Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Dietrich Bonhöffer

...
by

Religion Religion

on 10 September 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Dietrich Bonhöffer

* 1906 - 1945 Steckbrief - *4. Februar 1906 in Breslau Kindheit und Jugend Studium und Ausbildung Lehrauftrag, Pfarramt und Ökumene Literatur 1912 Umzug nach Berlin Lebenslauf 1923-27 Theologiestudium in Tübingen, Rom und Berlin 1927 Promotion in Berlin 1928 erstes Theologisches Examen
Vikatian in Barcelona 1930 zweites thologisches Examen und Habilitation Studienaufenthalt in New York 1933-35 nachdem Hitler zum Rechskanzler ernannt wurde flüchtet Bonnhöfer nach Großbritannien/ London und übernimmt evangelische Gemeinde 1935-37 Deutsche bitten ihn zurückzukommen, er kommt trotz Risiko zurück, da er sich als Christ bekennen muss Lebenslauf 1936 Lehrerlaubnis für Hochschulen wird ihm entzogen 1940 illegales Predigerseminar wird geschlossen, deswegen erhält er Schreib- und Rede verbot. Auch seine Geschwister engagieren sich im Widerstand. 1943 7. Januar: Verlobung mit Maria von Wedemeyer
5. Januar:Er wird von SS- Soldaten unter
Beschuldigung der Wehrkraftsverletzung
verhaftet 1943-45 Inhaftierung im Militärgefängnis Berlin-Tegel, Berliner Gestapo-Gefängnis und im Kz Buchenwald 1944 erst nach gescheiteter Attentat am 20. Juli gelingt es der Gestapo Bonnhöfer
Wiederstandstätigkeit nachzuweisen Lebenslauf 1945 Februar wird er ins Kz Flussenburg verschleppt
8. April wird er, kuz vor Befreiung des Lagers,
zu tode verurteilt
9. April er wird morgens durch den Strick
hingerichtet
Full transcript