Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Epochenumbruch 18.-19. Jahrhundert

No description
by

Lucian Wewer

on 10 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Epochenumbruch 18.-19. Jahrhundert

18. & 19. Jahrhundert: Epochenumbruch Epochenumbruch
18. & 19. Jahrhundert Aufklärung
(1700-1799) - Kritik an der Kirche & Religion
--> Toleranz zeigen
- Kritik an staatlichen & gesellschaftlichen Ordnungen
- Individualismus
- Das Gute & Vernünftige werden gleich gesetzt
- Menschlicher Verstand soll die Wahrnehmung beherrschen Sturm & Drang
(1769-1785) 1. Persönlichkeitsideal
--> gegen alte Tradition wenden
--> individuelle Charaktere & Persönlichkeiten erschaffen
--> Emotion in Mittelpunkt gestellt
2. Verwerfen von Regeln
3. Das Drama
--> wichtigste Literaturform
4. Ausdrucksstarke Sprache
--> Sprache der Literatur geprägt von Ausrufen,
halben Sätzen & Kraftausdrücken Romantik Ablauf Aufklärung Sturm & Drang Klassik & Romantik junges Deutschland / Vormärz Wichtigste Vertreter: - Johann Wolfgang von Goethe
- Immanuel Kant
- Johann Gottfried Herder
- Jean-Jacque Roussean
- Voltaire Protestbewegung --> Proteste gegen den Adel
--> Proteste gegen das Bürgertum
--> als letztes Ziel gegen die Tradition in der Literatur Wichtigste Vertreter: - Johann Gottfried Herder
- Johann Wolfgang von Goethe
- Friedrich Schiller Historische Einordnung Epoche der Restauration Weltbild / Zeitgeist Selbstverwirklichung des Individuums verblast literarische Besonderheit Frauen erlangen entscheidende Rolle ca. 1795 - 1805 freiheitliche Bestrebungen werden unterdrückt Hoffnungen nach Wandel & Veränderung zerplatzen SEHNSUCHT Lyrik dient als Fluchtraum = Vermittlerinnen & Produzentinnen der Lyrik Junges Deutschland / Vormärz Historische Einordnung Weltbild / Zeitgeist Literatur ca. 1830 - 1848 Wiener Kongress keine bürgerlichen Freiheiten strengste Zensur kleine Aufstände werden unterdrückt Industrialisierung Pauperismus = Verelendung der Arbeiterschicht Gerechtigkeit Soziale Frage persönliche Freiheit Emanzipation Biedermeier Rückzug & Sehnsucht Literatur des Vormärz Literatur wird genutzt um Zensur zu umgehen politische Fragen der Zeit: Pressefreiheit Einheit allgemeines Wahlrecht Verfassung Fazit wesentliche Merkmale des Epochenumbruches Ideen der Aufklärung werden mit scheitern der Revolution "zerstört" Unzufriedenheit führt zu
SEHNSUCHT Zeit der Romantik & Klassik Folgen der Industriellen Revolution führen zu Verelendung & der "Sozialen Frage" Ideen der Aufklärung leben wieder auf!
Widerstand gegen die Unterdrückung! Das junge moderne Deutschland wird geboren die Literatur ist ein "Spiegel" des Zeitgeistes & des Epochenumbruches Quellen Deutschbuch Seiten: 266, 280, 301-303, 326-327, 349-350 Frustfrei-lernen.de Bundeszentrale für politische Bildung Aufzeichnungen aus dem vorhergegangenen Unterricht Fazit Epochenumbruch
Full transcript