Loading presentation...
Prezi is an interactive zooming presentation

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bibliographien-Service der ULB Münster

Ein Tool für den kooperativen und komfortablen Bestandsaufbau
by

Viola Voß

on 29 March 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bibliographien-Service der ULB Münster

März 2017 | Viola Voß
Der Bibliographien-Service der ULB Münster
Ein Tool für den kooperativen und
komfortablen Bestandsaufbau

ZBIW-Erfahrungsaustausch für Fachreferate der Philologien
Motivation
Funktionen
Hinter den Kulissen
Fazit
Grundeinrichtung
Durchsicht einer Liste
Bestellung aufgeben
Abschluss einer Liste
Weitere Funktionen
Früher war nicht alles besser
wöchentliche Verzeichnisse der deutschen, britischen und niederländischen Nationalbibliographie in Papierform
analoger Umlauf durch die Fachreferenten-Büros
linearer Ablauf mit langen Laufzeiten
Medienbrüche zwischen Titelauswahl (analog), Vorakzession (digital), Bestellvermerk (analog) und Bestellung (digital)
Nutzung nur innerhalb der Zentralbibliothek
Ein kleines, aber effektives Tool
wöchentliche Verzeichnisse der deutschen und britischen Nationalbibliographie in digitaler Form
schnelle Benachrichtigung über neue Listen
„sternförmiger“ Ablauf: keine Abhängigkeit von den Kollegen „in der Schlange vor einem“ (Ausnahme Lehrbuchmagazin)
kompletter Ablauf digital
Nutzung auch in den dezentralen Bibliotheken und Instituten möglich

Bibliographische Daten
DNB
Neuerscheinungsdienst und Reihe A & Reihe B
MAB-Format (Lieferung über HBZ, manuelle Einspielung durch die Digitalen Dienste der ULB Münster)
BNB
Wöchentl. Verzeichnis der British National Bibliography
MARC-XML-Format (automatischer Download neuer Listen von BNB-Website, automatisches Einspielen)

zurzeit gibt es nur von DNB und BNB eine strukturierte und regelmäßige Datenbereitstellung › andere Nationalbibliographien könnten integriert werden, wenn sie entsprechende Daten liefern
Nutzer
11
Fachreferenten in der Zentralbibliothek
42
Nutzer außerhalb der Zentralbibliothek

