Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Erste Hilfe

Wie würde ich anderen Menschen Erste Hilfe erklären.
by

Bernhard Martinak

on 16 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Erste Hilfe

Die Rettungskette
Erste Hilfe für Jeden
Notruf
Jeden Zumutbar
Nimm dir Zeit !
Erste Hilfe
Rettung
Je nach Notfall kommen
professionelle Helfer
Weitere
Versorgung

Verletzte bzw. Erkrankte
werden in einer Ambulanz in
einen Krankenhaus behandelt
Absichern
GAS Regel
+ Gefahr erkennen
+ Abstand Halten
+ Spezialkräfte anfordern
Notfallcheck
+ Bewusstseinkontrolle
+ Hilferuf
+ Atemkontrolle
Bewusstseinkontrolle
Von vorne auf die Person zugehen

Die Person laut ansprechen

Sanft an den Schultern rütteln
Notrufnummern
112
122
133
144
141
01 / 406 4343
Inhalt
Atemkontrolle
Sicherheit
Gefahrnzone
1; Alarmblinkanlage einschalten

2; Warnweste anziehen

3; Warndreieck aufstellen
Sanitäter
Notärzte
Mit Erster Hilfe geht's aufwärts
Lebensrettende
Sofortmassnahmen
+ Gefahrenzone
-> Retten aus der Gefahrenzone
+ Starke Blutung
-> Blutstillung
+ Bewusstlosigkeit
-> Stabile Seitenlage
+ Atem-Kreislaufstillstand
-> Wiederbelebung
Unfallverhütung

+ Gefahr minimieren (Absichern, Warntafeln,...)

+ Schutzausrüstung (Helm, Handschuhe, ...)

+ Sicherheits-Anweisungen
Kopf überstrecken
Max 10 Sekunden
Atmung kontrollieren
sehen, hören & fühlen
Erste Hilfe
Name: Bernhard Martinak
Ziel: Erste Hilfe für den Alltag

Einfach
&
Schnell

GAS
Sicherheit
Euro Notruf
Feuerwehr
Polizei
Rettung
VIZ
Ärztefunkdienst
Moralische Verpflichtung!

§94 StGb - Nicht helfen Verletzungen
§4 StVO - Fahrerflucht
§95 StGb - Unterlassene Hilfeleistung
Verpflichtungen
Eigenschutz vor Fremschutz
Notruf ist Jeder Person zuzutrauen!
Eigenschutz vor Fremdschutz
+ Ruhig bleiben

+ Auf Sicherheit achten
Wo?
Was?
Wie viele?
Wer?
Kärnterstraße 5
Platzwunde am Kopf
1 Person
Max Mustermann
01234/678 90
Ihr werdet gefragt!
Notfalldiagnose
Erste Hilfe - Notruf?
& Basismaßnahmen
Atemkontrolle
Notruf!
Wiederbelebung
Stabile Seitenlage
Notruf!
bei Bewusstsein
ohne Bewusstsein
Bewusstlos
mit Atmung
Atem
Kreislauf
Stillstand
Bewusstseinskontrolle
Es kann leicht auch uns selbst treffen!
Hilf so, wie du willst, dass dir geholfen wird
Was kennst du für
Gefahren?
Das Konzept
Das Konzept
Ein Notruf braucht seine Zeit!
Bewusstsein
vorhanden?
* Ein Mensch hat ca. für 2-3 Minuten Sauerstoff als Reserve.

*Danach sterben Hirnzellen ab.
Warum ist das Wichtig?
Bewusstlose Personen sind völlig entspannt.
- Dadurch verlegt die Zunge die Atemwege
- Nur die Reaktion des Ersthelfers
sichert das Überleben
bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes!
Full transcript