Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Das Ende der Sowjetunion

No description
by

Kristina Güntner

on 19 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Ende der Sowjetunion

am 19.08.1991 versuchte das "Staatskomitee für den Ausnahmezustand" einen Putsch in Moskau

Gorbatschow wurde auf Krim festgesetzt und isoliert

Demonstrationen gegen die Putschisten

Putsch scheiterte an der Loyalität der Streitkräfte

Dekret Jelzins verbot die KPdSU

am 25.12.1991 trat Gorbatschow wegen der Auflösung der Sowjetunion als Präsident zurück
Das Ende der Sowjetunion
Michail Sergejewitsch Gorbatschow
am 2.3.1931 in Stawropol geboren
Jurastudium an der Lomonossow-Universität in Moskau

heiratet Raissa Maximowna

mit 21 Jahren Eintritt in die KPdSU

1971 Mitglied des Zentralkomitees
nach dem Tod von F. Kulakow wurde er 1978 dessen Nachfolger als ZK-Sekretär
1980 wird er Vollmitglied des Politbüros
Politbüro
Bezeichnung für das höchste politische Führungsgremium von Parteien

ist das eigentliche Machtzentrum einer Partei

Weisungsbefugnisse gegenüber der jeweiligen Regierungen der Staaten
er lernt Juri Andropow (Chef des KGB) kennen
er durfte auch ins Ausland reisen was seine Ansichten stark beeinflusste
Erste Politikerin im Westen, die den neuartigen
Politikstil Gorbatschows erkannte
und ihn weiterempfahl.
"I like Mr. Gorbachev. We can do business together“
17. Dezember 1984 in einem Interview der BBC
im März 1985 wurde er zum Generalsekretär der Partei gewählt
Vielen Dank für
Eure Aufmerksamkeit

1988 verkündete Gorbatschow als Staatspräsident die Aufgabe der Breschnew-Doktrin
Breschnew-Doktrin
Sinatra-Doktrin
Die SU hatte das Recht sich in Angelegenheiten von ost- und mitteleuropäischen Staaten einzumischen
Warschauer-Pakt-Staaten konnten jetzt ihren Weg eigener innerer Reformen gehen
1989: überwiegend friedlicher Revolutionen in Osteuropa
Ende des Kalten Krieges
Deutsche Wiedervereinigung
Putschversuch des "Staatskommitees für
den Ausnahmezustand" scheitert
25. Dezember 1991: Rücktritt Gorbatschows 
als Staatspräsident
Gründung der Gorbatschow-Stiftung
Gründung des Internationalen Grünen Kreuzes
1999: Tod seiner Frau Raissa in Münster
Bezeichnung nach Frank Sinatra -> "My Way"
Das Ende der Sowjetunion
Gorbatschow wurde 1985
Generalsekretär der KpdSU
Absicht: System zu modernisieren und
effizienter zu gestalten
Perestroika (russisch=Umbau)
politischer und wirtschaftlicher Umbau des Sytsems
Glasnost (russisch Offenheit)
Meinungs-, Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit
Transparenz in Partei und Staat
verbesserte Mitsprachemöglichkeit
Glasnost in der DDR
Misstrauen der DDR-Führung gegenüber der Reformen
Zensur sowjetischer Einflüsse wie z.B. Filme, Zeitschriften oder Radiosender
(Einführung "freier" Wahlen und marktwirtschaftlicher Elemente)
Folgen der Offenheit
Offenlegung wirtschaftlicher Planungsmängel und nationaler Probleme
Versagen des Kommandosystems in Industrie und Landwirtschaft
ethnischer Konflikte innerhalb der SU werden deutlich
fast unbegrenzte Meinungsfreiheit
öffentliche Kritik an der KPdSU
Folgen der neuen Reformen
durch die Offenheit konnten Probleme nicht geheim
gehalten werden

Umwälzung des Staatsgefüge

Versorgungslage verschlechterte sich / Preise stiegen an

Armut entstand

Eigeninitiative der Bürger fehlte

Widerstand der Partei- und Staatsbürokratie
Unzufriedenheit wuchs
Augustputsch
Gorbatschow und Deutschland
im Gespräch mit Bundeskanzler Helmut Kohl im Juni 1990 gestand Gorbatschow einem vereinten Deutschland Souveränität zu

bedeutsamer Schritt auf dem Weg zur Wiedervereinigung
Führte zu der Beliebtheit Gorbatschows in Deutschland
http://de.wikipedia.org/wiki/Michail_Sergejewitsch_Gorbatschow
http://universal_lexikon.deacademic.com/244669/Gorbatschow
https://www.wissens-center.de/cps/rde/xchg/SID-953EA5AF-F9E49958/wic/hs.xsl/xxxx06.html?proj=schuelersrv&lc=lcw&adid=xxxx0601020410&suid=19&arid=SL29285943
https://www.wissens-center.de/cps/rde/xchg/SID-953EA5AF-F9E49958/wic/hs.xsl/SL63757.html

Altrichter, Helmut: Kleine Geschichte der Sowjetunion 1917-1991, 3. Auflage, München, 2007
Meissner, Boris: Die Sowjetunion im Umbruch, Stuttgart, 1988
Gasteyger, Curt: Europa von der Spaltung zur Einigung, Band 369, Bonn, 2001
Wissen Media Verlag (Hg.): Brockhaus Meilenstein-Völker, Staaten und Kulturen/Menschen und Ideen, Gütersloh/München, 2009

Quellen
"Die Menschen (auf der Halbinsel) wollen es und das bedeutet, dass man ihnen entgegenkommen muss."
Full transcript