Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Sterbehilfe

No description
by

Friederike Lutz

on 27 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Sterbehilfe

Es ist hart zu leben; aber härter ist es noch zu sterben.
Sterbefälle
Arten der Sterbehilfe
Medizinischer Standpunkt
Unnötige Ausblendung der Palliativmedizin
Verfahren zur Linderung schwerster Schmerzen
Wunsch rückt in den Hintergrund
erträgliche letzte Lebenszeit
Felix B., Luis L., Friederike L.
27.Mai 2014
Deutschland
Gesetzliche Regelung
Euthanasie
Selbsttötung
straffrei
Ausnahme: Dritte kommen zu Schaden

Aktive Sterbehilfe
starfbar
Totschlag -> ~10 Jahre Freiheitsstrafe

Beihilfe zur Sebsttötung
straffrei
ggf.: Unterlassene Hilfeleistung
-> ~1 Jahr Freiheitsstrafe
rechtliche Einschränkung: Ärzte

Indirekte Sterbehilfe
straffrei
schmerzfreies Sterben als höheres Rechtsgut

Passive Sterbehilfe
straffrei
Patienenverfügung
- heutige Hauptbedeutung: Sterbehilfe
Sterbehilfe
sterben oder sterben lassen?
Aus Albanien
Spruch des Tages
Problematik
Spannungsfelder:
Gesetz und Selbstbestimmung
staatlicher Anspruch und individuelle Persönlichkeitsrechte
staatlicher Strafanspruch und Rechtfertigungsgründe
medizinische Möglichkeiten und Menschenwürde
Selbstbestimmung und religiöse Aspekte
Pro
Umfragen
Römisch-katholisch
Christliche Standpunkte
Sterben in Würde
Wunsch nach lebensverkürzenden Maßnahmen soll gar nicht erst aufkommen
"Christliche Patientenverfügung"
Palliativmedizin
stationäre Pflege
Hospizgedanke:
Sterbebegleitung
familiäre und nachbarschaftliche Zuwendung und Hilfe
Quellen
http://www.schulstoff.net/sterbehilfe~pro~contra~argumente~ethik-59.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Sterbehilfe
http://de.statista.com/graphic/1/163321/bitte-um-aktive-sterbehilfe-an-aerzte.jpg
http://www.sterbehilfedeutschland.de/
http://www.zeit.de/schlagworte/themen/sterbehilfe/index
http://www.rp-online.de/politik/sterbehilfe-gewissensfrage-im-bundestag-aid-1.4224473
http://de.wikipedia.org/wiki/Palliativmedizin
http://wikis.zum.de/dsd/Katholischer_Standpunkt_zur_aktiven_Sterbehilfe
http://www.gutefrage.net/frage/gruende-der-katholischen-kirche-fuer-die-ablehnung-von-sterbehilfe

Contra
sanftes Ableben
sichere Mittel
Menschenwürde
Selbstbestimmung
kein zu großer Eingriff
moderner säkularer Staat
Komplikationen
unsichere Diagnose
natürlicher Prozess
unnötiger Sterbewunsch
Verdrängung von Leid und Tod
moralischer Druck
Kostendruck im Gesundheitswesen
Alternativen
Aktive Sterbehilfe
Beihilfe zur Selbsttötung
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fimages.zeit.de%2Fpolitik%2F2014-01%2Fumfrage-sterbehilfe-1.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2014-01%2FSterbehilfe-YouGov-Umfrage&h=272&w=580&tbnid=BjIM7BEttYOvcM%3A&zoom=1&docid=JKU-ypA_-lBxAM&hl=de&ei=raOAU_3-OKfm7Abs-4DQCg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=342&page=1&start=0&ndsp=35&ved=0CKQBEK0DMBU
Aktive Sterbehilfe:
- gezielte Herbeiführung des Todes
- wird vom Patient ausgeführt
- geschieht auf Wunsch des Patienten
Passive Sterbehilfe:
- bessere Formulierung: Sterbenlassen
- lebensverlängernde Maßnahmen
n
werden eingestellt
Indirekte Sterbehilfe:
- Schmerzlinderung steht im
k
Vordergrund
- Tod durch Medikamente wird in Kauf
k
genommen
Beihilfe zur Selbsttötung:
- eine Person stellt ein Mittel zur
k
Selbsttötung bereit
- Patient führt letzten Schritt selbst aus
eigentlich Suizid
- Bedeutung im dritten Reich: Morde unter dem Vorwand der
k
Rassenhygiene
- Bedeutung in der Antike: "Tod an der Zeit", also
k
kein frühzeitiger Tod
Evangelisch
Aktive Sterbehilfe
wird abgelehnt
in Gottes Hand
keine Lösung für das Leiden
Auslöschung von Leben

Passive Sterbehilfe
unter Umständen geduldet
Tod kann nicht mehr verhindert werden
Berücksichtigung des Geistes

Fazit
-> persönliche Entscheidung
-> keine pauschale Frage
-> Wertvorstellungen
-> berechtigte Zweifel
Full transcript