Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Theodor Fontane

hi
by

Charis Ehlert

on 27 June 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Theodor Fontane

1898
1819
Theodor Fontane
Wer war Theodor Fontane?
Gliederung
1. Wer war Fontane?
1.1 Definition Realismus
2. Kinder- und Jugendjahre
4. Jahre als Apotheker und erste Veröffentlichungen
5. Einfluss von Georg Herwegh
6. Der Tunnel über der Spree
7. Militärdienst und Verlobung
8. Arbeit als Journalist
9. Jahre als Schriftsteller, Kritiker und Journalist
9.1Fontanes Kinder
10. Jahre in England und Rückkehr nach Deutschland
12. Kriegsgefangenschaft
13. Größte Erfolge
13.1 Effie Briest
13.2 John Maynard
13.3 Wanderungen durch die Mark Brandenburg
13.3.1 Anregungen
13.3.2 Der Blick für das Besondere
13.3.3 Die fünf Bände
14. Tod in Berlin
14.1 Denkmal
14.2 Galerie


Kinder- und Jugendjahre
Jahre als Apotheker und erste Veröffentlichungen

Apothekerlehre
kam Literarischen Leidenschaft zugute
erste Novelle: Geschwisterliebe
abgedruckt im Berliner Figaro
Umzug aus der Heimat
1840 Apothekengehilfe in Magdeburg
Erkrankung an Typhus
1841 Adler-Apotheke in Leipzig
Georg Herwegh
starkes Interesse für England
Begeisterung für demokratisches Gedankengut
Übersetzung englischer Arbeitergedichte
Vorbild: Georg Herwegh
Anschluss und Zutritt zum Herwegh-Klub in Leipzig
Fortsetzung der Apotheker Tätigkeit
Leipziger Zeitung „Die Eisenbahn“
Widmung Englischer Lektüre, Übersetzung Shakespeares
Der Tunnel Über der Spree
23. Juli 1843 von Bernhard von Lepel eingeführt
Dichterverein
1827 gegründet von Gottlieb Saphir
große Bedeutung
literarische Gesellschaft, 240 Mitglieder
Paul Heyse, Theodor Storm, Felix Dahn und Gottfried Keller
21 Jahre Mitgliedschaft
Ballade wurden seine typische Gedichtform
1844 erster Erfolg: Der Tower-Brand
Militärdienst und Verlobung
April 1844 bis März 1845 freiwilliger Militärdienst
Garde-Grenadier-Regiment Nummer zwei von Kaiser Franz
als Unteroffizier entlassen
erste Reise nach England
Stelle in einer großen Apotheke in Berlin
treffen mit Emilie Rouan-Kummer
Dezember 1845 Verlobung
mindestens zwei unehelichen Kindern
»Die Talente sind oft gar nicht so ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede.«

»In der Aufstellung unserer Grundsätze sind wir strenger als in ihrer Befolgung.«



*30. Dezember 1819 in Neuruppin
† 20. September 1898 in Berlin
deutscher Schriftsteller und staatlich anerkannter Apotheker
Vertreter des Realismus
Die Zeit des Realismus zog sich von 1848-1890.
Im Realismus geht es um die Wirklichkeit. Die beobachtbare, durch die Sinne wahrzunehmende Wirklichkeit des Menschen und der Natur. Eine solche Auffassung von Realität grenzte sich bewusst ab, von jeglichem Übernatürlichem, das man als Illusion, als "unwirklich" ansah.
Die Epoche des Realismus hatte ihren Höhepunkt im 19 Jahrhundert und prägte die Literatur in ganz Europa.
Definition 

Eltern: Louis Henri Fontane und Emilie Labry (Hugenotten)
Vater: Apotheker
erste 7. Lebensjahre im Fontane Haus
Haus war zugleich die Stadtapotheke
1826 verkauf der Apotheke
Übersiedlung nach Swinemünde
Unterricht von Eltern oder Privatlehrern
1832 bis 1833 Friedrich-Wilhelm-Gymnasium
Gewerbeschule Karl Friedrich Klödens
Abbruch der Ausbildung 1836
1847 Staatsexamen in Pharmazie
Apotheker erster Klasse
Apotheke »Zum Schwarzen Adler«
Journalist
gerät in den Ruf, radikaler Linker zu sein
kurzzeitige Begeisterung für deutsche Einheit
Anstellung im Krankenhaus Bethanien
unterrichtet und bildet aus
Arbeit an „seinen Briefen“
Arbeit als Journalist und "Die Briefe"
1849 Arbeit in Bethanien beendet
kritische berufliche und finanzielle Situation
Beendigung der pharmazeutische Karriere
Konzentration auf literarische Arbeit
Dezember 1849: erstes Buch Männer und Helden: Acht Preußenlieder
Heirat
August 1851 erster gemeinsamer Sohn
Jahre als Schriftsteller,
Kritiker und Journalist
Zentralstelle für Presseangelegenheiten
lebte von 1855 bis 1859 in London
für Korrespondenz vorgeschlagen
Presseberichte
Agent der preußischen Regierung
„Englische Artikel“ in Deutschland veröffentlicht
Jahre in England und
Rückkehr nach Deutschland
1859 Beendigung der Korrespondenten Tätigkeit
Reiseliteratur
Buch Grafschaft Ruppin,1861
zweite Auflage: Wanderungen durch die Mark Brandenburg
legte Grundstein für sein enormes Gesamtwerk
George Fontane, * 14.08.1851, † 1887

