Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Volkskrankheit Depressionen

No description
by

Milena Z.

on 11 December 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Volkskrankheit Depressionen

2.1 Die Neurobiologie der Depression
3.Diagnose
Volkskrankheit Depressionen
1. Definition
lat. deprimere 'niederdrücken'
Krankhaft pychische Störung

Kernsymptome: gedrückte Stimmung
Interesselosigkeit
Antriebsstörung

Häufigste und lebensgefährlichste psychische Erkrankung

drei bis vier Prozent ( ca. 2,8 Millionen) aller Deutschen sterben jährlich an Suizidversuch

Negative Einschätzung der
eigenen Person
Keine positive Erwartung
an andere Menschen
Keine positive Erwartung
bezüglich der Zukunft
Depressive Episoden
2.Ursachen
Stresshormonregulation
Die Mangelhypothese
:

wenig Neurotransmitter Noradrenalin und/ oder Seretonin zur Rezeptoraktivierung
Schwache Weiterleitung des Reizes
Aktivität wird gelähmt und Produktion
von Stresshormonen gerät außer Kontrolle
Rezeptoren-Hypothese
:

geringe Empfindlichkeit und Konzentration der Rezeptoren
2.2 Theorie der gelernten Hilflosigkeit
Depression
Reaktive Depression
als Folge der psycho-
sozialen Faktoren
Medikamentös
bedingte Ausprägung
der Symptomatik
Biochemisch bedingte
Ausprägung der
Symptomatik
Hund A konnte die
Stromstöße für
beide beenden
Hund B bekam
keine Kontrollmöglichkeit
sich gegen die Stromstöße zu wehren
Hund A
2.3 Symptome
Psychische Symptome:
Gedrückte Stimmung
Antriebsarmut
Interessenverlust
Angst/ Panik
Gefühl von Wertlosigkeit
Schuldgefühle
Überforderung
Innere Leere sowie
anhaltende Traurigkeit
Vermindertes Selbstwertgefühl
Suizidgedanken
Hoffnungslosigkeit
Körperliche Symptome:
Müdigkeit
Schmerzbeschwerden/ Körperliche Probleme
Trägheit
Schlafstörungen
Konzentrationsprobleme
Appetit- und Gewichtsveränderungen
Innere Unruhe
T
ypische Gedanken
:

„Ich schaffe das nicht"
„Ich bin ein Versager"
„Es ist alles sinnlos"
Typisches Verhalten
:

Rückzug aus der sozialen Umgebung
Entscheidungen werden vermieden
Alltagsaufgaben werden vernachlässigt
4. Therapie
Art der Behandlung richtet sich nach Ausprägung der Symptome
4.1 Medikamentöse Behandlung
4.2 Tiefenpsychologie
6.Quellenverzeichnis
6.1Literaturverzeichnis
Kasper, Siegfried/ Möller-Leimkühler, Anne Maria (Hrsg.)(2009): Volkskrankheit Depression?. Verlag: Picus Verlag Ges.m.b.H., Wien
Nuber, Ursula (Hrsg.)(2006): Depression-Die verkannte Krankheit. Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH&Co.KG, München
Prof.Dr.med. Meyendorf, Rudolf/ Dr. phil. Kabza, Helga (Hrsg.)(2009): Depressionen und Angst. Verlag: Hirzel Verlag, Stuttgart
Sentker, Andreas/ Wigger, Frank (Hrsg.)(2009): Schaltstelle Gehirn. Denken, Erkennen, Handeln. Verlag: Spektrum Akademischer Verlag GmbH und Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG
Sentker, Andreas/ Wigger, Frank (Hrsg.)(2008): Phänomen Mensch. Körper, Krankheit, Medizin. Verlag: Spektrum Akademischer Verlag GmbH und Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG
Servan-Schreiber, David (Hrsg.)(2006): Die Neue Medizin der Emotionen. Verlag: Wilhelm Goldmann Verlag, München
Riecke, Niklewski, Rose/ Niklewski, Günter (Hrsg.)(2003): Depressionen überwinden. Verlag: Stiftung Warentest, Berlin
6.2 Abbildungsverzeichnis
Abb.1
Abb.2
Abb.3
Abbildung 1: Formen der Depression
http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/ depression-erkennen.php
Abbildung 2: http://www.mpg.de/4752810/Antidepressive_Behandlung?c=5732343
Abbildung 3: http://www.neuro24.de/d8.htm
Nicht vollständig verarbeitete negative Erlebnisse aus der Kindheit werden in das Bewusstsein gerufen um neu aufgearbeitet werden zu können

4.3 Kognitive Verhaltenstherapie
Antidepressiva
bekämpfen nur Symptome nicht die Krankheit selbst
Unterscheidung nach ihrem Wirkungsprofil in zwei Gruppen:

Antriebsdämpfend
oder
Antriebssteigernd

1. Blockieren den Abbau der Neurotransmitter
2. Verhindern die Wiederaufnahme

Grundannahme: Gefühle und Verhalten werden durch Gedanken bestimmt
Diese Denkmuster sind durch negative Erfahrung und Erlebnisse geprägt

Diese Irrationalen Überzeugungen werden in vier Grundkategorein zusammengefasst:

1. Absolute Forderungen
2. Globale negative Selbst,- und Fremdbewertung
3. Katastrophisieren
4. niedrige Frustrationstoleranz

Verdacht auf depressive Störung


Screening


Depression?


ICD-10-Kriterien der
Depression

Nur Hund
A
lernte die Seiten zu wechseln.
Hund
B
blieb am Boden liegen und versuchte nicht zu flüchten.
5.Fazit
Depressionen sind kein Zeichen von Schwäche, sondern eine ernstzunehmende Krankheit

Erkrankung, welche es in allen Kulturen und Gesellschaftsformen zu allen Zeiten gab und gibt
6.3 Internetquellen
http://www.depression-leitlinien.de/depression/bilder/Diagnostic-Screening.jpg
file:///C:/Users/user/Downloads/Psychopharmaka.pdf
http://www.google.de/imgres?imgurl=http
http://de.wikipedia.org/wiki/Depression
http://www.therapie.de/psyche/info/diagnose/depression/ursachen-und-ausloeser/
http://www.netdoktor.at/krankheit/depression-ursachen-5275
http://www.irwish.de/Site/Biblio/Psychologie/Seligman1.htm
http://www.depression-therapie-forschung.de/hormone.html
http://www.spektrum.de/alias/dachzeile/neurobiologie-der-depression/824729
Depressive
Trias
Full transcript