Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Der deutsche Neuhumanismus

No description
by

Hasret Erarslan

on 8 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Der deutsche Neuhumanismus

Der deutsche Neuhumanismus
Der Mensch steht im Mittelpunkt
Aufklärung stellt den klassischen Bildungskanon in Frage
"Anthropologische Wende in der Pädagogik" (Menze 1977)
Wilhelm von Humboldt als einer der Hauptpromotoren dieses neuen Bildungskonzepts
Humboldt versteht Bildung im Sinne von Persönlichkeitbildung, weniger als Bildung zu etwas.
Bildung als Selbstbildung
Keine von außen gelenkte Führung
Aufmerksamkeit auf das Individuum
Vernunft und Sinnlichkeit

Weg zur Selbstbestimmung

Sinnlichkeit = das Schöne

Ohne Kunst keine Bildung
Die Rolle der Sprache in Humboldts Bildungsverständnis
Weg vom Nützlichkeitsgedanken
(z.B. Erschließung fremder Kulturen)
Über Einsicht in die Einzelsprachen hin zu Vorstellung von Sprache überhaupt
Rückwirkung auf Schule
Wert von Bildung liegt in universeller Menschenbildung

Abgebrochener Bildungsgang muss nicht wertlos sein

Allgemeinbildung als Fundament

Spezifische Bildung später im Beruf
Aufhebung der Entfremdung, die durch gesellschaftliche Zwänge verursacht wird

Selbstbildung, um diesen Zwängen zu widerstehen

Mensch soll nicht mehr austauschbares Mittel zur Realisierung fremder Zwecke sein

Wenn Persönlichkeit ausgebildet ist, kann der Mensch auch Bürger sein
Überwindung der
"technischen Entfremdung"
Technische Entfremdung = unverstandene, bloße mechanische Tätigkeiten
Überwindung:
Wissen, was man tut, warum man es tut, und warum es gerade dieses Ergebnis hat
Allgemeine Menschenbildung soll das Ziel aller Schulen sein
1810 Gründung der Universität Berlin, wo die Lehrenden nicht nach Lehrplan, sondern in Freiheit mit Ihren Studenten forschen sollten

Humboldt wollte einheitliche Volksschule und einheitliches Gymnasium
Humboldts Idee von Befreiung des Menschen durch Bildung wird durch Nationalerziehung ins Gegenteil verkehrt
Gymnasium wird wieder Gelehrtenschule
Trennung von schulischer und beruflicher Bildung

Gründung der Universität Berlin

Rückbesinnung auf neuhumanistische Ideale in der heutigen Zeit ?
Humboldts nachhaltiger Einfluß:
Bildquellen:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/11/Vitruvianischer_Mann.jpg

http://shannonlaurenrowley.com/wp-content/uploads/2011/10/lightbulb.jpg

http://ais.badische-zeitung.de/piece/01/0a/ac/06/17476614.jpg

http://www.brainworker.ch/Bildung/NuernbergerTrichter_m.jpg

http://images.zeit.de/kultur/literatur/2009-11/friedrich-schiller/friedrich-schiller-540x540.jpg

http://www.schulbilder.org/gesellschaft-sprache-t14915.jpg

http://www.kgs-janusz-korczak.de/images/schule.jpg

http://www.getidan.de/wp-content/uploads/2010/01/ModerneZeiten.600.jpg

http://www.unb.ca/fredericton/education/mmi/_resources/img/story/new-initiatives.jpg

http://allemand.ac-creteil.fr/kaiser/kaiser3.JPG

http://www.internet-shop-pfalz.de/Dem_Kaiser_treu_ergeben.jpg
Das Humboldt´sche Bildungsideal
geistloses auswendiglernen =totes Wissen
Fundament schaffen auf dessen Grundlagen man verschiedene Fähigkeiten ausbilden kann
Bildung ist eine durchgängige Wechselwirkung des theoretischen Verstandes und des praktischen Willens
Full transcript