Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Steuermoral

No description
by

Michelle Rödel

on 22 November 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Steuermoral

Steuermentalität
Ein Vortrag des Präsidenten des Bundes der Steuerzahler e. V.
anlässlich der 24. Warnemünder Fachtagung Steuern - Recht- Wirtschaft
Steuerehrlichkeit und Steuerverschwendung
aus Sicht des Bundes der Steuerzahler
sinkt!
...hat zugenommen!
Quelle: bundesfinanzministerium.de
Steuersystem
Individuelle Steuerlast

Steuer-gerechtigkeit
1. Subjektive Steuerbelastung
2. Compliance Kosten
3. Steuerungerechtigkeiten
4. Öffentliche Verschwendung
Akzeptanz von hohen Steuern und Ausgabenprogrammen ist leicht gesunken
Unzufriedenheit wächst
Wieso?
85% halten ihre Steuerbelastung für zu hoch!
Vielfältige Belastungen
Steuern
Abgaben
Bürokratie
Eine faire Besteuerung ist maßvoll!
2/3 sind der Meinung: Aufwand ist zu hoch!
Kompliziertestes Steuersystem der Welt
Vereinfachung ist das oberste Ziel
- seit 2016 Jahren!
35 verschiedene Steuern in Deutschland: Von A wie Alkopoppsteuer bis Z wie Zweitwohnungssteuer
Steuerrechtänderungen drohen ständig: 13 Änderungen des § 7 EStG in den letzten 10 Jahren
Die Einkommensteuererklärung verschlingt jährlich 55 Mio. Arbeitsstunden und 200 Mio. Euro der Bürger
2/3 der gesamten Steuerliteratur sollen in deutscher Sprache formuliert sein!?
Vereinfachung für die Praxis
Vorschläge, die kein Geld kosten!
Ordnung im System schaffen
Überflüssiges und Altes ausgliedern
Sprache verständlicher gestalten
Vorschläge, die Kosten verursachen und Erleichterung bringen!
Bsp: Bagatellsteuern abschaffen!
Freibeträge und Pauschalen anpassen!
Quelle: sueddeutsche.com
Quelle: gknw.de
Quelle: fasphotographic - Fotolia
Quelle: koufogiorgos.de
Kalte Progression
82% der Deutschen fordern Ende der Kalten Progression!
Erfolg: Kalte Progression wird abgeschafft!
Der Solidaritätszuschlag muss weg
Quelle: panoramio.com
Quelle: wikimedia.org
Quelle: kraftgang.de
Regionalflughäfen
Flughafen Hahn mit
jährl. Millionen Verlusten
-45,4 Mio (2014)
mehr als
300 Mio.
Euro
bereits aufgewendet!
Tropenhalle
Jährlicher Zuschuss

1,5 - 2,7 Mio. Euro
Bäderland Hamburg
-20,5 Mio. Euro
Gasthof Kammerforst
-600.000 Euro
Staatswirtschaft:
Schulden auf Umwegen
Wirtschaft
BMWi will für Werbekampagne Deutschland macht's effizient in den
nächsten Jahren
45 Mio. Euro ausgeben!
Bildung
850.000 Euro
aus dem BMBF für den Porsche Panamera Hybrid zur Erprobung und Demonstration

Wir prangern nicht nur an -
Kritik und Lösung aus einer Hand
Bürger wünschen sich Schuldenabbau!
Stattdessen: Die Mehreinnahmen werden verteilt
3,5 Mrd.
0,4 Mrd.
Teilhabe
Kitas
Kommunen
1,2 Mrd.
Energieeffizienz
Städtebau
1,5 Mrd.
4,5 Mrd.
Verkehr
0 Euro
Schuldtilgung
Überschuss
2,5 Mrd.
Quelle: 50plus.ch
Steuermoral
Steuer-mentalität
Maßnahmen
http://www.schuldenuhr-zieht-um.de

Steuermentalität stärken:
heimliche Steuererhöhungen abschaffen
Solidaritätszuschlag abbauen
Schuldenbremse einhalten
Altschulden abbauen
Steuergeldverschwendung bestrafen
Verschärfter Kampf gegen Steuerhinterziehung
Grundsteuer: eine „Volkssteuer“
Jeder muss zahlen, egal ob Eigentümer oder Mieter
Beim Immobilienerwerb wird abkassiert
Mehrfamilienhaus:
geboten ist: Steuersätze reduzieren, geplante Steuererhöhungen erlassen
Fehlanreiz im Länderfinanzausgleich beheben
Wohnung, Einfamilienhaus:
275.000 Euro
330.000 Euro
alternativ: Wiedereinführung von Freibeträgen bei privater Selbstnutzung
die Grunderwerbsteuer wurde kontinuierlich erhöht und verteuert den Immobilienerwerb
10 %
53 %
Strom: Staat als Kostentreiber
2000
2015
37 %
52 %
Private
Haushalte
Industrie
Staatlicher Anteil
Der Deutsche Filmförderfonds finanzierte 20 Prozent der Produktionskosten von Monuments Men für 8,5 Mio. Euro
Kultur
Steuereinnahmen = 288,1 Mrd. Euro
Verwaltungseinnahmen
Sonstige Einnahmen
Quelle: www.bundeshaushalt-info.de
Die schwarze Null steht!
Keine neuen Schulden seit 2014
geplant bis 2020
1969
2.025.600.000.000
2015
Quelle: www.bundeshaushalt-info.de
1.
2.
3.
Generationenbelastung: Zinsen
Haushalt 1970
Haushalt 2016
3% Zinsen
Arbeit und Soziales
Personal
Sonstiges
8% Zinsen
Arbeit und Soziales
Sonstiges
Personal
Bildung
Bildung
Artikel 109 Grundgesetz
Die Schuldenbremse
Neuverschuldung auf 0,35 % des BIP begrenzt
Keine NKA der Länder
Ausnahmen: Art. 115
Repräsentative Studie zur Steuermentalität und Steuermoral
Deutschen haben ...

ein sehr
gespanntes Verhältnis
zu ihrem Steuersystem

aber sie halten es für wichtig, die
Steuergesetze einzuhalten
Das gilt schon:
Die strafbefreiende Selbstanzeige ist seit 2015 an strenge Voraussetzungen geknüpft.

Täter muss vollständig „reinen Tisch“ machen

neben den Steuern und Zinsen auch ein Strafzuschlag zu zahlen.
Das kommt bald
:

automatischer Informations-austausch zwischen 51 OECD-Staaten

Das bringt die Zukunft:

Grenzüberschreitende Großunternehmen sollen künftig länderbezogenen Berichte vorlegen
Ziel: Gewinnverschiebung vermeiden
ab 2017
Teil des BEPS Projekts
Abgeltungssteuer
"Lieber 25 % von X als 100 % von Nix."
Bundesfinanzminister Peer Steinbrück 2009
Eine Frage der Prioritäten
Full transcript