Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Kommunalwahl 2014

No description
by

Linda Beyschlag

on 15 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kommunalwahl 2014

Kommunalwahl 2014
Wer macht was?
Gemeinden:
Erste Bürgermeisterin/Erster Bürgermeister:

Vorsitzender des Gemeinderats (+Ausschüsse)
Leiter der Verwaltung
Vertretung nach Außen
Vorbereiten und Umsetzen von Beschlüssen
alltägliche Routinefragen, unaufschiebbare Angelegenheiten
Gemeinderat:

erster Bürgermeister und ehrenamtliche Gemeinderatsmitglieder (Anzahl je nach Einwohnerzahl, alle eine Stimme)
Ausschüsse: vorberatend/beschließend
Entlastung für Gemeinderat
Warum überhaupt?
Eure Schulen (auch Musikschule)
Eure Freizeit (Bsp. Nachtexpress, Sporthallen etc.)
Eure Nachbarschaft
Euer Jugendtreff
Was?
Quelle: http://www.km.bayern.de/epaper/LZ Kommunalwahl/index.html#12-13/z (11.03.14)
Mitwirken auch nach der Wahl
Bürgerfragestunden
Bürgerversammlungen
Bürgeranträge
Bürgerbegehren, Bürgerentscheide
Bürgerinitiativen
Partei, Verein
usw.
Landkreise:
-> überörtliche Aufgaben: Gemeinden fachlich oder finanziell überfordert, größeres Einzugsgebiet nötig
Quelle: http://www.km.bayern.de/epaper/LZ/Kommunalwahl/index.html#18-19/z (11.03.14)
Landrätin/Landrat
Vorsitzende/r der Kreistags und der Ausschüsse
Leiter der Verwaltung
Vertretung nach Außen
Routinefragen und unaufschiebbare Angelegenheiten
=> siehe Bürgermeister/in
Kreistag
siehe Gemeinderat
Unterschied: ständiger Kreisausschuss (bereitet Themen der Kreistagssitzungen vor)
auch weitere Ausschüsse möglich (Bsp. Jugendhilfeausschuss)
Wer darf?
deutsche Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaft eines anderen EU Mitgliedsstaates
18 Jahre alt
mindestens zwei Monate Lebensschwerpunkt in Gemeinde
nicht von Wahlrecht ausgeschlossen
Eintrag im Wählerverzeichnis -> Wahlbenachrichtigung
„Die Gemeinden bilden die Grundlage des Staates und des demokratischen Lebens“ (Artikel 1 der bayrischen Gemeindeordnung)
Quellen
Bayrische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit
http://www.km.bayern.de/epaper/LZ/Kommunalwahl/index.html#1/z
(11.03.2014)
Links
Wahl-O-Mat zur bayrischen Landtagswahl 2013
https://www.wahl-o-mat.de/bayern2013/
Infovideo des Bayrischen Rundfunks zum Ausfüllen der Stimmzettel
http://www.br.de/wahl/kommunalwahl-bayern-wahlrecht102.html
- alle 6 Jahre: allgemeine Gemeinde- und Landkreiswahlen
erste Bürgermeisterin/erster Bürgermeister
Gemeinderat
Landrätin/Landrat
Kreistag
Full transcript