Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Neurophysiologie

No description
by

Berfin Özbolat

on 20 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Neurophysiologie

Erregungsleitung im Axon
Auge
Informationsübertragung an den Synapsen
Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen
Verrechnung postsynaptischer Potenziale
Bau einer Nervenzelle
Ionentransport durch die Zellmembran
Lichtabsorption in den Sehzellen
Nervengifte
Sucht
Ruhepotenzial
Aktionspotenzial
Heroin
Kokain
Rezeptormodell Heroinsucht
keine Heroinmoleküle
kein Blockieren
Überfluss an cAMP
ENTZUG
14 Tage:
Erbrechen
Schüttelfrost
Frieren
Zittern
Naselaufen
Augentränen
Schwitzen
innere Unruhe
Schlafstörungen
psychische Störungen
Rezeptormodell Kokain
schwere Depressionen
Unfähigkeit, aus eigenem Antrieb zu handeln
Stimmungsschwankungen
Gereiztheit
Aggressionsausbrüche
unbegründete Ängste
Hyperaktivität
Sensibilität und unsoziales Auftreten!
ENTZUG
Durch Ionentransport zwischen Außen- und Innenseite entsteht elektrische Spannung
→ Ionentransport über
Natrium-Kalium-Pumpe

höhere K+-Konzentration im Cytoplasma, höhere Na+-Konzentration im Extrazellularraum
→ Unterschiedliche Verteilung durch
aktiven
Transportmechanismus
(Natrium-Kalium-Pumpe)

unter
ATP-Spaltung
werden von der Pumpe
3 Na+-Ionen
nach außen und gleichzeitig
2 K+-Ionen
nach innen transportiert
Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen:

Reiz → erregt Sinneszellen → Erregung wird zum Gehirn geleitet und verarbeitet

Sinneszellen reagieren nur auf für sie adäquate Reizarten

Ausreichend starker adäquaten Reiz nötig für Änderung des Membranpotenzials → Rezeptorpotential

Rezeptorpotential gibt Reizstärke an und wird in die Frequenz der Aktionspotentiale übersetzt (Codierung)

Dann Verarbeitung im Gehirn

Selten auch inadäquate, diese müssen aber stark sein
Erregungsbildung in den Sehzellen

Licht spaltet Sehfarbstoff Rhodopsin (Retinal + Opsin)

11-cis-Retinal geht in den Raum von all-trans-Retinal über & wird vom Opsin gespalten

Rhodopsinspaltung löst chemische Reaktionen aus

Natriumkanäle schließen sich → weniger Natriumionen strömen in Sehzelle

Membranpotential der Sehzelle nimmt ab

Negativere Werte als ohne Lichteinfall (Bipolarzellen werden enthemmt)

Wenn Lichtreiz beendet ist, öffnen sich die Natriumkanäle wieder

Natriumionen strömen in Sehzelle ein, d.h. wieder positivere Werte

Sehzelle sendet den Transmitter Glutamat an Bipolarzellen

Bipolarzellen werden gehemmt, d.h. sie übertragen keine Signale mehr
Mit Myelinscheide
Ohne Myelinscheide
Danke für's Zuhören! :)
Exogene Toxine:
von außen aufgenommen
meist flüssig/fest (Ethanol, Arsen)
kommen deutlich öfter vor als endogene Toxine

Endogene Toxine:
Herstellung vom Körper selber
Beispiel: Glutamat nennen → Apoptose

Beispiele:
Botulinustoxin (verhindert Ausschüttung/ Freisetzung von Acetylcholin)
Nicotin & Muskarin wirken wie Acetylcholin, werden aber nicht abgebaut
→ dauerhafte Reizung
→ tödlich ausgehende Muskelkrämpfe
Alkylphosphate (hemmen Acetylchlolinesterase)
Es gibt Nervengifte, die sich genauso verhalten wie körpereigene Stoffe!
→ Kein Abbau vom Körper
→ Tödliche Überreizung

Andere Gifte hemmen entweder den Abbau von Stoffen (z.B. Acetylcholin) oder die Ausschüttung von ihnen
→ Muskelkrämpfe (nicht immer tödlich)

In geringen Mengen: Verwendung in Medizin
→ Wichtig: Konzentration des Giftes, körperliche Verfassung des Patienten
Full transcript