Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Kindsmord in Faust

No description
by

Rebecca Neumann

on 10 December 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kindsmord in Faust

Kindsmord in Faust
Biographischer Bezug zu Goethe
1. Kindsmord im 18. Jahrhundert

2. Biographischer Bezug zu Goethe

3. Wiedergabe in Faust/Urfaust

4. Fazit: Vergeben oder verurteilen?

Drei Kategorien
Neonatizid
Infanatizid
Filizid
Kindsmord im 18. Jahrhundert
Gründe:
Vor dem 18. Jhd.
18. Jahrhundert
Not
Hunger
Missbildung
Geschlecht
Unehelichkeit
Wandel im 18. Jahrhundert
Erheblicher Anstieg der Morde
Umdenkprozess
Psychiatrisierung
Hinterfragung: Aufklärer
Verarbeitung des Themas
Juristischer Wandel
Biographischer
Bezug
zu Goethe
Biographischer Bezug
Susanna Margaretha Brandt
25 Jahre; Magd

Einflüsterungen des Teufels -->
tötet ihr uneheliches Kind

Verurteilt; Hingerichtet
Nähe zu Goethe
wohnte in Frankfurt

--> räumliche Nähe
Involviertheit Verwandter
Onkel: Verfasser des Richterschlusses

Schwager: Schriftführer des Henkers

weitere Beteiligte
Anwesenheit bei der Hinrichtung
Interesse an dem Prozess
--> Beiwohnen
--> Kopie der Akten
Weiteres Interesse

Thema seiner Dissertation

--> Jedoch Abweisung

Uneinigkeit zu dem Thema
Anstoß zu Urfaust

Susanne MARGARETHA Brandt




Wiedergabe in Faust/Urfaust
Urfaust:

Anstoß an seine Arbeit
Gretchentragödie im Vordergrund
Kerker:

Erste Erwähung des Kindsmordes


Am Brunnen
Gespräch mit Lieschen
--> Bärbelchen
Lieschen verurteilt sie; Gretchen bemitleidet sie
Bärbelchen:Vision von Gretchens Schickal
Nacht
Valentin: Andeutungen

bürgerliche Moralvorstellung
Trüber Tag
Kernbestand vom Urfaust


"Sie ist die erste nicht!"
Zitat aus dem Prozess um
Susanna
--> Verursachte Geständnis
Vergeben oder Verurteilen
Vergeben
Gretchen: von Gott gerettet

Sündenvergebung:
nach dem Tod
Verurteilen
Goethe verurteilt
Johanna Catharina Höhn
--> Hinrichtung

Fazit
Biographischer Bezug zu Susanna:
--> Interesse; Erfahrungen

Weltlich keine Vergebung
--> auch für Gretchen

"alternativ Lösung" zur Realität

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit
Gliederung
Full transcript