Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Möbelbauprojekt JAZ

No description
by

E. S.

on 4 September 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Möbelbauprojekt JAZ

Tischler*innen und FMKU erstellen Fertigungszeichnungen mit dem Programm AutoCAD
Erstellung der CAD-Zeichungen in Teams
Ausgabe No. 1/2017 Neue Möbel für das JAZ (Jugendausbildungszentrum)

Projektorientierter Unterricht: Entwurf, Herstellung und Montage neuer Möbel
Team-Projekt in der Holztechnik

Impressionen aus dem Unterricht der Tischler und FMKU
Bau der Sideboards
Das Jugendausbildungszentrum (JAZ) in Münster hat neue Möbel erhalten.

Die Bildungsgänge

Tischler,
Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice,
HBF Holztechnik und
IF (Internationale Förderklassen)

des WEvKB setzten das Projekt arbeitsteilig und kooperativ um.

Die Klassen konnten folgende Sponsoren für das Projekt gewinnen:

Tischlerinnung Münster,
Hettich FurnTech,
Möbelspedition Laarmann und
Osmo GmbH.

Arbeitsteilig hergestellt wurden:

Sideboards (TIM1 und TIM2)
Bänke, Regale, Garderobe (FMU, FMO, FMM und IF)
Tische und Bänke (FMM, IF, HBF Holztechnik)

Der berufsnahe, projektorientierte Unterricht ermöglicht vielfältige technologische, methodische und soziale Lernanlässe und eine fächerübergreifende Unterrichtsgestaltung.

Es sind eine Menge neuer Unterrichtsmaterialien und neue Lernsituationen entstanden.

Für die unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen fungierte die Unterrichtsreihe als eine intensive Fortbildung im fachlichen und technologischen Bereich.






Holzlabor News
Teamprojekt der Bildungsgänge: Tischler, FMKU, IF und HBF Holztechnik

Entwurf und Umsetzung
Die Möbelstücke
3-teiliges rollbares Sideboard
Transport der Werkstücke, Beschaffung der Paletten und Hilfsmittel durch die begleitenden Lehrkräfte.
Beschaffung der Materialien
Ablauf der Lernsituation
Übersicht und Struktur
Bau der Palettenmöbel
Impressionen aus dem Unterricht
Fachkräfte Möbel- Küchen- und Umzugsservice/IF Klassen/HBF Holztechnik
Dokumentation im Lerntagebuch für einen Abgleich und die Ergebnissicherung
Absicherung der Inhalte
Auswertung der Lernsituation
Aufmaß und Entwurf
Kommunikation mit den Kunden
Projekttag am 29.05.2017

Theorie
Kooperatives Erarbeiten der fachlichen Inhalte. Fachvorträge durch
Fa. Hettich

System 32
Holzschubkästen mit der Auszugsführung ACTRO 5D

Schubkastenkonstruktion für den Vollauszug

Erstellen der Schubkästen mit Holzwerkstoffen.
Technik und Einbau der Auszugführung ACTRO 5D

Im Expertenvortrag wurden die technischen Besonderheiten dargestellt, der Einbau erläutert.
ACTRO 5D Zubehör

Kupplungen für die Befestigung am Holzschubkasten sowie das Push to open System wurden erläutert und im Projekt verbaut.
Bau der Holzschubkästen
Beschlagauswahl und -montage
Sensys Topfscharnier

Neuste Generation,
optisch aufgearbeitet, integrierte Dämpfung

Auswahl und Montage der Dinstazplatten mithilfe von Pilotzapfen, Einpressdübeln oder Schrauben
Intermat
Standardtopfscharnier mit Aufklipsdämpfung


Systembeschläge für Drehtüren
Beschlagauswahl und -montage
ArchiTECH

Seitenelemente für Frontauszüge in zwei Höhen,

Führungen: 40, 60 und 80 kg - Dämpfung Silent System

Öffnungssysteme Push to open, Push to open Silent, Easys


Das Bild oben zeigt das System ArchiTEch
und eine Push to Open Lösung.
AvanTech

schlanke Profile ohne Löcher oder Abdeckkappen. Mechanik durch Aufschieben erreichbar.

Die präzise 5D-Blendenverstellung ermöglicht schmale Fugen und ein perfektes Blendenbild.

Stabilität: belastbar bis 80 kg für großzügige Möbelgestaltung.
Systemschubkästen: AvanTECH, ArchiTECH, InnoTECH
Postionierung der Auszugsführungen.

Die Auszugsführungen werden an den Möbelseiten befestigt.

Die Bohrmaße dazu gemeinsam ermittelt.
Montage des Holzschubkästen

Die Holzschubkästen wurden von einer Gruppe hergestellt und auf die Auszugsführungen, die eine andere Gruppe eingebaut hat,
montiert.

Montage des Fronten
mithilfe von Bohrschablonen

Durch die Einstellung, der Fugen- und Abstandsmaße können die Fronten recht schnell und sehr genau montiert werden.

Möbelkonstruktion nach dem System 32
Verbindungsbeschläge
VB 36 und VB 21
Herstellung der notwendigen Bohrungen mit einer Bohrvorrichtung oder mit einer Systembohrmaschine Blue Max Modular. Zur Verfügung gestellt von der Fa. Hettich.

