Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Esskultur in Asien (China/Japan)

No description
by

susanne lenz

on 21 May 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Esskultur in Asien (China/Japan)

Esskultur in Asien
1. Traditionen China

„Für einen Herrscher ist das Volk das wichtigste; für das Volk ist Nahrung das Wichtigste“

Zitat eines Politikers (770-476) geläufige Maxime in China geworden

Versorgung des Volkes mit Nahrung steht im Vordergrund

Chinesische Legende: 8 Gesetze; an erster Stelle stand die Versorgung des Volkes mit Nahrung

Wichtige Bedeutung auch in der Zhou Dynastie

Geschichte
Antike: Getreide und Futter mussten entsandt sein, bevor Truppen eingesetzt

Moderenes China: Getreidepolitik ein wichtiges Thema

Verlauf einer Internationalen Konferenz: Wichtigstes Menschenrecht ist ausreichend Nahrung und Kleidung zu besitzen


Ziel der Chinesischen Küche
-> Harmonische Ernährung im Zusammenhang mit Gesundheit

5 Elemente korrespondieren mit fünf Aromen


Philosoph Mozi lehrte, dass Gewürze nur mit Mäßigung verwendet werden sollten

Essen in Asien
1. Traditionen China
1.2 Tischkultur
1.3 die vier großen Küchen

2. Kurioses

3. Essstäbchen

4.Traditionen Japan
4.1 Tischkultur
4.2 Speisen/ Getränke

5. Quellen


Yin: empfangende Kraft, Kälte und Dunkelheit (gekochtes Gemüse und Fleisch)
Yang: aktive Kraft Hitze und Licht (Getreide)

Jedes Essen beinhaltet Anteile von Yin und Yan, lediglich die Proportionen variieren

Yin und Yang = perfekte Balance der Nahrung

Fünf Elemente: Erde = Getreide Hauptnahrungsmittel. Erde ist das wichtigste
Symbol der fünf Elemente





Yin und Yan
Chinesen glaubten, dass gerade Zahlen Glück und ungerade Zahlen Unglück bringen.

Daten die aus zwei ungeraden Zahlen bestehen, gelten als besonders unheilvoll

-> Ziel: Unglück in Glück umzuwandeln

Essen zu Opfern, war einer der Faktoren, Feiertage und Essen zu verbinden

Die chinesischen Feiertage und die traditionellen Feiertagsessen sind ein lebendiger Ausdruck der kulturellen Vorstellungen und Werte der Chinesen
Feierlichkeiten
Wichtigstes Fest in China

Familien feiern zusammen

Beginn eines neuen Jahres

Geschäfte und Läden boomen

Unverzichtbar sind dabei Reis, Weizenmehl, Speiseöl, Fisch, Fleisch, Geflügel, Obst, Bonbons sowie verschiedene Nüsse

Am Silvesterabend kommt die ganze Familie bei reichlich Essen zusammen

Diese Mahlzeiten müssen besser sein als normal

Frühlingsfest
zwei Essstile : Individuell und gemeinschaftlich


Tägliche Mahlzeiten, Familienfeiern, Dorffeste oder auf offiziellen Banketten -> Chinesen essen fast immer zusammen

jeder probiert von jedem, Herumreichen der Gerichte, Bewunderung der Gerichte

in letzten Jahren eher individuelles Essen -> Hygiene


Essstil
Kommunikative Angelegenheit
keine Speisefolge
üblich: viele Speisen gleichzeitig
Je festlicher der Anlass umso mehr Speisen

„Das Auge isst mit“

Brauch:
leichte Gerichte vor den schweren – salzige vor süßen –Suppen nach den festen Speisen

Alkohol am Tisch ist beliebt

1.2. Tischkultur

früher : Matten auf dem Boden -> Heute: Runde Esstische

Ehrengäste sitzen links und rechts neben dem Gastgeber und bekommen die besten Stücke

Gastgeber: kümmert sich um die Bestellung, das Nachschenken und die Finanzen


Does and Dont's

Erlaubt: Schmatzen, Schlürfen, Rülpsen und mit vollem Mund Reden

Verpönt: Schnäuzen und das Aufessen aller Speisen

Unbesorgtes Lachen

Lautes Reden


China gibt es 56 Nationalitäten
-> große Vielfalt an Esskulturen


Norden: Beijin, Tianjin, Sandong

Osten: Shanghai, Taiwan

Westen: Sichuan

Süden: Hongkong, Fujian, Guangdon









NORDEN

beeinflusst von Mongolen

gilt wenig anspruchsvoll

Reisanbau schwer möglich


OSTEN

vor allem viel Fisch

bekannt durch 'süße' Küche mit vielen Gewürzen

durch Verwendung von viel Öl -> sehr schwer

WESTEN

scharf durch Pfeffer, Chili und Szechuanpfeffer

eingelegtes Gemüse

hauptsächlich Mais und Kartoffeln



SÜDEN:

auch Kanton Küche genannt

Basis für andaere Küchen

viele frische Zutaten und Feisch




Einheit von Himmel und Menschheit
-> einheitliches Ganzes

„Iss Leber um die Leber zu ernähren, iss Hirn um das Hirn zu ernähren“
Fleisch und Organe von Tieren korrespondieren mit menschlichem Körper

