Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Mexiko City, die Megastadt Nordamerikas

No description
by

André Müller

on 27 June 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mexiko City, die Megastadt Nordamerikas

Gliederung
Mexico City - die Megastadt Mittelamerikas
Lage
Grundlegendes zum Land
Einwohnerzahl und ihre Entwicklung
Entwicklung und Ursachen der Entwicklung
Menschen in Mexico City
Zitate
Statements
Quellenangaben
Lage der Megastadt
Grundlegendes zum Land
Aus Tenochtitlan wird Mexico City
Hauptstadt Mexikos
in Mittelamerika
auf 3 Seiten von Gebirgen umgeben, im Süden von mehreren Vulkanen ->Kessellage
Fläche: 1495 km²
19° Nord und 99° Ost
Höhe: 2310m
->höchsteglegen
Megastadt der Welt
- Amtssprache: Spanisch
- Bergbau, Erdgas, Erdöl,
Stahlproduktion
- BIP: rund 6.487 € (DE: rund
33.000€)
- Klima im Norden: subtropisches
Wüstenklima
- Klima im Süden: wechselfeuchte
Tropenklimate, Kalttropen
- Trockenzeit im Winter;
Regenzeit im Sommer
- Fläche: 1.972.550 km²
- Einwohnerzahl: 120.286.655


Bevölkerungsentwicklung
1824
Heute
1985
1535
1325
schweres Erdbeben der Stärke 8,1
Zerrstörung der gesamten Innenstadt
Einteilung der Stadt
Unterteilung in die eigentliche Stadt und die umliegenden Bezirke
1940
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Geographische Besonderheiten
ca. 3,05 Mio Einwohner (1950)
ca. 20,3 Mio Einwohner (2015)
Prognose: 23,9 Mio Einwohner (2050)
Gründung der Aztekenhauptstadt Tenochtitlan
Hauptstadt der ehemaligen spanischen Kolonialherren
Trockenlegung des Texcocosees
Ausdehnung der Stadt
Probleme
Absenkung der Stadt um 20 cm/Jahr
Trinkwasserversorgung
hohe Luftverschmutzung
16 Stadtbezirke:
"delegaciones"
Industrialisierung
starkes Bevölkerungswachstum
starkes Wirtschaftswachsum
Ernährungsproblem
Entstehung von Slums/illegale aber geduldete Selbstbausiedlungen
Ausdehnung auf Bundesstaaten Mexiko und Hidalgo
Norden: Industriegebiete und Arbeiterviertel
Osten: Mittelschicht, sowie in den östlichen Vororten
sozial schwache Bevölkerung (Slums)
Süden und Westen: wohlhabende Bevölkerung, sowie
Hotels, Banken und Versicherungen
große Kluft zwischen arm und reich
-grenzt im Norden an USA, im Osten Golf von
Mexiko/ Atlantik, im Süden an Guatemala und
Belize und im Westen an den Pazifik
-überwiegend auf über 1500m, höchter Punkt:
Citlaltépetl 5636m ), Halbinsel Yucaton im
Südosten auf bis zu 200m, im Nordwesten
überwiegend auf bis zu 200-500m
höchster Berg: Citlaltépetl mit 5636m
Händler aus dem Stadtviertel Tepito (Hochburg der Kriminalität)
Kriminalität = Normalität, keine andere Perspektive
Leben eines Slumbewohners
Leben einer Familie
besitzt eigenes Haus, SUV, 2 Kinder
leben in Vierteln wie z.b. Santa Fe, Lomas oder Pedregal
-> durch Mauern, Stacheldraht, Elektrozäune, sowie von privaten Sicherheitsdiensten und Kameras bewacht
wollen sich von der Kriminalität und der Unterschicht abgrenzen und ihr durch die Schutzmaßnahmen entfliehen
-> sind sich der Gefahr und der Kriminalität bewusst
-> ABER: durch Sicherheitsmaßnahmen nicht mehr mit Kriminalität
konfrontiert, weniger bewusst, Wahrnehmung geringer

"Mexico City kann angst machen"