Rudolf Fontane, * 02.09.1852, † 15.09.1852

Peter Paul Fontane, * 1853, † 06.04.1854

Ulrich Fontane, * 29.05.1855, † 08.06.1955

Theodor Fontane, * 03.11.1856, † 16.05.1933

Mete Fontane, * 21.06.1860, † 10.01.1917

Friedrich Fontane, * 1864, † 1941
Seine Kinder
Reise nach Kopenhagen
Deutsch-Dänischer Krieg
Theaterkritiker
Deutsch-Französischer Krieg
Reise nach Paris
Verdacht der Spionage
Inhaftierung, kurze Zeit später Freilassung
1871 Buch: Kriegsgefangen
Kriegsgefangenschaft
und Reise durch Europa
unzählige Veröffentlichungen
1892 psychische Krise
1878 Vor dem Sturm
1888 Irrungen, Wirrungen
kaum äußere Ereignisse
Ruhm als Schriftsteller
1895 Roman Effi Briest
großer Erfolg
1897 Der Stechlin
zählt zu bedeutendsten Werken der deutschen Literatur
Größte Erfolge
Roman aus dem Jahr 1896
spielt in Kessin, Hinterpommern
junge Effi Briest betrügt ihren Ehemann
von ihrer Familie verstoßen
stirbt an zerbrochenem Herzen
Fontane veranschaulicht den Druck der Gesellschaft
niedrige gesellschaftliche Stellung einer Frau
Effi Briest
1886 erstmals in Berlin veröffentlicht
bekannte Ballade Theodor Fontanes
heldenhafte Einsatz des Steuermanns John Maynard wird gewürdigt
wahre Begebenheit
historischen Fakten wurden abgewandelt
gekonnter Einsatz von Stilmitteln
spannungsreiches literarisches Kunstwerk
John Maynard
20. September 1898 Tod Theodor Fontanes
friedlich und ohne Todeskampf
Beigesetzt im Friedhof II der französischen Gemeinde zu Berlin
vier Jahre später verstarb seine Frau
an seiner Seite beerdigt
Tod in Berlin
Wanderung durch
die Mark Brandenburg

http://www.ardmediathek.de/tv/Klassiker-der-Weltliteratur/Theodor-Fontane/ARD-alpha/Video?documentId=15671894&bcastId=14913194
Idee Schottland Reise
bekannte schottische Burg ähnelte der Heimat
„Was die hier haben, das haben wir schon lange“
Plan zum Buch entsteht
1859 und 1889 Erkundung der Mark Brandenburg

durchschnittliche Landschaften, Gebirge, etc.
andereBundesland haben mehr zu bieten
hervorhebung der stillen Reize
Anregungen und der Blick für das Besondere
bekanntes/ umfangreiches Werk
insgesamt 5 Bände
1862 bis 1889 erschien
Schlösser, Orte, Landschaften, Bewohner, Eindrücke
Grundlage für späteren Romane
intensive Forschungen der Geschichte
Fontane Wanderwege
Allgemeine Informationen
Die Fünf Bände
1862: Die Grafschaft Ruppin

1863: Das Oderland

1873: Havelland

1882: Spreeland

1889: Fünf Schlösser
ausführlichen Darstellung seiner Heimatstadt
Verwüstung des Ruppinschen Landes während dem 30 jährigen Krieg
Oder und Oderbruch im Mittelpunkt
Barnim und das Lebuser Land
Trockenlegung des Oderbruchs
Abhandlung über „Die Wenden in der Mark und die Gründung der Mark Brandenburg“ 1157
Lehninsche Tochterkloster Kloster Chorin
Schloss Oranienburg, Spandau, Brandenburg an der Havel und Potsdam
Ludwigsfelde, Blankensee, Stangenhagen und Trebbin
ältestes Kirchenbuch der Mark
stellt Landschaft Spreewald vor
Höhepunkt
Entwicklung der fünf märkischen Schlösser Quitzöwel, Plaue (unten rechts), Hoppenrade (unten links), Liebenberg und Dreilinden
Schloss Rheinsberg
Loch Leven Castle
Quellen

http://www.fontaneweg.de/
http://www.kudaba.de/?p=4084

http://de.wikipedia.org/wiki/Wanderungen_durch_die_Mark_Brandenburg
http://www.fontaneseite.de/Theodor_Fontane_-_Biographien/Theodor_Fontane_-_Kurzbiograph/theodor_fontane_-_kurzbiograph.html

http://www.inhaltsangabe.de/autoren/fontane/

http://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Fontane

https://www.dhm.de/lemo/biografie/theodor-fontane

http://www.klassenarbeiten.de/referate/deutsch/theodorfontane/theodorfontane_53.htm

http://www.lerntippsammlung.de/Theodore-Fontane.html

http://wortwuchs.net/lebenslauf/theodor-fontane/

http://www.inhaltsangabe.de/fontane/john-maynard/

http://www.inhaltsangabe.de/fontane/effi-briest/

http://de.wikipedia.org/wiki/Realismus_(Literatur)

Bilder von Google Bilder


Denkmal
- Standort: Neuruppin
- Ehrung Fontanes
- 1907 erbaut
- von Max Wiese
- alle zwei Jahre
Fontane Festspiele
Full transcript