Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Magenerkrankungen (uncompleted)

No description
by

Clemens Mölli

on 10 June 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Magenerkrankungen (uncompleted)

VON CLEMENS MÖLLENHOFF
19. NOVEMBER 2013 || GYMNASIUM FRIDERICIANUM ERLANGEN

Magenerkrankungen

Gliederung

Auflistung verschiedener Erkrankungen
Refluxerkrankungen
Schädigung der Schleimhaut der Speißeröhre

Kann zu Kehlkopferkrankungen oder chronsichem Husten führen
Magenblutungen
Kann verschiedene Ursachen haben
Blutverlust im Magen
Zeigt sich als Teerstuhl oder Bluterbrechen
Akute Blutung kann zu Kreislaufschock führen
Funktionelle Dyspepsie ("Reizmagen")
Magenkrämpfe, Brechreiz, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Vollgefühl, Sodbrennen, Übelkeit, Blähungen, krampfartige Schmerzen und Durchfall
hat häufig psychosomatische Gründe, wird ausgelöst durch den Nervus vagus
synthomspizifische Therapie
Auflistung verschiedener Erkrankungen
Exempl. Ausführung: Gastroenteritis (Magen-Darm-Infekt)
Infektionsweg
Symptomatik
Therapie
Exempl. Ausführung: Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
Typen
Symptomatik
Therapie
Exempl. Ausführung: Magengeschwür
Hefteintrag
Quellen

Exemplarische Ausführungen
Magengeschwür
Gastroenteritis
Gastritis

Magen-Darm-Entzündung
Infektion
Über den Nahrungs-Aufnahme-Weg
(fäkal-orale Schmierinfektion)
Viren (z.B. Rota-, Adeno- oder Noroviren)
Bakterien (z.B. Salmonellen)
Protozoen (z.B. Amöben)
Toxine
Strahlung

Brechdurchfall

Erreger bzw. deren Toxine greifen Magenschleimhaut
an
Essen kann
nicht mehr
verdaut werden


Appetitlosigkeit
Erbrechen
Übelkeit
Durchfall
Heftige Bauchschmerzen
(aufgrund des Durchfalls)
Allgemeine Infektionssympthome

Sympthome
(Magen-Darm-Entzündung/Gastroenteritis)

Sympthombekämpfende Therapie
Ausgleich von Flüssigkeits- und Salzverlusten
selten antibiotische Behandlung



Therapie
Propylaxe durch Hygiene
Händewaschen
vor dem Essen
nach dem Klo
vor dem Essenkochen



G
a
s
t
r
i
t
i
s
Gastritis (Magenschleimhautentzündung)
Typ A
Typ B
Typ C
Typ R
Autoimmunkrankeit
Antikörper greifen säureproduzierende Belegzellen an -> Magenschleimhaut entzündet sich
Erhöhung der Gastrinmenge im Magen
Gastrinüberproduktion greift weiter Belegzellen an

Therapie
Therapie ist abhängig von Schwere der Entzündung
Verabreichung von säurehemmenden Medikamenten
Regelmäßige Kontrollen zur Vorsorge gegen Magenkrebs
Regelmäßige Einnahme von Vitamin 12

Bakterielle Infektion durch Heliobacter pylori (fäkal-orale Schmierinfektion)
Verursacht chronische Magengeschwüre
Begünstigung von Magenkrebs
Diagnostik durch Magenspiegelung

"Triple-Therapie“
Einnahme von
zwei verschiedenen Antibiotika und
einem Säurehemmer

Zerstörung der schützenden Schleimschicht über der Schleimhaut
Chemisch induziert
Oft verursacht durch Gallenflüssigkeit nach Gallenreflux oder Alkohol
Auslöser können auch Antirheumatika wie Aspirin, Voltaren, Ibuprofen oder auch einige Antibiotika sein

Therapie
Therapie
Magenreizendes Essen meiden
Ursachenbekämpfung
Einsatz von Säureblockern
Regelmäßige Kontrolluntersuchungen als Vorbeugung gegen Magengeschwüre

Entsteht nach häufigem Sodbrennen (Refluxerkrankung)
Bildet sich am Plyorus
Magen-geschwür
Magengeschwür
(Ulcus ventriculi)
Defekt der Magenschleimhaut
Entsteht durch ein Ungleichgewicht zwischen Magensäure (z.B. durch Überproduktion) und Schutzmechanismen der Magenschleimhaut

Ursachen
Häufig nach B-Gastritis
Dauereinnahme von Aspirin oder Diclofenac
Rauchen
Alkohol
Erhöhtes Auftreten bei Menschen mit AB0-Blutgruppe oder erblich bedingter Disposition
Kann auch psychosomatische Gründe haben
*) nach Franz Alexander in "Holy Seven"
Therapie

Medikamentös:
"italienisches Triple"
Protonenpumpenhemmer
zwei Antibiotika (nur bei Befall mit Heliobacter)
"französisches Triple"
Ersetzung eines Antibiotikums
Operativ
bei Komplikationen
(nicht stillbare Blutung,
Durchbruch in die
Bauchhöhle)

Magenerkrankungen
Refluxerkrankung
(Sodbrennen)
Magenblutung
(mit verschiedenen Ursachen)
Funktionelle Dyspepsie
(Reizmagen)
"Bauchschmerzen"
psychosomatische Gründe
Gastroenteritis
(Magen-Darm-Entzündung)
Infektion durch Viren und Bakterien über fäkal-oralen Weg
Diese greifen die Magenschleimhaut an, sodass Essen nicht mehr richtig verdaut werden kann
Zeigt sich in Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen...
Therapie der Symptome

Gastritis
Typ A
Autoimmunkrankheit
Typ B
verursacht durch Heliobacter pylori
häufigste Art (mit 85%)
Verursacht chronische Magengeschwüre
Triple-Therapie
Typ C
verursacht durch chemische Einwirkungen (Alkohol, Rauchen, Medikamante)
Ursachenbekämpfung mit Einsatz von Säureblockern
Typ D
Sondergruppen
Typ R
Entsteht am Magenpförtner nach häufigem sodbrennen
Magengeschwür
Defekt der Magenschleimhaut
Ensteht durch Ungleichgewicht zwischen Magensäure oder anderen "Angreifern" und schützenden Mechanismen der Magenschleimhaut
Oft bedingt durch Heliobacter Pylori
Therapie
medikativ
"italienisches Triple"
"französisches Triple"
Operativ
bei Komplikationen
Quellen
www.onmeda.de
www.apotheken-umschau.de
www.wikipedia.de
www.malteser-krankenhaus-bonn.de
www.internisten-im-netz.de

Bildnachweis
http://www.derwesten.de/img/incoming/origs13320/2229245131-w656-h240-bF3F3F3-st/0025666086-0054941485.jpg
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:EMpylori.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c0/Illu_dige_tract.jpg
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Glosso.gif
http://www.wunderweib.de/media/redaktionell/wunderweib/gesundheiternhrung/tabletten_pillen/Tabletten-sxc-unbegrenzt.jpg
http://p1.pkcdn.com/der-magenschleimhaut-gesund-magen-gesund-magen_151042.jpg
http://photomakers.org/medizin/medikamente/tabletten-fotos/tabletten-bilder
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Barretts_esophagus.jpg
http://www.apotheken-umschau.de/multimedia/206/53/237/15823503377.jpg
http://digitalefolien.de/biologie/mensch/verdauen/magen2.gif
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Benign_gastric_ulcer_1.jpg
http://www.krebsinformationsdienst.de/behandlung/operation.php

am 20. November 2013
Full transcript