Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Franz Kafka

No description
by

Anna-Lisa Anstett

on 26 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Franz Kafka

Franz Kafka
Gliederung
1. Das Leben von Franz Kafka
1.1 Herkunft
1.2 Kindheit, Jugend und Ausbildung
1.3 Berufsleben
1.4 Freundschaften und Beziehungen
1.5 Krankheit und Tod
2. Generationenkonflikt, Beziehung Vater - Sohn
3. Zitate von Franz Kafka
4. "Die Verwandlung" (Werk)
5. Typische Merkmale seiner Literatur
1. Das Leben von Franz Kafka
* 03. Juli 1883 in Prag, gest.: 03 Juni 1924 in Österreich
deutschsprachiger Schriftsteller

1.1 Herkunft
Mutter -> umfassendere Bildung als Vater

2 Brüder: Georg, Heinrich -> verstarben als Kleinkinder

3 Schwerstern: Gabriele, Valerie und Ottilie
wurden vermutlich in Konzentrationslager deportiert
1.2 Kindheit, Jugend und Ausbildung
1889 - 1893: besuchte die Deutsche Knabenschule in Prag
danach: deutschsprachiges, humanistisches Staatsgymnasium in Prag
schon als Schüler an Literatur interessiert
1899: widmete sich dem Sozialismus
1901 - 1906: Karl - Ferdinands - Universität zu Prag
studierte Chemie, danach Wechsel in die juristische Richtung und ein Semester Germanistik und Kunstgeschichte
1.3 Berufsleben
1908: "Arbeiter - Unfall - Versicherungsanstalt

1910: Beginn der Tagebuchaufzeichnungen

1915: die Erzählung der "Verwandlung"
6. Quellen
1.1 Herkunft
Eltern: Hermann Kafka (jüdischer Kaufmann),
Julie Kafka
Vater: wuchs in einfachen Verhältnissen auf
Mutter: gehörte einer wohlhabenden Familie an
1.4 Freundschaft und Beziehungen
Prager Kreis -> Max Brod, Felix Weltsch (Philosoph), Oskar Baum, Franz Werfel (Schriftsteller)

Brod: der erste, der Kafkas Genie frühzeitig erkannte

3 Frauen: Felice Bauer, Julie Wohryzek, Dora Diamant

keine Kinder
August 1917:
Lungentuberkulose, nicht heilbar

starb im Alter von 40 Jahren
1.5 Krankheit und Tod
3. Zitate von Franz Kafka
"Das Glück, das dir am meisten schmeichelt,
betrügt dich am ehesten."

"Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da."

"Das Buch ist die Axt für das gefrorene Meer in uns."
4. Die Verwandlung
(Werk)
quälende Vaterbeziehung

sein Vater: lebenstüchtige, grobe, polternde, zupackende
und selbstgerechte Kaufmannsnatur

Mutter toleriert dessen Werte und Urteile

in Kafkas Erzählungen: nicht nur mächtig, auch ungerecht
2. Generationenkonflikt
1915 erschienene Erzählung

Mittelpunkt der Handlung: Familie Samsa
Gregor, Grete, Eltern

weitere Personen: mehrere Bedienstete

Geschichte ist sehr stark auf Kafkas Leben bezogen
5. Typische Merkmale seiner Literatur
linearer Handlungsablauf

klare, verständliche Sprache

viele Übertreibungen

Interpretationsfreiraum

regelmäßig wiederkehrendes Motiv: Entfremdung

keine genaue Stilrichtung
6. Quellen
http://www.fundus.org/pdf.asp?ID=5894

http://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Kafka

http://www.inhaltsangabe.de/autor/kafka/
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Full transcript