Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Das Burnout-Syndrom

No description
by

Nicolas Vecchini

on 1 August 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Burnout-Syndrom

Das Burnout-Phänomen
Burn-out ist in aller Munde - dabei handelt es sich weder um eine Krankheit noch um eine genau definierte Diagnose. Was also verbirgt sich hinter dem Syndrom, dass offenbar so viele Menschen befällt?
Krankheit oder Trugschluss?
Gliederung
1. Definition: Was ist das Burnout-Syndrom?
2. Symptome: Woran erkenne ich es?
3. Handlungsmöglichkeiten:
a. Was kann ich tun, wenn MA betroffen sind?
b. Prävention, bei mir und bei meinen MA

Burnout:
Begriff, der für alle möglichen Arten von Stress, Antriebslosigkeit und Formen der Depression verwendet wird. Allgemein kann man sagen - Erschöpfungszustand, der arbeitsassoziiert entstanden ist.
Nach Wikipedia:
"... (Engl. "ausgebrannt sein") ein Zustand emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit. Es kann als Endzustand einer Entwicklungslinie bezeichnet werden, die mit idealistischer Begeisterung beginnt und über frustrierende Erlebnisse zu Desillusionierung und Apathie, psychosomatischen Erkrankungen und Depression oder Aggressivität und einer erhöhten Suchtgefährdung führt".
Das Burnout-Syndrom ist wissenschaftlich nicht als Krankheit anerkannt, sondern gilt im ICD-10 als ein Problem der Lebensbewältigung. Es handelt sich um eine körperliche, emotionale und geistige Erschöpfung (...) meist durch Stress ausgelöst, der wegen der verminderten Belastbarkeit nicht bewältigt werden kann.
Am Anfang herrschen oft Idealismus und Begeisterung vor.
Die Krankheit beginnt schleichend. Die Symptome sind vielfältig und zeigen bei jedem ein individuelles Bild:
Ermüdung und Erschöpfung,
veränderte Essgewohnheiten mit Gewichtszu- oder -abnahme,
höhere Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.
Burnout-Syndrom
Alltagsbeispiel 'Arbeit'
Bildquellen

1.http://www.psychologytoday.com/files/u522/depression.jpg
2.http://www.stuttgarter-nachrichten.de/media.media.9416470e-8204-4a59-914e-da72f74862f2.normalized.jpeg
3.http://www.partner-fuer-schule.nrw.de/upload/koepfchen/koepfchen47.jpg
4.http://www.tagesspiegel.de/images/327830_0_67e60c0c-jpg/1718314/3-format1.jpg
5.http://www.welt.de/img/news3/crop112548553/6778623060-ci16x9-w580/Matthias-Platzeck-als
Ministerpraesident-unter-Druck.jpg
6.http://www.mind-body-soul.de/mind-body-soul/mind-body-soul-bilder/burnout_ursachen1.png
7.http://www.intemyo.de/uploads/pics/Burnout_Ursachen_Quellen_Auswirkungen_Stressoren_Stress_Coaching.jpg
8.http://u.jimdo.com/www101/o/s140f816423c9349c/img/i245286c6b82e6405/1279503026/std/image.jpg
9.http://www.phv-bw.de/Veroeffentlichung/Publikationen/GBW_2007_05/burnout-grafik.gif
10.http://www.kfh-mainz.de/projekte/mewo2012_1/Bilder/mburn0.gif
Sven Hannawald, Skispringer - Rennfahrer
Ralf Rangnick, Trainer von Schalke 04
Tim Mälzer, Fernsehkoch
Matthias Platzeck, SPD-Politiker
Videoquelle 1
Videoquellen
Fühlt ihr euch in der Schule oft unter Druck gesetzt bzw.seid ihr überfordert?
Seid ihr in eurem Umfeld schon einmal in Kontakt mit Burnout-Patienten gekommen?
Habt ihr selber euch schon einmal die Frage gestellt, ob ihr von Burnout betroffen sein könntet, oder Personen in eurem Umfeld ?
Umfrage
35.0% ja
65.0% nein
64.1% ja
35.9% nein
27.6% ja
72.4% nein
www.youtube.com/watch?v=04ho7_WLEWs
Diskussion im Plenum
Bei der Entstehung sind zwei Komponenten beteiligt:
1. die inneren (Persönlichkeit)
2. und die äußeren Faktoren(Umwelt) .
Die langsame Veränderung der inneren Zustände ist manchmal leichter als die äußeren Umstände grundlegend umzukrempeln.
Symptome: Woran erkenne ich es?
Handlungsmöglichkeiten: Was kann ich tun?
Prävention für den Einzelnen
in der Organisation:
Grundbedürfnisse aufdecken:
Stressmanagement und Entspannung
Selbstaufmerksamkeit
Innere Antreiber entmachten
Klare Lebensziele definieren
Stärkung der Selbstakzeptanz
Gesunde Lebensweise
Ansatzpunkte für den Einzelnen
Zeitmanagement
Nein-Sagen
Umgang mit unrealistischen Erwartungen
Leben und Arbeiten im Gleichgewicht
Karriereplanung
1. Gezielte Entspannung (20 Min.)
2. Zeit für die Partnerschaft
3. Handy ausschalten
4. Regelmäßige Bewegung (2 x die Woche 30 Min.)
5. Gesundes Essen mit Zeit
6. Körperkontakt
7. Ausreichend guter Schlaf
7 bewährte Praxistipps
für den Privatbereich

Definition
Es sind oft sehr engagierte Menschen, die an Burnout leiden. Aber nur ein Bruchteil von ihnen erkrankt.
Full transcript