Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Pflege bei chronischer Niereninsuffizienz

No description
by

TanjaTeufel UndDu

on 1 December 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Pflege bei chronischer Niereninsuffizienz

Pflege bei chronischer Niereninsuffizienz
1. Sich waschen und kleiden
2. Essen und Trinken
- Ernährungsberatung: eiweiß-, phosphat- und kaliumarm
z.B. in Nüssen, Bananen, Milchprodukten,…
Salzarme Ernährung (steigert Durstempfinden)
- Flüssigkeitsbilanzierung
- Linderung des Durstempfindens: Kaugummi, Bonbon, Eiswürfel, Mundpflege, Eiswürfel, Zitronenstäbchen…
- Pflege bei Erbrechen

3. Ausscheiden
- Ein- und Ausfuhrkontrolle
- Ggfs. Unterstützung und Hilfestellung
- Obstipationsprophylaxe bei Resoniumeinläufen (setzt Kaliumkonzentration im Blut herab)

4. Atmen
- Mobilisation nach Möglichkeiten (Ressourcen erhalten)
- Pneumonieprophylaxe
- Atmungskontrolle

5. Sich bewegen
- Hilfestellung geben
- Hilfsmittel anbieten
- Lagerung in Herzbett
- Ggf. Bewegungsplan

- Soor- und Parotitisprophylaxe (erhöhte Infektanfälligkeit, wenig Kommunikation, Appetitlosigkeit):
• Regelmäßige Mundpflege
• Mundspülungen anbieten
• Massage der Parotis
• Kaugummi kauen, Bonbon lutschen lassen
• Lippenpflege mit Bepanthensalbe
- Hilfestellung bei der GKW (Hygiene!)
- Hautpflege (Spannungsgefühl durch Ödeme)
- Juckreiz:
• Kühlende Waschungen/ Umschläge
• Olivenöl einmassieren
• Fingernägel kurz und sauber halten
- Ringe: Abnehmen lassen, ggfs. als Kette umhängen (Ödeme)
- Dekubitusprophylaxe

6. Ruhen und Schlafen
- Erholungspausen geben
- Einsatz von Lavendelöl
- Beruhigende Waschungen

7. Sich als Mann/ Frau fühlen
- Geschlechterbezogene Pflege
- Beratungsgespräche anbieten

8. Sich beschäftigen und kommunizieren
- Patient in den Prozess einbeziehen
- Beschäftigungsmöglichkeiten aufzeigen
- Gewohnheiten berücksichtigen und ggf. mit einbeziehen
- Seelsorge hinzuziehen


9. Für Sicherheit sorgen
- Tägliche Gewichtskontrollen und VZK
- Kontrolle auf Ödeme
- Medikamenteneinnahme nach AO
- Dokumentation


Pflege bei
chron. Nieren-
insuffizienz
nach ATL's
Full transcript