Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

RAF - FÜK

No description
by

David Kümmeth

on 7 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of RAF - FÜK

linksextremistische Terrorvereinigung
Einleitung
Vorgeschichte
zuerst als Baader-Meinhof Gruppe bekannt
Entstehung der RAF
Andreas Baader - einer der Gründer
Baader Befreiung
Hauptmitglieder
20 RAF-Mitglieder
Ausbildung in Jordanien
Stadtguerilla
Bombenanschläge und
Banküberfälle
Verhaftung der 1. Generation
Prozess von Stammheim
Deutscher Herbst
1970-1998
Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ulrike Meinhof
gegen US-Amerikanischen Einfluss und Vietnamkrieg
3 Generationen der RAF
68er Bewegung
2. Juni 67 - Mord an Benno Ohnesorg
Proteste gegen Vietnamkrieg
Grund für Studenten sich gegen den Staat zu wehren
verhaftet nach Brandstiftung
nach 2 Jahren Flucht während Haftausgang
2 verletzte Justizbeamte und ein Institutsangestellter
wird als Geburtsstunde der RAF angesehen
anfangs bewaffnete Banküberfälle
1. Februar 1971: Einrichtung einer Sonderkommission "Terrorismus"
April 1971: Meinhof verfasst das Manifest
"Das Konzept Stadtguerilla"
zum ersten Mal scheint der Name "Rote Armee Fraktion" und der RAF-Stern auf
Andreas Baader
Gudrun Ensslin
Ulrike Marie Meinhof
* 6. Mai 1943; † 18. Oktober 1977
studierte Soziale Fragen
zahlreiche Vorstrafen durch Verkehrsdelikte
verließ Freundin und 4-jährige Tochter für die RAF
* 15. August 1940; † 18. Oktober 1977
Abitur am katholischen Gymnasium
studierte Germanistik, Anglistik
und Pädagogik
ließ Sohn und Verlobten zurück
* 7. Oktober 1934; † 9. Mai 1976
studierte Philosophie, Pädagogik, Soziologie und Germanistik
Chefredakteurin bei der linken Zeitschrift "Konkret"
lässt 2 Kinder für die RAF zurück
Baader und Ensslin als Führungsduo
Immer wieder Konflikte zwischen Deutschen und Palästinensern
Rückkehr nach Berlin im August 1970
Guerilla = Kleinkrieg
Aus Lateinamerika von Che Guevara
Konzept musste an das Umfeld angepasst werden
Angriffe auf amerikanische Ziele in Deutschland
- US-Armee Hauptquartier in Frankfurt
- US-Armee Europa Hauptquartier in Heidelberg
auch deutsche Ziele wurden bombardiert
- Polizeidirektion Augsburg
- tödlicher Anschlag auf Bundesrichter Buddenberg
- Axel-Springer Verlag in Hamburg
diverse Raub- und Banküberfälle
groß angelegte Fahndungen, Razzien und Kontrollen
Verhaftung von 16 Mitgliedern
Haftbedingungen werden als
Isolationsfolter bezeichnet
Inhaftierte treten 10 mal in den
Hungerstreik
- Holger Meins stirbt an den Folgen
Neues Gerichtsgebäude ohne Fenster
fand in Stuttgart-Stammheim statt
Entführung des Arbeitgeber-Präsidenten Hanns-Martin Schleyer
Entführer fordern die Freilassung der inhaftierten RAF-Mitglieder
Daraufhin wurde die absolute Kontaktsperre für die Gefangenen verhängt
Entführung der Landshut
2. Generation
versuchte eine Befreiung der ersten Generation
Offensive 77
CDU Politiker Peter Lorenz wurde entführt, und es wurden im Austausch gegen ihn RAF-Mitglieder (jedoch nicht die aus Stammheim) freigepresst
3. Generation und Auflösung der RAF
Existenz der 3. Generation ist umstritten
Letzter Anschlag am 26. März 1993 in der JVA Weiterstadt
offizielle Selbstauflösung der RAF durch Schreiben am 28. April 1998
Terrorismus heute
+
-
- Recht auf freie Wahl eines Verteidigers wird verletzt

- Verhandlung ohne Angeklagte

- Einschränkung der Bürgerrechte
- Gewährleistung der
inneren Sicherheit

- Verhinderung terroristischer Straftaten

- Änderung der Gesetze für zügige Abwicklung der RAF-Prozesse

FÜK von Florian, Nils, Justus, David
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
Außerparlamentarische Opposition (APO)
11. April 68 - Rudi Dutschke wurde ermordet
wurden wegen mehrfachen Mordes angeklagt
Nur 4 von 5 kamen vor Gericht
Angeklagte beleidigen Richter
Polizeicharakterliches Verfahren
Verfahren ohne Angeklagte fortgesetzt
Ulrike Meinhof bringt sich um
die anderen 2 auch
Rechtsanwalt Schily erklärt vor Gericht: "Was hier in diesem Verfahren stattfindet, kann man nicht anders benennen als die systematische Zerstörung aller rechtsstaatlichen Garantien. Insofern hat das Verfahren für den Zustand dieser Republik seine exemplarische Bedeutung."
Terrorismus
21. Mai Prozessbeginn

Gewaltaktionen gegen eine politische Ordnung
politischer Wandel herbeiführen
dient als Druckmittel gegen den Staat
palästinensische Befreiungsorganisation "El Fatah"
Entführung 13. Okt. 1977
Teil des "Deutschen Herbstes"
Zusammenhang mit Schleyer-Entführung
Grund: Befreiung von RAF-Mitgliedern
Befreiung 18. Okt. 1977
Al-Quaida (11.September)
ETA (kämpfen gegen Basken)
Boko Haram (Mädchenentführung 100-200)
Isis (wollen Irak einnehmen)
Full transcript