Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Mario und der Zauberer

Abiturvorbereitung: 2011 - 2013
by

Anne K. Euler

on 21 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Mario und der Zauberer

- Thomas Mann -
Mario und der Zauberer
Allgemeines
Autor: Thomas Mann
Erscheinungsjahr: 1930
Verlag: Fischer
Verfilmung: 1994
Personenkonstellation
Gustav Le Bons (1841-1931)
Interpretationshilfen
Gesamtstruktur
1.Teil
Ereignisse im Hotel und am Strand
Erste Hälfte der Veranstaltung und die Pause
2. Teil
3. Teil
Zweite Hälfte der Veranstaltung
steigende Spannung
4. Teil
Mario und der Zauberer
Spannungs-auflösung
"Ende mit Schrecken"
Lithographie von Paul Wunderlich
Novellentheorie
"eine sich ereignende unerhörte
Begebenheit" (Goethe)
"Drama in Prosa" (Schlegel)
"jenen sonderbaren auffallenden Wendepunkt, der sie von allen anderen Gattungen unterscheidet" (Tieck)
1) Aufbau gleicht dem eines Dramas
2) wenige Figuren
3) straffe Handlung
4) klare Struktur
5) geschlossene Handlungsform
6) Realitätsbezug
7) Singularität (ein Ereignis)
8) Dingsymbol
9) Konzentration auf einen Konflikt
10) Konflikt führt oftmals zu Normenbruch (Neuigkeitscharakter)
"die Novelle zeichnet sich durch ein Dingsymbol (z.B. Falke) aus" (Heyse)
Novelle - JA/NEIN ?
5.Teil
Ende der Veranstaltung
Dingsymbol
Lebloser Gegenstand, der als Symbol/Sinnbild eine zentrale und leitmotivische Rolle in einem literarischen Werk einnimmt.
Auflösung
Personenkonstellation in Torre
Familie aus Deutschland
Vertreter der Behörde
Herr im Schniepel
Direktor
Fürstin aus Rom
Kellner
Fuggièro
Arzt
Signora Angiolieri
andere Gäste
abweisend
freundlich
verurteilt "Tat"
meldet die "Tat"
Kinder & Erwachsene
Empört über die Nacktheit der Tochter
drängt Familie zum Auszug
stört durch übertriebene Wehleidigkeit
verweigert Verandaplatz
fürchtet um ihre Gesundheit und die der Kinder
Behörde
verhängt Bußgeld
stehen auf der Seite der Familie
stuft den Keuchhusten als ungefährlich ein
nimmt Familie auf
Personenkonstellation zur Veranstaltung
Cipolla
Soldat
Herr aus Rom
Mario
junger Fischerbursche
junger Herr in erster Reihe
Frau & Herr Angiolieri
junger Mann
Erzähler mit Familie
versucht standhaft zu bleiben
zwingt ihn zum Tanzen
hypnotisiert ihn, zeigt seine hellseherische Fähigkeiten, demütigt ihn durch Kunststücke an Ehefrau
hypnotisiert ihn
erschiest ihn
lässt ihn erstarren (zum Brett)
stört zweimal
bezwingt ihn zweimal
will Kontrolle über eigenen Willen behalten
zwingt ihm seinen Willen auf
suggeriert ihm einen steifen Arm
beobachtet aus großer Distanz
Cipolla
S.38-42/47/48u./51/54/55/71u./81/87/103
Mario
Erzähler
1875
1955
1914
1900-1905
Historischer Kontext
Thomas Mann wird am 6. Juni in Lübeck geboren
stammt aus einer reichen Kaufmannsfamilie
Absicht einer journalistischen Laufbahn, letztendlich eher literarische Ambitionen
Durchbruch als Schriftsteller mit den "Buddenbrooks"