Kollegen in Institutsbibliotheken &
wissenschaftliche Mitarbeiter in Instituten
› davon einige bislang noch keine Bestellung durchgeführt
› ansonsten externe Nutzung kaum abschätzbar
Organisation
benötigte Daten
Programm entwickelt und betreut von Burkard Rosenberger für die ULB Münster
Ablauf
1.
Nutzerdaten
Name, Kennung Rechenzentrum, Bibliothek/Institut
2.
Mail-Adresse, an die die Bestellungen geschickt werden
Zentralbibliothek: Abteilung Medienbearbeitung
dezentrale Bibliotheken & Institute: eigene Adresse oder Bestell-Koordinierer oder Institutsbibliothek oder ...
3.
gewünschte Bibliographien
DNB-ND, Reihe A, Reihe B, BNB
zuerst
zentrale Durchsicht aller Bibliographien
für das Lehrbuchmagazin
dann
Freigabe für alle Nutzer
Enwicklung & Betreuung
Ein sehr praktisches Programm
jeder Nutzer kann in seinem
Tempo
arbeiten, ohne von anderen abhängig zu sein oder andere warten lassen zu müssen
man muss keine ISBN-Nummern aus
Papiervorlagen
mehr abtippen
man sieht, was die
Kollegen
bereits bestellt oder vermerkt haben
man kann
Merklisten
für spätere Erwerbungen anlegen und damit sein gesamtes Bestellmanagement in einem System durchführen
Passende Erweiterung:
Plugin „AutoLink TIB/UB“
http://www.tempelb.de/autolink-tibub/
zum automatischen Abgleich von ISBNs in Webseiten mit dem Bibliothekskatalog
entwickelt von Bernhard Tempel, TIB Hannover
der jeweilige lokale Katalog kann ergänzt werden
aber: ggf. hohe Last auf den Katalogserver
in Münster daher noch nicht breit eingesetzt, hoffentlich zukünftig gegen einen Suchindex o.ä. möglich
Sachgruppen
für jede verwendete Bibliographie ist einmalig auszuwählen, zu welchen Sachgruppen Titel angezeigt werden sollen
Bibliographien der DNB: DDC 2. Ebene
Bibliographie der BNB: DDC 3. Ebene
Ausschlusskriterien
für jede Bibliographie können Kriterien festlegt werden, welche Einträge nicht angezeigt werden sollen: Ausschluss von „unerwünschten“ Verlagen, Publikationsformen u.ä.
DNB
BNB
DNB
BNB
Ausschlusskriterien und Sachgruppen-Abonnements sind jederzeit änderbar
Anzeigeformat
zur Anzeige der Titel gibt es verschiedene Varianten
die Anzeige von Buch-Covern in den Bibliographien der DNB ist seit 2017 leider nicht mehr möglich, da der Börsenverein die Plattform Buchhandel.de, über die die Cover geliefert wurden, eingestellt hat
DNB
BNB
Benachrichtigung
es gibt eine Benachrichtigung per E-Mail, wenn neue Listen zur Bearbeitung bereitstehen
auf der Startseite jeder Bibliographie wird angezeigt, welche Listen neu sind und welche schon abgeschlossen wurden
Blättern & Eintragen
nach der Auswahl einer zu bearbeitenden Liste blättert man durch die gewählten Sachgruppen und trägt Bestellvermerke oder andere Hinweise ein
die Links unter „Titel finden“ suchen per ISBN nach dem Werk im jeweiligen Katalog bzw. Verzeichnis
beim Wechsel zur nächsten oder vorhergehenden Sachgruppe (SG) werden die Anmerkungen zwischengespeichert
darüber, welche Bestellungen oder Kommentare später wirklich abgeschickt werden, entscheidet man nach der Durchsicht der Liste


