Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Atomkraftwerke & Radioaktivität

No description
by

Désirée Albert

on 27 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Atomkraftwerke & Radioaktivität

1. Atomenergie
1.1. Die Kernspaltung

2. Radioaktivität
3. Aufbau eines Atomkraftwerks
"Bei den Kernkraftwerken gibt es die Gefahr einer unkontrollierten Kernspaltung.
Problematisch ist zudem die Endlagerung der Brennstäbe und der Sicherheitsaspekt allgemein(z.B. Terroranschläge)"
"Kernkraftwerke sind – von jährlichen Wartungen abgesehen – hochverfügbar (mehr als 90 %), eignen sich besonders für eine konstante Leistungsabgabe und sind daher klassische Grundlastkraftwerke. Kernkraftwerke sind langlebig, einige haben in den USA Verlängerungen der Betriebsgenehmigungen auf bis zu 60 Jahre Laufzeit erhalten.

Die Grenzkosten der Stromerzeugung in Kernkraftwerken liegen deutlich unter denen eines Kohlekraftwerkes"
Atomkraftwerke & Radioaktivität
1.2. Gefahren
Gliederung
1. Atomenergie
1.1. Kernspaltung
1.2. Gefahren
1.1.1. Energiegewinnung
2. Radioaktivität
2.1. Gefahren der Strahlung
2.2. Schutz vor radioaktiver Strahlung
3. Aufbau eines Atomkraftwerks
3.1. Allgemeiner Aufbau
3.2. Das Kühlsystem
3.3. Schutz vor Radioaktivität im AKW
4. Atomare Katastrophen
4.1. Fukushima, Tschernobyl
4.2. Atombomben
5. Quellen

Diskussion
Quellen:
http://www.weltderphysik.de/gebiet/technik/energie/energiequellen/kernspaltung/
http://www.weltderphysik.de/uploads/tx_wdpcrop/31200809_Kettenreaktion_SKuhlsDawideit.jpg
http://www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/gesundheit/ratgeber/1679210-212-radioaktivitaet-welche-gefahr-droht-durc.html
http://www.radioaktive-strahlung.org/radioaktivitaet/schutz.htm
http://www.weltderphysik.de/gebiet/technik/energie/gewinnungumwandlung/kernreaktoren/aufbau/
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-03/fukushima-AKW-reaktoren
http://www.reyl.de/tschernobyl/unfall/Unfall.html
http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=3083&edit=0
http://www.gruene-bundestag.de/themen/atomausstieg/atomluege/atomkraft-schuetzt-das-klima-nicht_ID_241980.html
http://www.gruene.de/themen/atomausstieg-energiewende/20-fakten-ueber-atomkraft.html
http://www.marc-freukes.de/bilder/tschernobyl-opfer1.jpg
http://www.tkr-ratingen.de/images/VerstrahlterFeuerwehrmann.jpg
http://www.lehrerfreund.de/medien/tecXinha/Tsunami/Kraftwerk_Schemazeichnung_880.png
http://www.zukunft-der-energie.de/uploads/tx_templavoila/420-atomkraft.jpg
http://www.neue-szene.de/sites/default/files/styles/640wide/public/atombombe.jpg
Zitat, www.weltderphysik.de; 16.6.2014

"
Energie wird deshalb gewonnen, weil bei der Kernspaltung Masse in Energie umgewandelt wird. Es findet also keine chemische Reaktion statt, wie bei der Verbrennung fossiler Energieträger. Der Prozess der Kernspaltung ist sehr effizient. So geht z. B. bei der Spaltung von einem Kilogramm U-235 etwa ein Gramm Masse verloren, die in Wärmeenergie verwandelt wird. Unter Anwendung der Beziehung E=mc2 ergibt das einen Wert von etwa 25 Millionen Kilowattstunden. Das entspricht einer Verbrennungsenergie von rund 2.500.000 Kilogramm Steinkohle mit einem Energiegehalt von 7000 Kilokalorien pro Kilogramm. Die Energieausbeute je kg Brennstoff ist damit etwa 2,5 Millionen Mal höher als bei der Verbrennung von Steinkohle.
"
2.1. Gefahren der Strahlung
2.2. Schutz
4. Atomare Katastrophen
4.1. Fukushima; Tschernobyl
4.1.1 Was ist genau passiert?
4.2. Atombomben
PRO
Kontinuierliche Energiequelle
hohe Stromerzeugnisse
Sehr langlebig, keine großen Umkosten durch z.B. Wartungsarbeiten
CONTRA
bisher keine Endlösung für den radioaktiven Müll
Nukleare Katastrophen möglich (z.B. durch unkontrollierbare Kernspaltungen), welche dramatische Ausnahmen und Auswirkungen haben
sind größtenteils nicht Kriegessicher - z.B. bei Luftangriffen
Full transcript