Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

BarCamps statt Zuhör-Events

No description
by

Kristin Narr

on 27 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of BarCamps statt Zuhör-Events

BarCamps
statt Zuhör-Events

Ein BarCamp startet mit der
Vorstellungsrunde
Name

3 Hashtags / Schlagwörter
Dann geht es mit der gemeinsame Sessionplanung weiter
Mutige nach vorn

Thema und kurze Erklärung

Handzeichen durch Anwesende für Raumzuordnung

Planung des Tages anhand des Sessionplans
Nach den Sessions:

Zusammenkommen und Auswertung
Zum Merken:
Die BarCamp-Regeln
Zu Beginn ein paar Fragen
Wer weiß, was ein BarCamp ist?
Wer war schon einmal auf einem BarCamp?
Wer hat schon einmal ein BarCamp organisiert?
Welche BarCamps sind bereits in Planung?
Tools und Unterstützer
Twitter – www.twitter.com
Etherpad – yourpart.eu
Google Doc – drive.google.com
Barcampertool – www.barcamptools.eu
In den Sessions
striktes Zeiteinhalten

kein Zwang zu bleiben

Dokumentation via Etherpads
Was ist ein BarCamp?

Ein BarCamp in Projektphasen
Format- und Themenfindung
Konzeption und Planung
Planung und Teams
Ausschreibung und Informationsarbeit
Vorab-Kommunikation und Sessionvorschläge
Vorbereitung von Technik und Material
Planung der Tools zur Online-Kollaboration
Vorbereitung vor Ort
Durchführung
Dokumentation
Community-Management

Jörg

#ePartizipation
#Sozialmarketing
#Fundraising
ein Format, „Die Unkonferenz“
Verbindung zwischen online und offline
(allgemeines) Thema und Location
Wissen und Erfahrung (+ Mitteilungsbedürfnis)
(gemeinsame) Ad hoc Sessionplanung
Jeder kann zur/zum „Teilgeberin/Teilgeber“ werden!
Man braucht vier Dinge:
Thema, Räume, Internet, Zeit
Eine Session ist in der Regel 45 Min. lang
Eine Session kann sein:
Fragestellung/Diskussion
Workshop
Vortrag im Sinne eines Inputs
Projektvorstellung
weitere Dokumentation
1. Du sprichst über das Barcamp.

2. Du bloggst/twitterst über das Barcamp.

3. Wenn du eine Session anbieten willst, schreibst du deinen Namen und dein Thema auf eine Moderationskarte.

4. Du stellst dich nur mit deinem Namen und drei Schlagwörtern vor.

5. Es gibst so viele Sessions gleichzeitig, wie die Räumlichkeiten es erlauben.

6. Keine vorher festgelegten Sessions und keine Touristen.

7. Sessions dauern 45 Minuten oder 2x 45 Minuten oder 3x 45 Minuten, je nachdem wieviele Timeslots (Zeitschiene á 45 Minuten) es gibt.

8. Bei deiner ersten Barcamp-Teilnahme solltest Du eine Session halten.

9. Regelt in eurer Session untereinander, wer die Ergebnisse protokolliert/dokumentiert (Wenn WLAN ausfällt einfach Text-Dokument öffnen und nach der Session Mitschriften reinkopieren).

Weitere Links und Hinweise:

Vorlage für digitalen Sessionplan (Kopie anfertigen und Lizenz angeben!): https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0AtgYfMO916NYdHY4X1Z0ZkYzbWQyYmI1SFhVd2ViOGc#gid=3
Broschüre "Social Media in der Internationalen Jugendarbeit: http://www.ijab.de/publikationen/detail/?tx_ttproducts_pi1[backPID]=58&tx_ttproducts_pi1[product]=118&cHash=d28755dbeccf06b587dc96ec5f6bcb8d
kostenfreier Prezi-Edu-Account: http://prezi.com/pricing-4/edu/
Full transcript