man kann auch direkt in eine Sachgruppe springen
wenn aufgrund der gewählten Ausschlusskriterien in einer Sachgruppe Titel nicht angezeigt werden, wird darauf hingewiesen
wenn jemand ein Werk bereits zur Bestellung gemeldet hat, wird das in der mittleren Spalte grün hinterlegt angezeigt
dieses Werk wurde für das Fach Germanistik (Fach-Nr. 33) für das Freihandmagazin bestellt
dieser Titel wurde in vier Exemplaren für das Lehrbuchmagazin bestellt;
ein Exemplar der Vorauflage wird ins Freihandmagazin umgesetzt
Kommentare und noch nicht abgeschickte Bestellungen werden gelb hinterlegt angezeigt
wenn man bei der letzten Sachgruppe angelangt ist, kehrt man zur Auswahlseite zurück
Merkliste anzeigen
wurden zur einer Liste Vermerke eingetragen, wird das in der „Listen-Liste“ beim Button „Merkliste anzeigen“ angezeigt
man kann nun auswählen, welche angemerkten Titel per Mail verschickt werden bzw. welche Anmerkungen als Kommentar gespeichert, aber nicht per Mail verschickt werden sollen
Abschluss
wenn Bestellungen per Mail verschickt oder in eine PDF-Datei exportiert wurden, wird die Zahl der exportierten Titel im Button „Erfolgte Bestellungen anzeigen“ vermerkt
die Liste kann nun abgeschlossen werden
Archiv aller Listen
in der Liste der abgeschlossenen Listen werden immer die 5 letzten Listen angezeigt
im Archiv stehen alle vom jeweiligen Bearbeiter seit Herbst 2012 abgeschlossenen Listen zur Verfügung
Titel zur Bestellung auswählen
die Titel, die bestellt werden sollen, werden in der Merkliste ausgewählt
Titel bestellen
die Auswahl wird dann per Mail zur Bestellung geschickt
nach dem Abschluss einer Liste wird sie im Abschnitt „Abgeschlossene Listen“ aufgeführt
bei Bedarf kann man später sowohl die gesamte Liste als auch die Bestellungen einsehen
Noch nicht bestellte Titel / Kommentare
wenn man Titel auf Merklisten notiert, aber noch nicht bestellt und nicht als Kommentar abgespeichert hat, wird auf der Startseite ein Button „Komplette Merkliste“ angeboten
damit erhält man einen schnellen Überblick über die Werke, die z.B. für eine spätere Bestellung vorgesehen sind – wenn beispielsweise am Ende des Jahres noch Geld übrig ist :)
Kommentare können angesehen und gelöscht, aber nicht bearbeitet werden
in den Reihen A/B der DNB ist zudem wählbar, ob Titel, die bereits im Neuerscheinungsdienst gemeldet wurden, angezeigt werden sollen
Suche
man kann in allen verfügbaren Listen (seit Herbst 2012) in den jeweils abonnierten Sachgruppen suchen
Groß-/Kleinschreibung ist irrelevant, mehrere Suchbegriffe werden mit UND verknüpft, und es wird automatisch links und rechts trunkiert
die Ergebnisliste umfasst maximal 30 Treffer
in der Ergebnisliste werden ggf. Bestellungen und Notizen angezeigt
Bestellte Titel exportieren
die Liste der erfolgten Bestellungen kann als strukturierte Textdatei exportiert und dann z.B. in Excel nachgenutzt werden
... noch Fragen? Gerne!
Dr.
Viola Voß
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Dezernat Wissenschaftliche Bibliotheksdienste
› Abteilung Geisteswissenschaften 2 (Philologien)
Krummer Timpen 3 | 48143 Münster | 0251-83-255 56
voss.viola@uni-muenster.de | @v_i_o_l_a
Programm-Infrastruktur entwickelt für das SSO-Konzept des Rechenzentrums der Uni Münster (Single-Sign-On-Verfahren)
› daher nicht einfach portierbar
Ablösung durch ELi:SA?
hbz plant die Einführung von
ELi:SA
, einem "
Erwerbungsportal für Literatur: Sichtung und Auswahl
"
lieferantenunabhängiges Bestellportal mit Titeldaten des deutsch- und englischsprachigen Buchhandels
weiterführende Informationen
:
Projekt-Seite zu ELi:SA
https://www.hbz-nrw.de/projekte/bestellautomatisierung
hbz-Newsletter 2017/1 S. 2f
https://www.hbz-nrw.de/service/publikationen/newsletter
Funktionalitäten
z.B.:
Einbindung von Anschaffungsvorschlägen und dem Fernleih-Erwerbungsvorschlagsassistenten EVA
Bestandsabgleich gegen den lokalen Katalog mittels ISBN-Abfrage und Umfeldsuche
Unterstützung eines geteilten Workflows zwischen ELi:SA-Nutzern durch Weitergabe von Merklisten und Warenkörben (z.B. Fachreferenten › Medienbearbeiter)
Entwicklung
: Softwarefirma NEWBOOKS Solutions GmbH
Erstanwender-Bibliotheken
: UBs Duisburg-Essen und Dortmund sowie FHB Aachen
geplanter
Produktionsstart
mit den Erstanwendern Mitte Juli 2017, weiteren Bibliotheken dann im Anschluss
jährliche
Kosten
nach Bibliothekstyp (FHB, UB) und -größe (Anzahl der Studierenden)
aber: in der Startphase (bis ca. 2019) für NRW-Bibliotheken vom Ministeriums für Innovation, Wissenschaft & Forschung für drei Jahre gefördert › reduzierte Kosten
Nutzung
vermutlich beschränkt auf hbz-Bibliotheken?
Full transcript