Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Der 1. Weltkrieg

Geschichtsvortrag über die Kriegsziele der Entente, der Mittelmächte und das 14 Punkte - Programm
by

Philipp Müller

on 8 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Der 1. Weltkrieg

Der 1. Weltkrieg
Kriegsziele
14 Punkte
-
Programm

Beteiligte Staaten
neutral
Entente,
Alliierte,
Assoziierte
Mittelmächte
Ausgangssituation:
keine klaren Zielvorstellungen
Kriegszieldiskussion erst nach Kriegsbeginn
Kriegszielformulierung nur sehr allgemein
F
GB
RU
D
Ö-U
Entente
cordiale
Triple Entente
Anfangs
zunächst: Krieg nur als Verteidigung
aber durch rasche Erfolge: Formulierung fantastischer Projekte, z.B:
koloniale Expansion
in Afrika und Vorderasien
Annexionen in Ost und West
Hegemonialstellung
"Sicherung des Deutschen Reichs nach West und Ost auf erdenkliche Zeit. Zu diesem Zweck muß Frankreich so geschwächt werden, daß es als Großmacht nicht neu erstehen kann, Rußland von der deutschen Grenze nach Möglichkeit abgedrängt und seine Herrschaft über die nichtrussischen Vasallenvölker gebrochen werden."
Reichskanzler Bethmann Hollweg
Aus dem Septemberprogramm
(Belgien, Polen, Frankreich)
Gegen Ende des Krieges
Randstaatenpolitik
(Pufferstaaten von Finnland bis zur Ukraine)
milit., polit. und wirtschaftliche Kontrolle Belgiens
Vergrößerung des Kolonialbesitzes
Einschränkung der englischen Herrschaft
Sonderfrieden mit Russland
Proklamation eines selbständigen Kgr. Polen
Entente
Revanchismus
Elsaß-Lothringen
Beseitigung d. Vormachts-
stellung Deutschlands
Saargebiet, Linksrheinische
Gebiete
Wiederherstellung des europ.
Gleichgewichts
Wiederherstellung Belgien,
Rumänien, Serbien
Unterstützung Frankreichs
Machtausdehnung nach Süden
Auflösung Österreich -
Ungarns
Pariser Friedensverträge (1919-22)
Woodrow Wilson (
1856 - 1924
)
Die "Vierzehn Punkte"
Uneingeschränkte
Freiheit auf
den Meeren,
im Frieden, sowohl
wie im Kriege
Aufhebung aller
wirtschaftlichen
Schranken
, Festsetzung
gleichmäßiger
Handelsbedingungen
Beschränkung der
nationalen
Rüstungen

auf den
niedrigsten Grad
Freie, absolut
unparteiische
Neuordnung aller
kolonialen Ansprüche
[...]
Räumung des
gesamten
russischen
Gebietes
Räumung und
Wiederherstellung
Belgiens
[...]
Räumung und
Wiederherstellung
der besetzten Teile
Frankreichs
Grenzberichtigung
Italien
nach
Nationalitätenlinien
1
Gründung eines
Verbands mit
besonderen Verträgen
als Garantie
[...]
Quellen:
Horizonte II
dtv-Atlas zur
Weltgeschichte II
Deutsches Historisches Museum online
Wikipedia
Wikimedia Commons

Artikel 231
Die alliierten und assoziierten Regierungen erklären, und Deutschland erkennt an, daß Deutschland und seine Verbündeten als Urheber für alle Verluste und Schäden verantwortlich sind [...]
territoriale Bestimmungen
wirtschaftl. Bestimmungen
milit. Bestimmungen
226 Mrd Goldmark
1/4 Fischereiflotte
Vieh, Kohle, Maschinen
Handelsschiffe
Entmilitarisierte Zone 50 km rechts des Rheins
Berufsheer (100.000 Mann)
Auslieferung des Kriegsmaterials
Reduzierung der Marine
Abrüstung schwerer Schlachtschiffe
Prinzipien
Gleichgewicht
Wiederherstellung
Friedenssicherung
Wirtschaftsförderung
Transparente
Diplomatie
1
autonome
Entwicklung der
Völker Österreich -
Ungarns
1
Unabhängigkeit
der
Balkanstaaten
1
Souveränität für
den türkischen
osmanischen Reiches
Teil des
3
Unabhängiger
polnischer
Staat
Neuordnung
Full transcript