Sponsoren
Unterstützer für eine gute Sache
Schüler*innen und Lehrer*innen konnten folgende
Kooperationspartner aus der Region gewinnen, die das Projekt sehr großzügig unterstützt haben.

3 rollbare Tische mit Schubkästen
12 rollbare Bänke
2 Sideboards für den Eingangsbereich
6-teiliges Highboard
3 Regale
Tischler*innen und FMKU erstellen mit einem
Tabellenkalkulationsprogramm Planungsunterlagen
Erstellung der Material- und Beschlaglisten
Tischler/FMKU erstellen 3D-Entwürfe und präsentieren dieses den Sponsoren und Kunden.
Videoerstellung in Teams
Das Video wird in den Youtube Kanal des Bereichs Holztechnik eingepflegt und ist so online im Rahmen der Präsentation verfügbar.




Die Schüler*innen haben ein Aufmaß erstellt.
Die Möbelentwürfe wurden mit den Leiterinnen des JAZ anhand der Zeichnungen und mithilfe von Modellen abgestimmt.


Sponsoring der Plattenwerkstoffe
für die Sideboards



Sponsoring der Beschläge für die Sideboards
Fachvorträge, Schulungen am Projekttag,
Bereitstellung von Maschinen, Bohrschablonen,
Vorrichtungen



Transport des Mobiliars, Transportversicherung von der Schule bis zum JAZ



Hartwachsöl für die Oberflächenbehandlung
Wechselseitige Durchsicht und Verbesserung der Fertigungsunterlagen und Bestelllisten
Kontrolle der Entwürfe
Die Schüler*innen kontrollieren die Zeichnungen und Materiallisten klassenübergreifend an drei Terminen und geben Hinweise zu Verbesserungen.




Praxis

Herstellen der Korpusse, der Bohrungen und aller Bauteile.

v.l.n.r.
Frau Hagemann (Tischlerinnung Münster), Herr Ingenhorst (Schulleitung WEvKB),
Frau van Bebber (Leitung des JAZ)
v.l.n.r.
Auszubildende Herr O´Neil und Herr Uckelmann, Fachlehrer Hr. Strakeljahn, Frau Hagemann (Vorstand der Tischlerinnung Münster), Herr Arnold (Obermeister der Tischlerinnung Münster), Frau van Bebber (Leiterin des JAZ) und Herr Ingenhorst (stellvertretender Schulleiter).
Übergabe der Möbel für das Projekt: "Angekommen in Münster" im JAZ.
Fachlehrer, beteiligte Schüler*innen, Tischlerinnung Münster, Vertreter des Schulamtes und des Projekts "Angekommen in Münster" sowie die Schulleitung des WEvKB.
Gruppenfoto mit Schülern der Klassen TIM1, TIM2 und FMO sowie Schulleitung und Fachlehrer
Tischler und Schüler*innen der Internationalen Förderklassen erstellen gemeinsam 3D-Entwürfe.
Teamarbeit der IF- und Tischlerklassen
Die Konstruktion der Möbel wurde mithilfe von SketchUp in 3D-Modellen geplant.

Die Schülerinnen und Schüler aus den IF-Klassen konnten hier durch Anleitung der Tischler das Programm kennenlernen und einzelne Möbelstücke mitplanen.




Für die Auswertung wurde ein Lerntagebuch vorstrukturiert. Die Schüler*innen haben hier Schwerpunkte vereinbart, die mithilfe von Fotografien, Zeichnungen und Erklärungen im eigenen Tempo erarbeitet wurden. Die Arbeitstechniken wurden wechselseitig in Kleingruppen vermittelt. Neben dem Lerntagebuch wurden Plakate zu fachlichen Themen (z.B: Einbau des Push to open-Systems) erstellt. Im Theorieunterricht werteten Schüler und Lehrer die Ergebnisse aus und schlossen die Lernsituation mit dem Vergleich und der Optimierung der Ergebnisse ab. Künftige Projekte könnten zudem durch Videodokumentationen ergänzt werden.
Abgerundet wurde der Projekttag durch ein gemeinsames Grillen.
Ausblick:
Die Lernsituation wird in die didaktischen Jahresplanung der Bildungsgänge Tischler und FMKU übernommen. Die entstandenen Unterrichtsmaterialien werden digital gesammelt und stützen die Lernsituation in den kommenden Jahren.
Zeitraubend war die Vorbereitung der Werkstücke und auch deren Bearbeitung am Projekttag selber. Da Vorrichtungen nur einfach vorhanden waren, kam es zu Engpässen und Wartezeiten. Werkzeuge, Vorrichtungen und Maschinen wurden ausgeliehen. Die Vorbereitung der Werkstücke musste z.T. extern vergeben werden. Der Vorbereitungsaufwand für den projektorientierten Unterricht war daher hoch und könnte durch die CNC-Technik und entsprechende Vorrichtungen deutlich reduziert werden.
Die Erstellung der Zeichnungen und Fertigungslisten könnte mit der Nutzung von leistungsfähigerer CAD/CAM Software z.B. CAD+T deutlich beschleunigt werden. Die kollegiale Teamarbeit der beteiligten Lehrkräfte hat eine schnelle und reibungslose Durchführung ermöglicht. Die Kontakte zur Tischlerinnng, der Fa. Hettich, dem JAZ und dem Schulamt haben das Projekt sehr bereichert.
eine Garderobe
Full transcript