Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Cäsar

No description
by

Roman Meil

on 27 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Cäsar

Weg der Befriedigung
Ablauf der Präsentation
Gaius Julius Cäsar
-Er war ein römischer
Staatsmann, Feldherr
und Autor
.
-Gaius Julius Cäsar entstammte aus einem
angesehenen altrömischen Geschlecht, dem
Patriziergeschlecht
.
-Er wurde am
13. Juli 100 vor Chr.
in Rom geboren
und starb am
15. März 44. vor Chr.
in seiner
Geburtsstadt.
Das Patriziergeschlecht
-
Das Patriziergeschlecht
entstammt der Sage
nach Lulus, dem Sohn des Trojaners Äneas.
-
Deshalb hießen die Nachkommen
dieses Geschlechts
mit Zweitnamen auch stets Jilius nach Lulus.
-
Die Familie Cäsars
war im Vergleich zu anderen römischen
Adligen nicht besonders reich, nur wenige Mitglieder
dieser Familie hatten sich politisch hervor getan.
Cäsar
Lebenslauf
Vielen Dank
geboren
13. Juli 100 vor Chr.
gestorben
15. März 44 vor Chr.
84 vor Chr.
Heirat mit Cornelia
-
Nur zwei iulische Konsuln
, für die Jahre 267 und 157 v.
Chr., nachgewiesen. Caesars gleichnamiger Vater war
92 v. Chr. Prätor, doch verstarb er 85 v. Chr..
-
Caesars Tante Iulia
war mit dem Feldherrn Gaius
Marius verheiratet, der die Kimbern und Teutonen
besiegte und als mehrmaliger Konsul die
politische Gruppe der Popularen im
römischen Senat anführte.
19 Jahre (ca. 81 vor Chr.) Offizier
im Stab des Marcus Minucius Thermus
und späterer Sieg im Bürgerkrieg
78. Vor Chr. ging Cäsar als Offizier in den Stab von Publius Servilius Vata, in den Kampf gegen die Piraterie
Auf dem Weg nach Rhodos geriet Caesar 75/74 v. Chr. bei der Insel Pharmakussa in die Gefangenschaft von Piraten
Anfang des Jahres 73 v. Chr. wurde Caesar anstelle des verstorbenen Vetters seiner Mutter, in das Priesterkollegium der Pontifices gewählt
69 oder 68 v. Chr. begleitete
er schließlich die Quästur
Allgemein
Um 76 v. Chr. brachte Cornelia das einzige
Kind des Paares, die Tochter Iulia, zur Welt
Cornelia starb 69 oder 68 v. Chr.,
fast Zeitgleich mit seiner Tante Iulia
Im Jahr 62 v. Chr. wurde Cäsar
zum Prätor gewählt und ließ sich kurz darauf von seiner Frau Pompeia scheiden
Nach seiner Rückkehr aus Spanien heiratete Caesar Pompeia
65 v. Chr. war er Ädil
63 v. Chr. wurde Caesar in das bedeutende Amt des Pontifex Maximus gewählt
erst Crassus und Pompeius ermöglichten ihm die Wahl zum Konsul 59 v. Chr.
Cäsar war beim
Amtsantritt
40 Jahre alt und unterschritt das in Sullas Lex de magistratibus aus dem Jahr 81 festgelegte Mindestalter (43 Jahre) für das Konsulat also deutlich. Weil er auch bei Antritt seiner Prätur zu jung gewesen war, hat der Althistoriker Theodor Mommsen vermutet, Cäsar sei gar nicht im Jahr 100 v. Chr. geboren, sondern bereits im Jahre 102 v. Chr..
Nun kommen wir zu einem der
größten
Erfolge
Cäsars:


Dem
Gallischen Krieg
(58-51/50 vor Chr.)
Bellum Gallicum
-Beginn:
Frühjahr 57 vor Chr. startete er mit 8 Legionen
-Grund:
Angebliche Verschwörung der Gallier und
Belger
Ämter im römischen Reich
Die römischen Soldaten hießen
Legionäre
.
Sie trugen einen Helm mit Nackenschutz und Wagenklappen, Brustpanzer und Sandalen. Bewaffnet waren sie mit einem Speer, Dolch, Schwert und einem Schild. Sie mussten gute Handwerker sein, weil sie ihre Lager selbst errichteten. Und sie mussten körperlich fit sein, weil sie oft lange marschierten, mit über 30 Kilo Marschgepäck.

Aufgeteilt wurden die Legionäre in Gruppen
:
die kleinste Einheit =
Zenturie
= 80 Mann, 2 Zenturien =
Manipel
, 6 Zenturien =
Kohorte
, 10 Kohorten =
1 Legion
mit etwa 6000 Soldaten.

Truppen
-56 vor Chr.
dachte Cäsar, er hätte
Gallien komplett befriedigt.
-Er unternahm einen Rheinübergang
im Spätsommer 55 vor Chr.
und zwei Flottenexpeditionen nach
Britanien, eine im Sommer55 und eine
im Frühjahr 54 vor Chr..
-Im Jahr 53 vor Chr Chr.
stimmte die gallische Nobilität
der Hinrichtung ihrer Anführer
zu und Gallien schien dadurch
gesichert.
Aufstand des Vercingetorix
-
Vercingetorix

war ein
Arvenerfürst.
-
Der Aufstand
begann in Cenabum, welches die
Römer jedoch zurückerobern konnten.
-
Idee während der Schlacht:
Römische Nachschublinien
unter Druck setzen
-
Rätselhafter Rückzug
des Vecingetorix nach der
Schlacht von Armacon nach Alesia!
-
Cäsar zog einen
doppelten Belagerungsring
um Alesia.
-
Vercingetorix

