Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Franz Kafka - Brief an den Vater

No description
by

Lenny Popenny

on 9 January 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Franz Kafka - Brief an den Vater

Franz Kafka - Brief an den Vater Entstehungszeit -Ende des II. Weltkriegs
-Neue Länderordnungen durch
Pariser Friedenskonferenz Prag war plötzlich Teil der Tschechoslowakei Rivalität zwischen Deutschen Juden und Tschechen Judentum -in der Jugend: Synagogenbesuche waren angstbesetzt
-kein religiöser Moment ; Heuchlerei
-Antisemitismus
-geprägt vom Patriarchat -ostjüdische Schauspielergesellschaft
-Jizchak Löwy Familiäre Situation ältestes Kind der Familie schwere Stellung patriarchalische Gegenwart Hoffnungen lasten auf ihm; Stammhalter Fremdheit gegenüber den Eltern Das kleinbürgerliche Leben klassischer pater familias
Vater Handwerker; Mutter Hausfrau Wie kam es zu dem Brief? Die Einwirkungen Max Brods psychisch stützende Funktion
enger Freund

veröffentlichte nach Kafkas Tod
dessen Werke Die Verlobung mit Julia Wohryzeck Proletariat Der Vater hingegen lebte in ärmlichen Verhältnissen Die Mutter lebte in einer vermögenden und angesehenen Familie ,,Ich habe kein literarisches Interesse, sondern bestehe aus Literatur, ich bin nichts anderes und kann nichts anderes sein." Die drei Welten Kafkas Quellen Franz Kafka- Tragik und Ironie: Walter H. Sokel
Franz Kafka- Eine innere Biografie in Selbstzeugnissen: Heinz Politzer
Kafka Kommentar: Hartmut Binder
Kafka Chronik: Chris Bezzel
Franz Kafka: Klaus Wagenbach
Franz Kafka Brief an den Vater Text und Kommentar
Franz Kafka Handbuch: Bettina von Jagow und Oliver Jahraus
Literaturpsychologie: Josef Rattner
Wikipedia.de
Full transcript