Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gehirn von Mann und Frau

No description
by

Vanessa Georg

on 9 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gehirn von Mann und Frau

Gehirn von Mann und Frau Evolution: -Männer und Frauen unterschiedlich gebaute Gehirne
-genetisch bedingte Interessen und Verhaltensweisen Interessen und Fähigkeiten: FRAU :
-bessere sprachliche Fähigkeiten
-mehr Kontaktbereitschaft
-besseres Einfühlungsvermögen
-besseres Mimikverständninis
(-Sprachvermögen und räumliche Vorstellungskraft schwanken mit der hormonellen Lage des Zyklus) MANN: -besseres räumliches Vorstellungsvermögen
-größeres Interesse für technische Systeme -Kinder zeigen geschlechtsspezifische Verhaltensunterschiede im Spielen Unterschiedliche Gehirne FRAU:
-Teile des Stirnhirns und des limbischen Systems sind größer als bei Männern
-in Stirnlappen und der Schläfenrinde höhere Neuronendichte
-Verbindung beider Gehirnhälften bei Mädchen stärker MANN:
-Teile der Schläfenlappen sind größer ( für räumliches Verständnis zuständig -unterschiedliche Reaktionsmuster bei Jungen und Mädchenaufgrund der Amygdala
-größte Bauunterschiede : Sexualhormone
-Sexualhormone greifen in das Geschehen der Zellen des Zielgewebes ein,indem sie die Transkription steuern Veränderung von Zellwachstum, Dendritenbildung, Synapsenbildung ,Synapsenbau un Bildung von Rezeptoren für best. Neurotransmitter -Y-Chromosom -> Bildung von Hoden -> 4.Schwangerschftsmonat : Vermännlichung des Gehirns Hirnbau der Geschlechter von Geburt an verschieden, Verstärkung er Untershiede in der Pupertät Sexualhormone und Gehirnentwicklung -veränderte/ unwirksame Hormonmenge --> Neigungen zu Homosexualität -Störung in der Nebennierenrinde --> Auschüttung von Testosteron -->Transsexualität
Full transcript