Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Mobile Money in Kenya

M-Pesa,the Kenyan Success Story
by

Otieno Sumba

on 26 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mobile Money in Kenya

Mobile Money;
in Kenia

Nairobi, Kenya

Hauptstadt und größte Stadt Kenias. Finanzielle Hub Ostafrikas,wichtigste handels und Vekehrszentrum. Dreh- und Angelpunkt der Innovation, vorangetrieben durch eine junge ausgebildete und dynamische Bevolkerung
Wie funktionierts?
Aktuell passiert 20% von Kenias BIP M-Pesa jährlich. 2012 waren es 8.4 Milliarden Dollar
über 15 Millionen Kunden sind Ende 2012 bei M-Pesa registriert gewesen. Ungefähr 23 Millionen Handys gibt es in Kenia
Der Kreditkartengesamtumsatz Kenias beträgt ungefähr 300 M. Euro monatlich. M-Pesa´s 527 M. Euro im Monat
Über 60% der bargeldlosen finanzielle Transaktionen in Kenia finden auf M-Pesa statt.
Fakten
Rechnungen mobil bezahlen ohne zur bank gehen zu müssen.
Gehalt zahlen oder auszahlen lassen ohne bankkonto
Bargeld in das Handy einzahlen, auszahlen lassen ,überweisen.
Einkaufen. Supermärkte und eine vielzahl weitere läden akzeptieren eine Zahlung durch M Pesa
Online einkaufen, da gänige online bezahlmöglichkeiten auf banken basieren.
Was kann M-pesa?

Herr.Bett arbeitet in Eldoret unter der Woche und fährt Wochenends nach hause, Mittwochs schickt er Geld zu seine Frau zuhause im Dorf
Fr.Bett kriegt jeden Mittwoch Nachmittag eine Sms während sie im Feld arbeitet.Wenn sie Fertig ist wird sie zu einem M pesa Agent gehen um das Geld die sie bekommen hat abzuholen.
M-Pesa?

M-Pesa ist ein von der kenianischen Mobilfunkfirma Safaricom in Kooperation mit dem Kommunikationsunternehmen Vodafone entwickeltes und Anfang 2007 in Kenia eingeführtes System für die Abwicklung von grundlegenden Funktionen des Geldtransfers und des privaten bargeldlosen Zahlungsverkehrs über Mobiltelefone ohne die Notwendigkeit eines regulären Bankkontos
Das innovative, kenianische weg der Transaktion macht Banken nahezu überflussig.
Als M-Pesa 2006 angefangen hat, hatten über 50% der Kenianer keinen Bankkonto,und waren völlig abgeschottet von finanziellen Transaktionen jenseits des Bargeldwechsels
Über 60 % der 15 Millionen registrierten M-Pesa Kunden haben noch immer keinen Bankkonto.
Anwendungsbeispiel
Konzerne die sich vor 2006 nicht für Kenia als Markt Intressierten würden wachgerüttelt, und suchten Kooperationsmöglichkeiten mit M-Pesa
M-Pesa Rüttelt wach
Western union ermöglichte internationalen Geldtransfers über M-Pesa
Selbst Kreditkarten Anbieter Visa und Mastercard entdeckten eine Möglichkeit in den kenianischen Markt endlich einzusteigen durch die Einführung eines M-Pesa Kreditkartes, die auf einem M-Pesa Konto basiert.
M-Pesa goes Banking


Das bestehen von eine Durch Banken freigelassenen Marktlücke
Gesetzgebungsverfahren die Innovation folgen
M-Pesas Angepasstheit& Benutzerfreundlichkeit
Realisierbarkeit auf vorhandene Infrastruktur
Grunde für den Erfolg M-Pesas

Allein in Kenia gibt es
4 Mobile Money Dienste (an Mobilfunknetze gebunden)
Es gibt eine Mobile Banking Dienst (M-Shwari)
Es gibt eine unabhänige Mobile Money Dienst (Tangazapesa)
Dies sichert den Preis für Mobile Money Dienste und fordert Innovation
Ushahidi ist ein Katastrophe melde/Management Kystem die in kenia 2008 erfunden wurde. Es basiert auf Mobile Technologie und würde in vielen krisengebiete angewendet
Manyatta Rent ist eine App/Software/Dienst die es Vermietern ermöglicht Miete die per Mobile Money gezahlt wird zentral zu verwalten
Güter bestellen,bezahlen und abholen in jeden der registrierten läden.
Bauer erfahren den aktuellen Marktwert ihrer Güter ,Wetter,etc per sms.
Paypal kenianisch. Pesapay funktioniert genau so wie paypal,nur auf basis von einem mobile money konto
The Kenyan Mobile Tech Revolution
Startup ,auf Tablets basierte Elearning Programm die eingeführt wird
Alexander Oswald;
"why kenyans do it better"
Die Beba karte ist eine Elektronische Fahrkarte die auf zwei Busgesellschaften in Nairobi angewendet wird. Man lädt es auf,und kann per NFC Technologie im Bus Bezahlen.
I encountered a problem last year when I hopped onto a City Hoppa (see what I did there?) to Karen at around 8 PM. This Hoppa had the tap-and-pay system. As I was about to pay my fare, the conductor said, “
Hapana boss. Ikifika saa hii tunataka cash! Tutalipa sanse aje nah ii cadi yenu?”
This is Swahili for “During this hour, we only take cash! How will we bribe a policeman with this card of yours?
Herausforderungen
send kshs 3500 to Wife?
Ok Cancel
Quellen
www.humanipo.com
www.88mph.ac
www.myorder.co.ke
www.beba.co.ke
www.safaricom.co.ke
www.youtube.de/safaricomofficial
www.youtube.de/tedxvienna
http://www.worldbank.org/en/country/kenya
http://de.wikipedia.org/wiki/M-Pesa
http://www.careernation.com/?p=1069
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/afrika-kenia-erlebt-ein-handy-wirtschaftswunder-a-670684.html
Brought to you by the Organisation of Kenyan Students in Hessen e.V

Trade, not Aid. Invest, dont donate.
Standortgründung in Nairobi ist Trend
Klassische Exportschlager Kenias in den Westen sind längst bekannt z.B Athleten, Schnittblumen und Tee.
WWW.OKSH-EV.DE
Organisation of kenyan Students in Hessen e.V
Full transcript