Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Claes Oldenburg-

No description
by

Tina Winterstein

on 13 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Claes Oldenburg-

Interpretation
banaler Alltagsgegenstand (Toilette) ABER: nicht wie normale Toilette aus Porzellan --> sondern aus Canvas (fester Bauwollstoff) gefüllt mit Watte
ähnelt eher bequemen Möbelstück als einem Sanitärgegenstand
ironisch --> bequeme Toilette, für Menschen die längere Zeit auf ieser verbringen --> sehr gemütlich
Quellen
http://www.pop-art-kunst.de/
http://www.mmk-frankfurt.de/de/sammlung/werkdetailseite/?werk=1981%2F30
http://de.wikipedia.org/wiki/Claes_Oldenburg
http://www.hatjecantz.de/pop-art-5049-0.html
http://www.planet-schule.de/fileadmin/dam_media/wdr/westart_meisterwerke/pdf/AB2b_Recherche_Oldenburg.pdf


Soft Toilet (Ghost Version) - Allgemein
Biographie
Geboren: 28. Januar 1928 in Stockholm
einer der bedeutensten Vertreter der amerik. Pop-Art
1946-50: Studium Kunst und Literatur an der Yale Universität in New Heaven
Ab 1958/59: erste Soft-Skulpturen und Vinyl-Plastiken
1959: Gründung der Judson Gallery mit Jim Dine, Mare Radcliff und Tom Webbelmannn
1982: 12 Meter hohe Spitzhacke für Documenta 7 in Kassel, Riesenkrawatte in Frankfurt am Main(--> berühmteste Werke)

Pop-Art
Pop-Art = Popular Art
Mitte der 50er Jahre in Großbritannien und den USA entstanden
Motive: aus Alltag und Medien
Bevorzugung von psychedelischen, plakativen und auffälligen Mitteln
Darstellung: fotorealistisch & oft überdimensioniert
Farben: meist unbunt o. Primärfarben
Bekannte Vertreter neben Claes Oldenburg: Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Jasper Johns
Manchmal: Bezeichnung als "Anti-Kunst"
Gliederung

1. kurze Biographie - Claes Oldenburg
2. Besonderheiten seiner Kunst
3. Pop-Art
4. Soft Toilet (Ghost Version)
5. Analyse des Werkes
6. Interpretation
7. Quellen
Claes Oldenburg-
Soft Toilet (Ghost Version)

Besonderheiten seiner Kunst
einziger Künstler, der nur im plastischen Bereich gearbeitet hat
verfremdet Motive durch Umwandlung von Dimension & Material (z.B. Soft-Sculptures --> Dinge wie Waschbecken, Klos aus Textilien & weichem Kunststoff

Analyse des Werkes Soft Toilet
Auch genannt: "Weiche Toilette
Material: Leinwand, gefüllt mit Kapok; bemalt mit Acrylfarbe
steht auf Metallständer und bemaltem Holzsockel
Größe: 129,5 x 83,8 x 71,1 cm
WC-Schüssel: gleicht einem Sessel
Klodeckel: Sofakissen
Sülkasten: überdimensional --> bildet Canvas-Tache
Full transcript