Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Linke

No description
by

paul paul

on 5 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Linke

Gliederung:

1. Allgemein

2. Wahlprogramm

3. Grundsatzprogramm

4. politische Bereiche:
4.1 Bildungspolitik
4.2Wirtschaftspolitik
4.3 Sozialpolitik

5. Wahlplakate

6. Zusammenfassung

7. Quellen

1. Allgemein:


Gründung: 16. Juni 2007 Berlin
Verschmelzung von WASG (Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit) und Linkspartei PDS (Partei des Demokratischen Sozialismus)
links politisch orientiert
Überwindung des Kapitalismus zum demokratischen Sozialismus
höchste Wahlergebnisse in den neuen Bundesländern
besetzt Führungspositionen in Kommunaler Ebene
Parteivorsitzende:
Bernd Riexinger
Katja Kipping
Dr. Gregor Gysi

2. Wahlprogramm (zur Bundestagswahl 2013; 100% sozial)
Solidarität neu erfinden (gute Arbeit und soziale Gerechtigkeit)

Krise überwinden, Demokratie und Sozialstaat verteidigen (deutschland- und europaweit)

Friedlich und gerecht in der Welt (Nein zum Krieg)

Gesellschaft sozial, ökologisch und barrierefrei umbauen und Wirtschaft demokratisieren

Demokratische Teilhabe: für Demokratie in der es was zu entscheiden gibt

Gemeinsam das Land verändern
3. Grundsatzprogramm


Kämpfen für Systemwechsel

Verstaatlichung: Banken, Energieversorger und weitere strukturbestimmende Bereiche

Umverteilung: Steuern auf Erbschaften, Kapitalerträge und Konzerngewinne sollen steigen, Millionäre sollen jährlich 5% von Vermögen abführen

Arbeit: durchschnittliche Wochenarbeitszeit langfristig auf 30 Stunden verkürzen, Mindestlohn 60% nationalen Durchschnittseinkommen

Regierungsbeteiligung: an keiner Regierung beteiligen z.B. Kampfeinsätze der Bundeswehr zulässt oder Sozialabbau betreibt

Verteidigung: Nato soll aufgelöst und durch „kollektives Sicherheitssystem unter Beteiligung Russlands“ ersetzt werden, Kampfansätze Bundeswehr lehnt Linke ab

Drogen: Konsum aller Drogen soll legalisiert werden, Abhängige sollen entkriminalisiert werden

Energie: alle Atomkraftwerke sollen stillgelegt werden

4. Politische Bereiche



Wirtschaftspolitik...


Bildungspolitik...


Grundlagen...


Sozialpolitik...


7. Quellen


Texte:

http://www.die-linke.de/wahlen/wahlprogramm2013/wahlprogramm2013/
http://www.die-linke.de/dielinke/aktuell/
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Linke
http://www.die-linke-apolda-weimar.de/
Wahlwerbung (Briefe, Zeitung, Flyer, Werbung)

Bilder:


http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kipping_riexinger_die_linke.jpg
http://www.pi-news.net/wp/uploads/2011/06/Gregor-Gysi.jpeg
http://www.die-linke.de/fileadmin/tpl/gfx/logo_die-linke_530x168.png
https://si0.twimg.com/profile_images/378800000333504877/c777e9320e544353dcf169333af85fde.png
http://www.dielinke-regensburg.de/typo3temp/pics/d0a24758b9.png
http://www.dielinke-bad-schmiedeberg.de/Bilder/mitmachen_die_linke.gif
http://www.die-linke-eichsfeld.de/typo3temp/pics/09166b39c6.jpg
eigene Bilder

Wahlplakate in Weimar
Full transcript