"teure Oase der Ruhe und Sicherheit"

zählt zu Städten mit größstem Gefälle zwischen arm und reich
300.000 Angehörige mexikanischer Drogenkartelle
Express-Entführung und vorgetäuschte Entführung
ein Viertel der Bevölkerung fiel einem Verbrechen zum Opfer
schlechte Lebensbedingungen
illegale Straßenmärkte
Polizei zeigt zwar Präsenz, bewirkt aber nichts
Mordrate liegt bei 8,5 Todesopfern pro 100.000 Einwohner
Tsunamigefahr weltweit
Reichen grenzen sich von armer Bevölkerung ab
Barrieren an Zugangsstraßen, Zäune, Wachdienste
Armut und Kriminalität wird verdrängt, Oberschicht genießt künstlich erzeugte Ruhe und Sicherheit
"internationales Image verheered"
gilt besonders bei Ausländern, die Mexiko City noch nicht besucht haben
"gigantischer Berg aus Schmutz & Elend, ein unzähmbares Verkehrschaos & eine riesige Smogwolke"
keine Sicherheit, hohe Kriminalität und Drogenkriege
nicht völlig falsch aber sehr einseitig
Schönheiten
verkehrsfreies, architektonisch wertvolles Zentrum
Parks
Prachtbouleards & reiche Geschäftsviertel
gut ausgebautes U-Bahnnetz
"vor sich hin wuchernde mexikanische Megametropole"
Stadtbehörde und Polizei haben kaum Möglichkeiten und Mittel gegen die Kriminalität vorzugehen
viele Verbrechen kommen gar nicht vor Gericht

nur ca. 1/4 der Verbrechen werden angezeigt
und nur bei ca. 1.4 % kommt es zu einer Verurteilung
Leben eines Polizisten
Kriminalität wird immer unüberschaubarer und brutaler und die Polizei hat kaum eine Chance dagegen anzukämpfen
Statements
geschockt!
25% der Bevölkerung sind in den letzten 3 Monaten Opfer eines Verbrechens geworden
76% fürchten sich vor einer Entführung
nirgends so viele Entührungen wie in Mexiko City
beeindruckt!
Baustil


streng symmetrische Straßen mit monotonem Muster nach spanischem
Vorbild
Quellen
https://de.wikipedia.org/wiki/Mexiko-Stadt
http://www.fluter.de/de/megacities/heft/6286/
http://www.planet-wissen.de/kultur/metropolen/mexiko_stadt_mega_city_vor_mega_herausforderung/index.html
http://www.bpb.de/themen/6VF84KMexikoStadt.html
http://www.planet-mexiko.com/gesellschaft/korruption-bestechung.html
http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/news-details/article/wir-werden-nicht-den-mund-halten.html?no_cache=1&cHash=94e9ae3ab8657b486977aa345703f866
Diercke Weltatlas
Konfrontation mit Gewalt und Armut
täglicher Kampf ums Überleben
Abrutschen in illegale Geschäfte,
werden kriminell
Verkauf von Diebesgut
Dealen mit Kokain & Ecstasy
hat keine andere Möglichkeit an Geld zu kommen
tägliche Konfrontation mit dem Leben der Mittel - & Oberschicht
"solange man die Armut nicht besiegt, wird man auch das Verbrechen nicht wirklich bezwingen"
Verbrechen werden aufgrund von Armut verübt
Entführungen:
Express-Entführungen
vorgetäuschte Entführungen
Drogenhandel und Handel mit gestohlenen oder gefälschten Waren
von Almut, Laura und André
1521
Zerstörung durch Spanier
Aufbau von Mexico City
fasziniert!
Lage
auf Boden des trocken gelegenen Texcocosees
abstoßend!
starke Abgerenzung der reichen Bevölkerung
leben meistens in den Selbstbausiedlungen
sehr geringe Löhne
Korruption
riskieren jeden Tag ihr Leben
Zusammenarbeit mit Kartellen
5 -15% der Polizisten
willkürliche Verhaftungen
meist chancenlos gegenüber Kriminalität
vor allem wegen Korruption
erschreckend!
Gewalt gegenüber Frauen gehört zur Noramlität
Chapultepec
Palacio de Bellas Artes
Full transcript