Loading presentation...
Prezi is an interactive zooming presentation

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Windsborn Kratersee

No description
by

Stella Sun

on 9 June 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Windsborn Kratersee

Bewertung der Gewässergüte von Windsborn Kratersee
Definition Plankton
http://www.spektrum.de
Quellen
Lexikon: Leben im Wassertropfen
Gesamtheit aller im freiem Wasser schwebene Kleinorganismen mit keiner oder geringen Eigenbewegung
Schwimmrichtung ist von der Wasserströmung vorgegeben
Man unterscheidet zwischen Zooplankton (tierisch) und Phytoplankton (pflanzlich)

Bedeutung:
Primärproduzenten in der Nahrungskette
Sauerstofflieferant (Phytoplankton)

Kieselalgen/Diatomeen
Augenflagellaten /Euglenen
Grünalgen
Blaualgen
Jochalgen/Zieralgen


Phytoplankton
Zooplankton
Wasserfloh
Ruderflusskrebs
Rädertiere
Kieselalgen/Diatomeen
Aufbau:
einzellige Lebewesen
gläserne Panzer aus Kieselsäure (Frustel), umgibt die Zelle schützend
Panzer besteht aus zwei Teilen: Schachtel und Deckel
Pennate (stab- oder schiffchenförmig, auch gekrümmte Gehäuse)
Zentrische(runde und auch dreieckige Gehäuse)

Besonderheiten:
können sich geschlechtlich und ungeschlechtlich fortpflanzen
bilden die Basis der Nahrungspyramide
bilden Großteil des Sauerstoffs
man kann anhand der Art Zusammensetzung Gewässerparameter ableiten(Trophie, pH, Saprobie)
Definition Benthos:

Gesamtheit der Lebewesen die in der Bodenzone eines Gewässers, dem Benthos vorkommen
Unterscheidung Zoobenthos (z.B Krustentiere) und Phytobenthos (z.B Tang)

Bedeutung:
Nahrung für Fische, größere Tiere des freien Wassers und dem Menschen
Gefundene Benthos
Steinfliegenlarven

Kleinlibellenlarven


Wasserläufer
Kaulquappen
Gefundene Plankton
Güteklasse I
Güteklasse II
keine Bioindikatoren da sie in Gewäser mit verschiedenen Wasserqualitäten vorkommen können
Gefundene Kieselalgen
Körnchen Kieselalge
(Attheya zachariasii)
Flache Augenlaus
(coccoheis placentula)
Temperatur(°C)
O -Sättigung (%)
2
O -Gehalt (mg/l)
2
pH-Wert (pH)
Leitfähigkeit (µS/cm)
Steg I
Steg III
18,1
116,4
108,5
17,5
10,3
9,28
9,08
9,15
17,2
17,5
Feldprotokoll Windsborn Kratersee
Plankton und Benthos
hoher Sättigungswert, weist auf unbelastetes Gewässer hin, da Bakterien/ Destruenten kaum Verschmutzungen abzubauen haben und deshalb kaum O2 verbraucht wird
Ionenarm, da wenig Verschmutzung und dadurch weniger Nährsalze
Augenflagellaten/Euglenen
Gefundene Euglene
Wikipedia
Augentierchen
(Euglena Spirogyra)
1-2
Güteklasse:
2
Saprobienstufe:
Mesotroph
ß-Mesotroph
Aufbau:
Einzeller
1 oder 2 Geißeln, Stigma(Augenfleck), pulsierende Vakuole, Pellicule
schraubenförmig verdrehte Form

Besonderheiten
phototroph, heterotroph oder phagotrophe Ernährung
besitzen Photorezeptoren
Vermehrung durch Längsteilung, keine geschlechtliche
kommen in nährstoffreichen Gewässer vor, Indikator für verschmutzte Gewässer
Güteklasse: 2-3
Saprobienstufe: ß-a mesoprob
Rädertiere
Aufbau:
ca. 0,5 mm
Vielzeller
besitzt ein Wimperapparat(Räderorgan) zur Nahrungsaufnahme und Fortbewegung

Besonderheiten:
strudelt Nahrung mit Räderorgan herbei
Geschlechtliche und ungeschlechtliche Fortplanzung
Grünalgen

Aufbau:
Ein- oder Vielkernig
Zellwand aus Cellulose oder Pektin
durchweg begeißelter Körper

Besonderheiten:
geschlechtliche Fortpflanzung und Zellteilung
Algen= Indikator für nährstoffreiches Gewässer
Gefundene Grünalgen
Kokkale Grünalge
(Pediastrum Duplex)
geschwänzte Gürtelalge
(Scenedesmus quadricauda
Güteklasse:

Saprobienstufe:
2

ß-mesotrophrob
2

ß-mesophrob
Blaualgen/Cyanobakterien
Aufbau:
ein bis vielzellig
besitzen keinen echten Zellkern

Besonderheiten:
können Stickstofffixierug betreiben (Umwandlung Stickstoff N2 in Ammonium NH4+)
Massenentwicklung verschlechtert die Wasserqualität

Zieralgen/Jochalgen
Wasserfloh
Gefundenes Rädertier
Rattenschwanz Rädertier
(Trichocerca longiseta)
Güteklasse: os/bms 1-2
Saprobienstufe: Mesotroph
Ruderfußkrebse
Gefundene Ruderflusskrebs
basisch, da vermehter Phytoplankton-wuchs, die bei Fotosynthese CO2 verbrauchen, deshalb weniger H+ Ionen weil diese mit OH- zu H2O reagieren
(See nur 1-2m tief)
Aufbau:
1-5mm
Körper in zweilappige Schale eingeschlossen
Ruderantennen am Kopf
5 Beinpaare

Besonderheiten:
Nahrung wird durch Beinpaare in den Innenraum gestudelt
ungeschlechtliche Vermehrung
reagieren empfindlich auf Schadstoffe im Wasser
Bioindikator für unbelastetes Gewässer
Aufbau:
0,2-2mm
Antennen am Kopf
Fortbewegung durch ruderartiges Schlagen der Antennen
Besonderheiten

Fortpflanzung durch Paarung, Weibchen heften Eier nach dem Ablegen in 2 Säcke am Körper fest
Hüpferling
(Eucyclops macrurus)
Güteklasse: 1-2
Saprobienstufe:mesotroph
Gefundener Wasserfloh
Kristall-Wasserfloh
(sida crystallina)
Güteklasse: 1-2
Saprobienstufe: Mesotroph
Fazit
da Quantität der Plankton und Benthos im See nicht zu bestimmen ist

Durchschnitts-Güteklasse: 2
Durchschnitts-Trophiestufe: ß-mesotroph

= mäßig belastet, "Guter Zustand"
(wenige Nährstoffe, sauerstoffreich)

Gefundene Blaualge
Zugespitzte Fingeralge
(dactylococcopsis acichlaris)
Güteklasse: 2
Saprobienstufe: ß-mesoprob
Aufbau:
einzellige oder unverzweigt fädige Algen
Zellwände von dicken Gallertwänden umgeben
Zellwand schleimig geschichtet und glatt

Besondeheiten:
geschlechtliche Fortpflanzung durch Konjugation
Indikator für veschmutzte Gewässer
Gefundene Jochalge
Säbelalge
(closterium acerosum)
Güteklasse: 3
Sabrobienstufe: a-mesophrob
warm, deshalb erhöhter Phytoplantkon-wachstum
liegt über dem O2 Minimum 8 mg/l
der Güteklasse 1
Untersuchung biotischer Faktoren
Google Bilder
Full transcript