Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Zeugen Jehovas

LER-Vortrag
by

Martin Studubski

on 13 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Zeugen Jehovas


schwarz-weiße Weltordnung
andere Religionen sind falsch
Regierungen dieser Welt vom Satan geleitet


Aggressivität der Werbung
Freund-Feind-Denken
Rechtliche Problembereiche
Gefahren der persönlichen Abhängigkeit
Gruppenzwang/ interne Kontrolle
politische Ambitionen/politischer Einfluss
keine aggressive Werbung
stellen sich vor Haustüren, um Andere von Zeugen Jehovas zu überzeugen
versuchen mit Zeitschrift „Wachtturm“ zu überzeugen
Die Zeugen Jehovas
ökonome und finanzielle Macht
Finanzierung durch freiwillige Spenden
jedoch werden laut Ex-Zeugen Spenden von "Mitgliedern " erwartet.
Ausbeutung der Mitglieder
glauben an einen allmächtigen Gott, Jehova
glauben, dass alle Nicht-Zeugen vom Teufel sind
Gottesbild / Gesellschaftsbild
Gründer / Jahr
Mitgliederzahlen
6,5 Millionen Zeugen Jehovas (Stand:2003)
Deutschland 165.000 Zeugen
Die Zeugen Jehovas
Manipulation von Mitgliedern
keine Gleichberechtigung von Mann und Frau
keine Privatsphäre
keine Bluttransfusion
Sozial: kein Freundeskreis außerhalb der Sekte
Finanziell: Sekte hat finanzielle Kontrolle über Mitglied
Kognitiv: Umstellung an anderes Denken bei Ausstieg
Emotional: bei Austritt: Enttäuschung, Wut
Personell: Mitglieder haben viel Druck
Gruppenmitglieder kontrollieren sich gegenseitig
bei kleinsten Verbrechen wird der Betroffene mit Nichtbeachtung bestraft
machen keinen Gebrauch ihres Wahlrechts
engagieren sich nicht politisch
Charles Taze Russell geboren am 1852
1881 Gründung der  "Wachtturm Traktat-Gesellschaft"
Frage nach Linientreue
Zeugen sind besonders linientreu
bei kleinsten Vergehen wird der Betroffene mit Nichtbeachtung bestraft
Abschottung der Gruppe
Es gilt:
NICHT mit Aussteigern REDEN
NICHT Aussteigern ZUHÖREN
Regelmentierung des Lebens
starke Regelmentierung
sind angewiesen, sich von der Politik fernzuhalten
verweigern den Wehrdienst
gewisse Sportarten, Lieder und Bastelarbeiten sind verboten
Bluttransfusionen sind verboten
Personenkult
es gibt keinen Personenult
persönliche Ansprüche / Ziele
besonders auffällige Personengruppen
Alle: da die Zeugen laut ihrem Glauben ihren Glauben verbreiten müssen . Dies tun sie, indem sie von Tür zu Tür gehen.
Glaubensinhalte
Glauben an Jehova
Die Welt wird vom Teufel regiert und bald durch Jesus abgelöst
Vorher werden alle falschen Religionen ( von den Regierungen) vernichtet
religiöse Ansprüche / Ziele
Menschen zu "bekehren"
möchten Jehova ehren
Einige sagen, dass die Spenden freiwillig seien, Andere ,dass Spenden erwartet werden und sie bei Verweigerung aus der Sekte aussteigen müssen
Kein Anspruch auf Unfehlbarkeit
Teufel ablösen und deren Religion zerstören
Tun was Jesaja möchte
Full transcript