Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Anregen und Austauschen zum Beispiel mit Facebook

Einblicke und Erfahrungen aus der Unterrichtspraxis an der Berufsfachschule - immer mit dem Fokus "Unterstützung Lernprozesse"
by

Andreas Sägesser

on 2 December 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Anregen und Austauschen zum Beispiel mit Facebook

Einige Ressourcen - Fragen, Vernetzung, Kooperation, Emergenz Auszug aus: Heinz von Foerster, Bernhard Pörsken: Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners; Carl-Auer Verlag, Heildelberg 2006, S. 69 ff Auszug aus: Peter M. Senge, Die fünfte Disziplin, S.290 Peter Kruse über Kreativität 2007 heute 2012 vision of students today Virtuelle Lernumgebung wird von der Institution zur Verfügung gestellt und betrieben. Dient hauptsächlich zur Verteilung der Ressourcen (Skripte, Aufgabenstellungen usw.) Lernende, Studierende gestalten ihre "Personal Learning Enviroment" und nutzen diese zum kooperativen Lernen und Entwickeln. Die PLE kann über das Studium hinaus genutzt werden zum lebenslangen Lernen. Nutzen der "Personal Learning Enviroment
begleitetes selber Lernen und das Präsenzlernen in der Schule kombiniert möglich
kooperatives lernen (Anregungen, Austausch, Coaching) wird unterstützt
Dokumentation Lern-, Entwicklungs- und Interaktionsprozesse vereinfacht
individuelle Lernvoraussetzungen werden berücksichtigt
Theorie - Praxistransfer ergibt sich fast von selbst Peter Kruse über Vernetzung und Machtverschiebung Commitment
Selbstverpflichtung und Identifikation aus Freude an der Sache. Vision von Gunter Dueck Commitment einer Gärnterklasse buntes aus der Praxis - das hat sich ergeben
Full transcript