Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Energiestadt Masdar City

Präsentation zu "Technologien und Ressourcen für erneuerbare Energien"
by

Andreas Auberger

on 2 September 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Energiestadt Masdar City

Technologien Aufbau und Standort Masdar City Erneuerbare Energien - smart design - Innovativer Transport - Recycling + Waste to Energy

75 % weniger Energieverbrauch als gleich große Städte Energie Architektur Mobilität erste Stadt ohne fossil betriebene Fahrzeuge Realität Vision Institut und Bibliothek
10 MW PV Anlage
1 MW Dachanlage
SHAMS 1 Teile
Abwasserklärungsanlage bisher nur 2 PRT Stationen
Kostenproblematik
individueller Transport Unstetigkeit Finanzproblematiken - Management
Immobilien Abu Dhabi Überangebot Übertragbarkeit
Reisbrettstadt - gewachsene Stadt? Investitionsfehler?
eher Abu Dhabi nachhaltiger und effektiver Gebäude und
Energie
880.000 t CO2 Mülldeponien
143.000 t CO2 Transport
77.000 t CO2 1.100.000 t CO2
Einsparung unter 30 kWh pro Person und Tag Masdar City 30 kWh pro Person/ Tag
Deutschland 4,9 Wasserverbrauch um 80% senken
Wasserrecycling 90% graues Wasser
Leckagen weniger als 3%
Meerwasserentsalzungsanlage Hauptsitz IRENA Negativbeispiel:
Dongtan (Green City Ente 2010) hohe Lebensqualität Umweltressourcen schonen 100% Recycling Auswirkungen
nachhaltige Strahlkraft fehlt Aussehen - Funktion - Kompaktheit

hohe Dichte - niedrige Bebauung Unternehmen
Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Foster and Partners VAE 32 t CO2 pro Person/ Jahr
Deutschland 9 neue Prognose
frühestens 2025
Investitionen gesunken
abgespeckte Version
Prestige und Image "You have to wonder what that money could have done to make existing cities more sustainble"
(Daniel Lerch, Portland Post-Carbon Cities Institute) Masdar = Quelle/ Ursprung Masdar Institute of Science and Technology Konzentration Sonnenlicht
2044 kWh/m² Liter pro Person und Tag

GER 122 USA 295 Gasgefüllte Kissen vor Fenster Energiestadt Masdar City Seminar Technologien und
Ressourcen für erneuerbare Energien
21.01.2013
Referent Andreas Auberger
Dozenten
Dr. Simon Meissner,
Cyril Stephanos 40.000 Einwohner 50.000 Pendler 6 bis 7 km² Bevölkerungsdichte
5714 P/km² Bebauungshöhe
4-6 Stockwerke
max. 40m SO NE geographische
Ausrichtung Baubeginn
2006 geplanter Abschluss
2016 22 Mrd. USD Müll Wasser Temperierung Energieverbrauch 1.500 Clean-Tech
Firmen Taillierter Schnitt
4 m Dachrand
6 m Fußgängerniveau Minimierung
solarer Eintrag
hochgedämmte und dichte Fassadenschichten wiederverwendbare Materialien Vakuumsysteme kompostierbar, nicht- und recycelbar 1 Awareness 2 Collecting 3 Sorting Liter pro Person pro Tag
MAS 105 GER 122 USA 295 VAE 500 Temperatur schwülwarm, 20 bis 33°C Windturm Masdar City
Low-Tec Ansatz Traditionen
Prozess Luftaustausch
Effekt Kühlung, Monitoring 20 bis 25°C kühler Färbung
Glasfaser Betonelementen
mit Wüstensand Ebenen
1 Fußgänger
2 PRT
3 LRT Stationen alle 150 Meter, 85- 100 Stück
Durchsatz 5.000 Personen pro Stunde Personal Rapid Transit Anzahl 3.000 Fahrzeuge
Ladezeit 1,5 Stunden
Speicher Lithium-Phosphat-Batterien
Reichweite 60 Kilometer 2006 2016 2012 Testfelder anspruchsvolles Klima
Deckung 30% PV (Dach) - 70% Solarfarm
Leistung 240 MW 170 MW Tiefenbohrung Wärme- Warmwasser
Im Verbund zentrale Kühlanlage Parabolrinnen Shams 1 (2.000 MW)
Beam Down Solarturm
Grundlast Flüssigsalztank Mobilität Energie Organisation Zero Emission City 100 % Energiedeckung Selbstversorgung
Abu Dhabi Atomenergie
Recycling E-Waste Export Intelligente Technik

Schlafmodus Wohnung Energieverbrauch auf ein Minimum
Wärme und Luft Aufbereitung, Rückgewinnung, Passive Maßnahmen
Fassaden und Fenster EFTE-Kissen, Aluminium
Elektronik Mindestmaß, Energiesparend Literatur Abbasi T., Premalatha M., Abbasi S.A. (2012): Masdar City: a zero carbon, zero waste myth. In: Current Science, Vol. 102, Nr. 1 (1.1.2012), S.12
Bräuniger S. (2011): Masdar City. Überblick und Energie Projekte. Präsentation vom 22.11.2011 (Dresden).
Dannenberg et al. (2012): Energien der Zukunft. Sonne, Wind, Wasser, Biomasse, Geothermie.
Der Grüne Punkt Deutschland GmbH (2010): Utopia in der Wüste – unter der sengenden Sonne von Abu Dhabi entsteht die Ökostadt Masdar City. In: Der Grüne Punkt 01/2010 , S. 10-16. Köln
GTAI (2012): Arabische Halbinsel investiert in nichtfossile Energien.
Jeppesen, H. (2010): Die CO2-freie Stadt "Masdar City". www.dw.de/die-co2-freie-stadt-masdar-city/a-5475264
Jordanova-Duda M. (2012): Weg zur "CO2-freien Stadt" mit Hindernissen.
Löfken J. (2011): Vision und Wirklichkeit. In: Technology Review, 05/2011 www.heise.de/tr/artikel/Vision-und-Wirklichkeit-1234596.html
Masdar City (2010): Building the World’s Most Sustainable City. Präsentation September 2010
Masdar City (2010): Exploring Masdar City. Abu Dhabi
Masdar City (2011): The Global Centre of Future Energy. Abu Dhabi
Masdar City: www.masdarcity.ae
Mogge J. (2009): The Technology of Personal Rapid Transit.
Ramirez M. (2011): Masdar- City of the Future. In: University of Florida International Review Spring 2011, S. 5-15.
Rueter G. (2012): Auf Wüstensand gebaut: Ökostadt Masdar. www.dw.de/auf-wuestensand-gebaut-oekostadt-masdar/a-16406174
Schläfli S. (2010): Werkzeuge für die Ökostädte. In: ETH Globe 2/2010, S. 30- 35. Zürich
Vella M. (2008): Rise of the Carbon-Neutral City. In: Business Week Online, 2.12.2008, S.12
Wörlen C. (2011): Erneuerbare Energien. Wissen, was stimmt. 105
Full transcript