wurde gefangen genommen und in
Rom
hingerichtet.
-
Nach einigen Feldzügen
gegen die Kanuten
und Treverer war Rom im Jahre 50 vor Chr.
militärisch gesichert.
Nachdem Cäsar starb
Bürgerkrieg
-53 vor Chr.
hatte sich Pompeius dem Senat angenähert,
da Cäsar ihm zu mächtig geworden war.
-
Man forderte Cäsar auf, seine
10 Legionen aufzulösen
, doch dieser
weigerte sich, wenn nicht auch Pompeius sein Heer auflöse.
-
Cäsar hatte nach
fehlgeschlagenen Verhandlungen
keine politische Basis
mehr in Rom und musste sich für
c
hten, dass der Senat auf die militärischen
Fähigkeiten des Pompeius setzt um ihn für die zahllosen Vergehen zur
Rechenschaft zieht.
-Cäsar hatte nun nur noch zwei Möglichkeiten:
Entweder er würde
sich einem Prozess stellen und damit seine politische Karriere
beenden oder er würde sich gewaltsam gegen die Republik wenden.
Cäsar entschied sich für die zweite Variante, welche einen
Bürgerkrieg zu Folge hatte.
Schritt Nummer 1
-Cäsar überquerte am 10. Januar 49 vor Chr.
mit
der etwa 5.000 Mann starken XIII Legion
den Rubikon.
-Pompeius,
welcher erst kurz zuvor vom Senat zum Verteidiger
der Republik erklärt worden war, musste auf Grund des
raschen Handelns Cäsars die Stadt mit seinen Anhängern
verlassen.
-Cäsar
dagegen brachte, ohne auf größeren Widerstand zu
stoßen, die wichtigsten Städte von Norditalien unter Kontrolle.
-
Bevor Cäsar jedoch die Stadt erreichen konnte, setzte
Pompeius nach
Griechenland
über.
Schritt Nummer 2
-Cäsar vernichtete,
da er noch keine Flotte zum
Übersetzen besaß, die von Pompeius stationierten
Truppen (dies geschah in kürzester Zeit).
-
Währenddessen konnte Pompeius eine große
Streitmacht
aufstellen.
-Im Jahre 48 vor Chr.
überquerte Cäsar mit rund 15.000
Mann die Adria und zog gegen Pompeius in die Schlacht,
erlitt jedoch eine Niederlage bei Dyrrhachium und
zog sich nach Thessalien zurück.
Schlacht bei Pharsalos
-Pompeius:

Er wollte Cäsars Truppe aushungern, doch die
Republikaner drängten ihn zum Angriff.
-
Pompeius verfügte über ein doppelt so starkes
Heer
Truppen:
Schlachtaufstellung
Cäsar: 22.000 Legionäre
1.000 Reiter

Pompeius: 44.000 Legionäre
7.000 Reiter
Ende des Pompeius
-
Pompeius floh
nach der Niederlage nach Ägypten,
wo er auf Befehl der Ratgeber des Königs Ptolemaios
ermordet wurde.
-
Cäsar folgte Pompeius
und erhielt in Alexandria seinen Kopf.
-In
Alexandria
wurde er in die dortigen politischen Streitigkeiten
hineingezogen
-
Er verliebte sich
in die junge Königin Kleopatra.
-Kleopatra gebar
Ptolemaios Kaisarion
, einen von Cäsars Söhnen.
-Er führte für sie, nachdem sie von ihrem Bruder aus
Ägypten vertrieben worden war, in den
Alexandrischen
Krieg
, wobei er in Alexandria eingeschlossen wurde.
-Nach der Vereinigung mit dem Ersatzheer
konnte er die Schlacht gewinnen.
Ptolemaios ertrank während
seiner Flucht im Nil.
Königstitel
oder Diktatur?
-Nach seiner
Rückkehr
aus Ägypten ließ sich
Cäsar zum Diktator (auf zehn Jahre) ernennen.
-Er plante eine komplette "
Sanierung
" Roms
-Wenig später ließ er sich zum
Dictator perpetuus
(Diktator auf Lebenszeit) ernennen.
?
?
Ob Cäsar einen
Königstitel
wollte oder sich mit einer
Diktatur
zufrieden gab.............
........
beschäftigt Historiker bis heute.
Tod
-Cäsar wurde am
15. März 44 vor Chr.
von
einer Gruppe Senatoren (während einer
Senatssitzung) im Theater des Pompeius
mit 23 Dolchstichen ermordet.
-Die
Hauptverschwörer
waren Marcus Iunius
Brutus und Gaius Cassius Longinus. Vermutlich gehörten
jedoch noch 50 bis 80 weitere Personen zur
Verschwörung.
-Vor der Sitzung erhielt er noch eine
Schriftrolle
,
in welcher man ihn warnen wollte,
doch er entschied sich, diese erst nach der
Sitzung zu lesen.
-In Cäsars Testament stand, dass jeder
Bürger 300 Sesterzen erhalten solle.
-Es wurde für
Cäsars Leiche
auf dem Marsfeld ein Scheiterhaufen aufgeschichtet, doch das Volk nahm die Leiche an sich und verbrannte sie auf einem aus Möbeln
und den Kleidern der Soldaten aufgerichteten Scheiterhaufen.
-Nach Cäsars Tod folgten weitere
Bürgerkriege

bis in das Jahr 31 vor Chr..
1. Kurzer Lebenslauf
2. Gallischer Krieg
3. Bürgerkrieg
4. Schlacht bei Pharsalos
5. Ägypten
6. Tod
-Er litt unter
epileptischen Anfällen
Sieg für Cäsar
Full transcript