel.de/hund-images/2007/08/17/9/5a091af32b159273bd3e3c616b2ee75c_image_document_large_featured_borderless.jpg

http://www.fr-online.de/image/view/-/3050096/highRes/2232315/-/Christian+Klar+%2528media_616616%2529.jpg


http://www.dradio.de/images/7283/portrait/

http://static.rp-online.de/layout/showbilder/26837-082441_DEU_TERROR_RAF_SCHLEYER_CHRONIK_RAF406.jpg

http://www.dradio.de/images/37362/square/

http://www.ludgerusschule.de/content/projekte/50jahre/70er/images/landshut.jpg

http://p4.focus.de/img/gen/v/X/HBvXUaTV_Pxgen_r_Ax480.jpg

http://www.spiegel.de/img/0,1020,1474360,00.jpg

http://einestages.spiegel.de/hund-images/2007/10/09/22/54413cff28130ed2aba2dbad47f2e0e2_image_document_large_featured_borderless.jpg

http://static.wiwo.de/media/1/4449922_large.jpg

http://www.dpa.de/uploads/tx_templavoila/18-aufloesung.jpg
Full transcript