Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Cyberkultur, Kunstsprachen und Medialität. Hybridisierung und Konflikt der Massenkultur in den minorisierten europäischen geokulturellen Räumen

No description
by

Gabriel Perez-Duran

on 16 February 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Cyberkultur, Kunstsprachen und Medialität. Hybridisierung und Konflikt der Massenkultur in den minorisierten europäischen geokulturellen Räumen

Cyberkultur, Kunstsprachen und Medialität. Hybridisierung und Konflikt der Massenkultur in den minorisierten europäischen geokulturellen Räumen
am Anfang
Ist ein Gedich?
Kommentar
Und das...?
Die heutige Gesellschaft unterliegt einem allgemeinen Anstieg von Wechselwirkungen (sei es zwischen kulturellen Phänomenen, Ideen, Bevölkerungen, etc.), einer Intensivierung von Verbindungen und Einflüssen, die die grenzüberschreitenden Beziehungen in Normalität verwandeln. Diese Intensivierung hat einerseits eine Ausweitung der soziokulturellen, politischen und wirtschaftlichen Beziehungen zur Folge und andererseits eine größere Überlappung des Globalen und Lokalen. Außerdem wirkt diese neue Gegebenheit wie ein Katalysator, der neue soziokulturelle Phänomene erzeugt.

Montag; wöch; 12:00-14:00; Seminarstrs. 3 / RS 317
http://issuu.com/lorientado/docs/programaci__n_proseminar_sprach-_ku
Galicien Zentrum an der Universität Heidelberg
Raum 113 (Romansiches Seminar)
Raum -119 (IÜD)
Postfach: 86 (IÜD)
Wo sind Wir?
Dozent
Gabriel Pérez Durán
gabriel.perez.duran [at] iued.uni-heidelberg.de
Twitter: @lorientado
http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/neuphil/iask/sued/iaz/an2/ceg_de.html
https://www.youtube.com/user/GalicienZentrum
https://www.facebook.com/GalicienZentrum
Themenübersicht

Rayuela
aus Santiago Ortiz
http://moebio.com/research/rayuela/
Was ist das?
Ist eine Roman?
Ist eine Skulptur?
Auf der anderen Seite gehen auch andere wichtige Veränderungen vonstatten, wie die Stärkung der digitalen Medien und die Umwandlung von fast allen bekannten Schaffungsträgern in bytes (Kino, Musik, Bücher, Fotografie, Comic, Fernsehen und weitere Kunstformen). Es findet ein Medien- und Kultur-Zusammenfluss statt, der von der Hybridisierung und Integration von unterschiedlichen bekannten Medien geprägt ist (Transmedialität), sodass neue Sprachen aus der Verwendung von alten und neuen Trägern entstehen.
Ziel dieses Proseminars ist es, eine Diagnose zur Funktionsweise der Medien- und Kultur-Zusammenflüsse unserer Zeit zu erstellen auf der Grundlage einer transdisziplinären Reflexion (u. a. Kybernetik, Philosophie, Biologie oder Ästhetik) über die neuen Formen der Kulturproduktion (Kino, Theater, Literatur, Videospiele, Comic, Fernsehen,
flexi-narrative
,
net-art
, performance, etc.). Andererseits werden diese Phänomene anhand der Strategien, die die unterschiedlichen minorisierten europäischen geokulturellen Räume entwickeln, analysiert, insbesondere mit Blick auf die aktuelle Situation in Galicien, aber auch auf die Geschehnisse, die zur movida gallega führten.
Der Erwerb eines Scheins ist durch regelmäßige, aktive Teilnahme sowie durch ein mündliches Referat und eine schriftliche Hausarbeit möglich.
Full transcript