Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

War Marco Polo in China?

No description
by

susanne lenz

on 20 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of War Marco Polo in China?

War Marco Polo in China?

Marco Polo
Weltreisender (1254-1324)
• Mit Vater und Onkel von Venedig bis Peking => Hof des Kublai Khan – Mongolenherrscher
• Kaiserlicher Auftrag - Teile des chinesischen Reiches bereisen
• Trafen wohlbehalten und mit Reichtum 1295 wieder zuhause ein
• Im Gefängnis – Krieg zwischen Genua und Venedig 1298/99
• Diktierte Erinnerungen an die Reise dem Schriftsteller Rustichello da Pisa


"Il Milione"
Beschreibungen wirkten unglaubwürdig
redete von vielen Millionen Goldstücken => milione
berichtet von 12 000 Brücken in allen möglichen Größen
40 – 50 000 Menschen am Marktplatz in Quinsai (1 600 000 Einwohner)
Salz im Jahr kostete sehr viele Dukaten - dt. Einheit
„Marco Polo ist dabei gewesen, als eine Abrechnung aufgestellt wurde, und hat sich auf diese Weise davon überzeugen können, daß die kaiserlichen Einkünfte […] jährlich eine Summe von (umgerechnet) 16 800 000 Dukaten ergaben.“


"Il Milione"
Theorie, dass Reichtum des Orients bekannt war
• milione ist nur ein normaler Beiname
• Historiker hielten Bericht für zuverlässige Quelle – man dachte Ungereimtheiten und Fehler kommen von Landstrichen, welche er selbst nur erzählt bekommen hatte, Großteil selbst bereist
• Erst in letzten Jahrzehnten kommen immer mehr Zweifel auf, ob er weiter als bis zum Schwarzen Meer gekommen war.

Die Reise
• Im Jahr 1271 geht es los – Marco Polo ist 17.
• Über Jerusalem, Bagdad und Zentralasien bis nach China (Landweg).
• 24 Jahre später kommen Vater, Onkel und Marco Polo zurück nach Venedig.
• Er hatte die Reise sehr ausführlich beschrieben
• Viele glaubten. er habe Geschichten von orientalischen Händlern aufgeschnappt.

Die Reise

• „Lest dieses Buch, und ihr werdet darin die wunderbarsten und denkwürdigsten Beschreibungen der Menschen, besonders in Armenien, Persien, Indien und im Lande der Tataren, wie sie in diesem Buch von Marco Polo niedergelegt worden sind, einem klugen und gelehrten Bürger der Stadt Venedig, der genau unterscheidet zwischen dem, was er mit eigenen Augen gesehen, und dem, was er von anderen erfahren hat. finden.
Denn dieses Werk soll nur wahre und zuverlässige Angaben enthalten.“
Kontras: Er war nicht in China

In keiner Quelle erwähnt
Kein Tee oder Porzellan
Lotus Füße
Chinesische Schrift
Buchdruck
Erlebnisse die er nicht wissen kann
Chinesische Mauer?
Wie ist sein Buch entstanden ???
Begleitung einer mongolischen Prinzessin ist nicht erwähnt.
Pros: Er war in China
Mongolische bzw. chinesische Namen
Schmückte seine Stellung am mongolischen Hof aus
Nicht alles ist gründlich dokumentiert
Mauer im großen Mongolenreich hatte keine wirkliche militärische oder sonstige Bedeutung
Windbedingungen stimmen mit Zwischenstopps überein
„In der Stadt Kambalu befindet sich die Münzanstalt des Großkhans, von dem man wirklich sagen kann, daß er das Geheimnis der Alchemisten kannte, da er verstand, Geld zu machen.“
Er war in China... Ausschnitte aus seinen Berichten
„Alle Untertanen nehmen es vielmehr ohne Zögern an, weil sie, wenn sie wollen, auch wieder Perlen, Juwelen, Gold oder Silber dafür kaufen können.“
„[…] [Der Kaiser] räumt einen vernünftigen Gewinn ein und zahlt dann augenblicklich jenes Papiergeld dafür, wogegen die Händler nichts einzuwenden haben, da sie es, wie schon bemerkt, für ihre eigenen Einkäufe wieder verwenden können.“
Anstellung beim Großkhan
Er war in China.. Berichte
„Die Tafel des Herrschers steht vor seinem erhabenem Thron; zu seiner Linken sitzt die Kaiserin. Ihm zu Rechten, auf etwas niedrigeren Sesseln, sitzen seine Söhne, Enkel und andere Personen aus kaiserlichem Geschlecht. […] Die Tafeln sind so angeordnet, daß der Kaiser von seinem erhöhten Thronsitz aus das Ganze überschauen kann. […] Der größte Teil der Ritter und auch der Edlen muß […] auf Teppichen sitzend speisen.“
Qinsai, eigentlich King-sse => "Residenz"; Stadt hieß Hangtshou
Thesen
Egal ob Marco Polo in China war oder nicht, seine „Beschreibung der Welt“ verliert trotzdem nicht an Bedeutung. Sie brachte nichtsdestotrotz nützliche Informationen über den Fernen Osten und half Mitteleuropäern, zwei Jahrhunderte vor dem Zeitalter der großen Seefahrten sich ein Bild über die Größe der Erde zu machen.

Marco Polos Bericht, war stark geprägt von seiner Wertschätzung des Großkhans. Er wollte zeigen wie wohlhabend und mächtig dieser Herrscher ist.
Bibliographie
Igor de Rachewiltz: F. Wood's Did Marco Polo Go To China? A Critical Appraisal. ePrint der Australian National University, 28. September 2004.
Yang Zhi Jiu, Makeboluo zai Zhongguo = Marco Polo in China, 1999, Kapitel 15.
Frances Wood: Marco Polo kam nicht bis China. Piper, 1995.
Hans Ulrich Vogel, Marco Polo Was in China: New Evidence from Currencies, Salts and Revenues (Leiden; Boston: Brill, 2013).


http://www.swr.de/blog/wissenschaftaktuell/2012/04/19/marco-polo-war-nie-in-china/
http://www.pressetext.com/news/20120417003
http://www.abenteuer-seidenstrasse.de/marco-polo/betrueger.html
http://www.siegfriedhagl.com/geschichte/war-marco-polo-in-china
http://www.welt.de/print-welt/article663173/Marco-Polo-war-gar-nicht-in-China.html
Full transcript