Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

politische parteien in deutschland

No description
by

alla kovaleva

on 18 October 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of politische parteien in deutschland

politische parteien
in deutschland

Was ist eine politische partei?
Eine politische Partei ist ein auf unterschiedliche Weise organisierter Zusammenschluss von Menschen, die innerhalb eines umfassenderen politischen Verbandes danach streben, politische Macht zu erringen, um ihre eigenen sachlichen oder ideellen Ziele zu verwirklichen oder persönliche Vorteile zu erlangen.
Gründung
26. Juni 1945

Gründungs­ort
Berlin, Rheinland
Partei­vorsitzende
Angela Merkel

General­sekretär
Peter Tauber
Sitze
311
Anteil
49,3%
Durch­schnitts­alter
59 Jahre
Frauen­anteil
25,6 Prozent


Partei­vorsitzender


Sigmar Gabriel
General­sekretärin

Yasmin Fahimi
Gründung

23. Mai 1863 (ADAV)
8. August 1869 (SDAP)
27. Mai 1875 (Vereinigung)
Gründungsort

Leipzig (ADAV)
Gotha (Vereinigung)
Haupt­sitz

Willy-Brandt-Haus
Sitze

143
Anteil

30,6%


Partei­vorsitzende
Katja Kipping
Bernd Riexinger

Gründung
16. Juni 2007
Gründungs­ort
Berlin
Haupt­sitz
Karl-Liebknecht-Haus
Aus­richtung
Demokratischer Sozialismus
Sitze
64
Anteil
10,1%

Partei­vorsitzende
Cem Özdemir
Simone Peter

Ausrichtung Grüne Politik
Mindest­alter keines
Sitze 63
Anteil 10%

Ehren­vorsitzende:
Konrad Adenauer
Jakob Kaiser
Ludwig Erhard
Kurt G. Kiesinger
Helmut Kohl
PROGRAMM
Volkspartei
wendet sich an alle Menschen in allen Schichten und Gruppen
christliches Verständnis vom Menschen und seiner Verantwortung vor Gott
soziale Marktwirtschaft

"Freiheit und Sicherheit"
Dezember 2007
die Volkspartei der Mitte
Grundwerten: Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit

tritt zu Wahlen nur in Bayern an
seit 1957 stellt dort
Ministerpräsidenten
programm
„Hamburger Programm“
2007
die soziale Demokratie
Freiheit, Gerechtigkeit
und Solidarität
soziale Gerechtigkeit
soziale Marktwirtschaft
Wohlstand der
Gesamtbevölkerung
Bürgerrechte
Öffnung der Gesellschaft
Bürgerbeteiligung
willy brandt
1969-1974
Bundeskanzler
1964 - 1987
SPD-Parteivorsitzender
Oskar Lafontaine
GroKo-Große Koalition
CDU/CSU
SPD
die Linke
1966 - 1999 Mitglied der SPD
1955 - Parteivorsitzender
1999 - Rücktritt aus der SPD
2007 - Kovorsitzender der Linken
(mit Lothar Bisky)
PROGRAMM
demokratischer Sozialismus
ein alternatives Wirtschafts-
und Gesellschaftssystem
Wirtschaftskontrolle durch
die Gesellschaft ud den Staat
Umverteilung großer Vermögen zu Gunsten
der Ärmeren und des Gemeinwesens
worin besteht ein problem
Wegen der linksextremen Einstellung einzelner Gruppierungen und Mitglieder in der Partei stehen Teile der LINKEN im Bund und in einigen Ländern unter der Beobachtung des Verfassungsschutzes.
gründung
13. Januar 1980 21. September 1991
Die Grünen (Karsruhe) Bündnis 90 (Potsdam)


14. Mai 1993 Vereinigung (Leipzig)

ausrichtung
Klimaschutz und
Energiewende
Tierschutz
Bildung
mehr Mitbestimmung
der Bürgerinnen und Bürger
Asylpolitik
nicht vertreten im Parlament
Wofür steht die AfD?
http://www.kommersant.ru/Tests/Test7.aspx
http://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/
Full transcript