Schildkrötenfleisch als Mittel für ein langes Leben

Genitalien von Tieren helfen gegen Erektionsstörungen

Verspeisen von Gallenblase des Panthers fördert den Mut

Veraltete Bräuche, die eher bei den älteren Generationen bekannt sind
nicht in ganz China -> eher im Süden

gilt als teure Spezialität, die selten angeboten wird

Hunde werden extra dafür gezüchtet

regionale Tradition: Provinz Guandong

Hund ist Spezialität im Winter wegen hohen Fettgehalt

'Jedes Tier das mit dem Rücken zur Sonne zeigt, ist essbar'
Chinesen essen Hunde
18. Jhd v.Chr. erstmalige Aufzeichnung

Essstäbchen wurden benutzt um sich beim
Essen nicht zu verbrennen

heutzutage aus verschiedensten Materialien



Stäbchen Knigge

Stäbchen liegen vertikal zum Gast

nach dem Essen werden die Stäbchen säuberlich
hingelegt

Stäbchen werden immer als Paar ausgewechselt

man sollte nicht gegen Teller oder Schüsseln schlagen

man sollte die Stäbchen nicht senkrecht in den Reis stecken










Tischanordnung
Essen wird eingeleitet durch „Itadakimasu“ („ich werde bekommen“)

Ein Gast sitzt am Tischende und Ihm gegenüber die ranghöchste Person des Hauses

Alle Gänge werden gleichzeitig aufgetischt und getrennt in Schalen serviert


Die Schale wird beim Essen in Brusthöhe an der Schulter gehalten

Sojasauce über weißen Reis zu gießen wird nicht gern gesehen, wohingegen das Verschütten auf dem Tisch ein Zeichen dafür ist, dass es einem geschmeckt hat

Ein Glas wird am Ende halbvoll gelassen um zu zeigen, dass man satt ist

Beendet wird die Mahlzeit mit den Worten „Gochisōsama deshita“ („Es war ein Festmahl“)


Im Vergleich (zu China) weniger und oft milder gewürzte Speisen

fettarme und gesunde Küche

Eigengeschmack soll erhalten bleiben

Hohe Bedeutung von Reis zeigt sich am Begriff „gohan, der „Reis“ und „Essen“ bedeutet

Frühstück ist eine wichtige Mahlzeit ,
Mittagstisch ist die unbedeutendste Mahlzeit, wo wenig gegessen wird und
am wichtigsten ist der Abendtisch , wo viel gegessen wird



Traditionelle japanische Speisen

Wichtige Zutaten: Algen, Matcha, Miso Nudeln, Reis, Soja(sauce),
Tofu

Miso-Suppe
Mochi,
Okonomiyaki,
Sashimi, roher Fisch/rohe Meerestiere
Sushi, Reis mit verschiedensten Zutaten


Gyōza- Gefüllte Teigtaschen, oft mit Fleisch oder Gemüse(aus China: Jiǎozi)

Karē, Japanische Variante des Curry (aus Indien)

Nikuman, Gedämpfte Brötchen mit Fleischfüllung ( aus China: Baozi)

Ramen, Nudeln oder Nudelsuppen in verschieden Variationen (aus China)

Tempura, Zubereitungsart frittierter Speisen mit Teig (aus Portugal)

Reiswein und Tee gelten als wichtige Getränke


Teezeremonie wird heute noch ausgeübt









4.2 Typisch Japanische Speisen
4.1 Tischkultur in Japan
4. Esstradition Japan
-


http://www.ethmundo.de/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=462 [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.eventio.ch/_downloads/AllD_Tischsitten_weltweit.pdf [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.nekobento.com/ [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.japan-infos.de/ [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.japan-privatreisen.de/japan-rundreisen-japan-reisen/japanische-kueche-und-esskultur/ [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.japan-tipp.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=38 [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.jfc.eu/de/? [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.reiseknigge.eu/japan.html [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.tabibito.de/japan/essen.html#gaikoku [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.essen-und-trinken.de/chinesische-kueche/chinesische-esskultur-1009434.html
[Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Chinesische_K%C3%BCche [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.chinarundreisen.com/china-info/essen-in-china/essen-und-trinken-in-der-kultur.htm [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.china-insider.de/erfahrungsberichte/esskultur [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.china-guide.de/chinas-kulinarische-traditionen.html [Letzter Zugriff: 25.06.2014]
http://www.forumchina.de/gesellschaft-china/hundefleisch-essen-china.html[Letzter Zugriff: 25.06.2014]
Der China-Knigge: Eine Gebrauchsanweisung für das Reich der Mitte, Yu Chien Kuan, Fischer Verlag







5. Quellen
Danke für eure Aufmerksamkeit!


1.3 Die vier großen Küchen
2. Kurioses
3. Essstäbchen
Hunde
Full transcript