Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap / Outsider - Art

No description
by

Vanessa Strauch

on 23 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap / Outsider - Art

Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap / Outsider - Art
Gliederung

1. Begriff "Handicap"
2. Einstieg
3. Sammlung Prinzhorn
4. Atelier 23
5. Diskussionsrunde
1. Begriff "Handicap"
2. Einstieg
Menschen mit einem Handicap wurden lange Zeit nicht mit dem Kunstbegriff in Verbindung gebracht.
Seit einiger Zeit gibt es immer mehr Zuspruch. Durch mehr Förderung und öffentliche Bekanntmachungen.
Immer mehr nationale und auch internationale Kunst- und Wanderaustellungen, Kunstkataloge, Kalender etc.
Momentane Diskussion in diesem Bereich: Weißt diese Kunst auch künstlerische Qualitäten auf?"
3. Sammlung Prinzhorn
Hans Prinzhorn (1886-1933) Psychiater und Kunsthistoriker in Heidelberg.
Zunächst nur medizinisches Interesse der Psychiater.
Sammlung von Werken psychiatrisch erfahrener Menschen vom Ende des 19. Jh bis heute.
2001 Eröffnung des Museums in Heidelberg.
Zentrum der Outsider-Art
IN|OUTsiderArt
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Duden:
"etwas, was für jemanden eine Behinderung oder einen Nachteil bedeutet."

Sozialgesetzbuch IX § 2 Absatz 1
: "Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist. Sie sind von Behinderung bedroht, wenn die Beeinträchtigung zu erwarten ist."

WHO
: Bei der Definition von Behinderung unterscheidet die WHO drei Begrifflichkeiten:
"Aufgrund einer Erkrankung, angeborenen Schädigung oder eines Unfalls als Ursache entsteht ein dauerhafter gesundheitlicher Schaden - impairment.
Der Schaden führt zu einer funktionalen Beeinträchtigung der Fähigkeiten und Aktivitäten des Betroffenen – disability.
Die soziale Beeinträchtigung ist Folge des Schadens und äußert sich in persönlichen, familiären und gesellschaftlichen Konsequenzen – handicap."
Atelier 23
Quellenverzeichnis
http://www.duden.de/rechtschreibung/Handicap
http://www.myhandicap.de/behinderung-handicap-definition.html
http://www.atelier23-giessen.de
http://prinzhorn.ukl-hd.de/
Bild 1: http://www.myhandicap.de/uploads/pics/300x_rollstuhlsymbol_mara.l.jpg

Bild 2 : http://web02.city-map.de/infoPageContent/9186_0_16180002801.jpg

Bild 3: http://www.uni-heidelberg.de/presse/news07/prinzhorn.jpg

Bild 4: http://www.atelier23-giessen.de/Bilder/Matias/20120203_4%20copy.jpg
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Das Atelier 23 versteht sich als Ort künstlerischer Produktivität, Raum für Kreativität und Schnittstelle zwischen Werk und Betrachter."
Die selbstbestimmte Auseinandersetzung mit den eigenen Werken soll zur Findung eines eigenen Stils und zum persönlichen Ausdruck der individuellen Erlebniswelt beitragen.
Galerie am Bahndamm / Gießen
Diskussionsrunde
Justus-Liebig-Universität Gießen | Sommersemester 2014 | Seminar: "Das Füllen der Leerstelle - Praxisbeispiele und Theoriebezüge einer außerschulischen Kunstpädagogik." |
Referat: Kunstpädagogik mit Menschen mit Handicap/Outsider - Art | Referentin: Vanessa Strauch | 23.05.2014
Sollte man die Kunst von Menschen mit Handicap anders betrachten, wenn ja mit welcher Begründung?

Loemke, Tobias; Liebmann-Wurmer Susanne (2012): IN|OUTsiderArt Studierende der Kunstpädagogik im Dialog mit der Sammlung Prinzhorn, FAU University Press 2012 Erlangen
Full transcript