Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Industrielle Revolution

No description
by

Laura Gundelach

on 12 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Industrielle Revolution

Industrielle Revolution
Deutsche Erfinder und Erfindungen
1866 Generator ohne Permanentmagnete von Werner von
1869 Periodensystem von Julius Lothar Meyer
1876 Ottomotor von Nikolaus August Otto
1881 Straßenbahn von Werner von Siemens
1884 Benzinmotor von Gottlieb Daimler
1885 Motorrad von Gottlieb Daimler
1893 Automatische Handfeuerwaffe von Hugo Borchardt
1895 Röntgenstrahlen von Wilhelm Conrad Röntgen
1897 Aspirin von Felix Hoffmann und Hermann Drieser
1900 Zeppelin von Graf Ferdinand von Zeppelin
1938 Kernspaltung von Otto Hahn
Nr. 1
Auswirkungen
Arbeitsplätze auf dem Land sanken dramatisch
in der Stadt: zu hohes Angebot an Arbeit, Hungersnot/Pauperismus, Mangel an Wohnungen
Arbeiter: austauschbare Gegenständ der Fabrikherren, billige Arbeitskraft
soziale Missstände, soziale Ungleichheit (arm&reich)
keine Aufstiegschancen für Arbeiter
schlechte Arbeitsbedingungen (Krankheit, Arbeitsunfälle...)
um die Familie zu ernähren mussten Frauen und Kinder arbeiten Kinderarbeit
Frau bekam die Hälfte des Lohnes, die der Mann bekam
Vater&Mutter mussten 12-16 Stunden und Kind 12 Stunden am Tag arbeiten
Warum wird die Industrielle Revolution oft mit der neolithischen Revolution gleichgesetzt ?
Nr. 2
Menschen wurden, zuerst Jäger und Sammler, wurden sesshaft und ernährten sich von ihren Feldern und Tieren

sehr große Tragweite, wichtiges Ereignis für unser heutiges Leben
man brauchte Werkzeuge, die erste Serienproduktion begann
Bevölkerung wuchs Hungersnöte, Krankheiten breiteten sich aus
Kriege zwischen Dörfer und Gemeinschaften entstanden, wegen z.B. Weideland
es entstanden Schichten (arm&reich)
beide Revolutionen haben das Leben der Menschen "verbessert"
beide Revolutionen waren eine unglaubliche Erneuerung des Lebens
beide Revolutionen haben zu einem kompletten Umbruch im Denken, Handeln und den Fähigkeiten des Menschen geführt.
Entwicklung der chemischen Industrie
Nr.3
Die chemische Industrie ist ein Wirtschaftszweig, der um 1850 zu einem eigenständigen Industriezweig wurde
Chemie stellte Soda (für die Glasindustrie und für Wasch- und Reinigungsmittel), Chemiefasern und Farbstoffe (z. B. für Textilien) her.
Chemie entwickelte sich zu Beginn der Neuzeit aus Verbindung der antiken chemischen Praxis und arabischen Gelehrten
chemische Industrie war Auslöser des Wirtschaftsaufschwungs
Taylorismus ...
Nr.4
... wurde vom amerikanischen Ingenieur Frederic Winslow Taylor "erfunden" zum Zwecke der Produktivitätssteigerung (Produktivität) der Arbeit. Auf der Grundlage von Zeit- und Bewegungsstudien wird ein Arbeitsvorgang in kleinste Einheiten zerlegt, die keine oder nur geringe geistige Anforderungen stellen, die außerdem leicht erlernbar sind. Diese werden dann schnell wiederholt. Jedoch führte eine derartige Arbeitszerlegung oft zu einseitiger Belastung, dem Gefühl der Monotonie sowie physischer und psychischer Unterforderung.
Fordismus ...
... ist das von Henry Ford eingeführte Herstellungsprinzip und dessen Produktionsweise. Dessen Merkmale sind Massenproduktion, Fließbandprodunktion, ein hohes Maß an Standardisierung, Produktion von Massenkonsum aber auch der Arbeitsteilung. Der Produktionsprozess ist in eine Vielzahl von Arbeitsschritten zerlegt, die durch ein relativ gering qualifiziertes Personal durchgeführt werden konnte.
Warum katapultiert sich das DR innerhalb kürzester Zeit auf Rang 2 der Welt (nach USA)?
Zwischen 1871 und 1914 versechsfachte sich Deutschlands industrielle Produktion, die Ausfuhren vervierfachten sich.
Daniel Friedrich List, Ökonom, Unterstützer des Deutschen Zollverein und des Eisenbahnwesen
Adam Smith überlegte zur Rolle der Arbeitsteilung, Rolle des freien Marktes, des Außenhandels Außenhandelstheorie und die Rolle des Staates.
Der Deutsche Zollvereinein Zusammenschluss von Staaten des Deutschen Bundes für den Bereich der Zoll- und Handelspolitik
Durch die Industrielle Revolution dadurch gab es mehr Produktion dadurch mehr Waren, die man verkaufen konnte dadurch wurde der Außenhandel angekurbelt
Quellen
http://de.slideshare.net/mweyer/deutsch-industrielle-revolution#
http://www.geschichte.attendorn.de/industrialisierung/indus_folgen.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Industrie#Geschichte
http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Smith#.C3.96konomie
Nr.5
}
neoli-thische Revolu- tion
Siemens
Aber auch die die Erfinder und deren Erfindungen
und durch die Unternehmer in Deutschland
Full transcript