Heirat mit Katia Pringsheim, Zeugung von sechs Kindern
Mittlere Reife
Start des 1. Weltkrieger
Italien als Geburtsstätte des Faschismus,
Mussolini als "Duce" an der Spitze (1921)
Besuch Manns in Italien (1926)
NSDAP erziehlt große Wahlergebnisse
Mann schreibt "Mario und der Zauberer", ein Jahr später erscheint die Novelle
Ansprache Manns an das deutsche Volk, Warnung vor Hitler
1929-1930
Nobelpreis für Literatur
Mann geht ins Exil (1933) und verstirbt am 12. August 1955
"Psychologie der Massen"
Parabel - JA/NEIN ?
Quellen
Wirkung
Kritiken
Ideen
"Schamwidrigkeit"
Tanz des Römers
Geheimnis wird gelüftet:
Bundesarchiv, Rede Hitlers in Wien auf dem Heldenplatz (15. März 1938)
Foreign Policy Journal, Artikel von Paul Craig Roberts "Die Institutionen des Westens sind zu Karikaturen der Scheinheiligkeit verkommen" (Juli 2011)
• http://www.google.de/imgres?q=kuss+zwischen+zauberer+und+mario&um=1&hl=de&sa=N&rlz=1C1SFXN_enDE500DE500&biw=1366&bih=667&tbm=isch&tbnid=rSyp2B_CJPg-zM:&imgrefurl=http://www.zvab.com/pages/thomasMannZauberer.jsp&docid=iX-N8FNWmwXN3M&imgurl=http://www.zvab.com/images/specials/thomasmann/thomas_mann_zauberer4.jpg&w=382&h=600&ei=W7N-UOL0Kcbzsga_4oGoBA&zoom=1&iact=hc&vpx=768&vpy=109&dur=56&hovh=281&hovw=179&tx=120&ty=135&sig=114521371472939172182&page=1&tbnh=140&tbnw=89&start=0&ndsp=23&ved=1t:429,r:4,s:0,i:81 http://www.google.de/imgres?q=mario+und+der+zauberer+cipolla+tod&um=1&hl=de&rlz=1C1SFXN_enDE500DE500&biw=1366&bih=667&tbm=isch&tbnid=o--ul_lA33AqSM:&imgrefurl=http://www.weltbild.de/3/14450999-1/buch/mario-und-der-zauberer.html&docid=7ivHNG46OMF-5M&imgurl=http://www.weltbild.de/media/ab/2/038785597-mario-und-der-zauberer.jpg&w=264&h=420&ei=OrZ-UO-sEIf04QSxsYHoCg&zoom=1&iact=hc&vpx=330&vpy=217&dur=940&hovh=283&hovw=178&tx=80&ty=150&sig=114521371472939172182&page=1&tbnh=145&tbnw=95&start=0&ndsp=24&ved=1t:429,r:9,s:0,i:93
• http://literatur1900.blogspot.de/2006/11/novellentheorie.html
• http://de.wikipedia.org/wiki/Dingsymbol
• http://www.mehr-freiheit.de/idee/lebon.html
• http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Bundesarchiv_Bild_183-1987-0922-500,_Wien,_Heldenplatz,_Rede_Adolf_Hitler.jpg&filetimestamp=20081209172359
Bertelsmann Lexikon: Band 13 und Band 16
Geschichtsunterlagen, Q3 (Grundkurs - Herr Wolf)
• Eigene Bearbeitungen
• Lektüre: Mario und der Zauberer
S.36m./94-107
S.19u./22/25-30/49u./76-79
S.90-92/95m./96o./97/99/108m./113-114o./116u.-117o./125m.
S.89m./120-127
S.80u./82/83-86/96/110u.-112
30. Auflage: April, 2012
Januar, 1996
Keuchhusten der kinder -> Verweis aus dem Hotel
Verandaszene - Platzverweigerung
Fuggièro
Cipolla lässt auf sich warten
Fischerbursche fordert Cipolla heraus
Zahlentrick, Kartentricks, Gegenstandssuche, "Hellseherei" bei Frau Angiolieri
Hypnose von Frau A.
Hypnose Marios
Fischerbrusche verrät Marios Geheimnis
Kuss
Schuss
Tod Cipollas
Chaos
Ende mit Schrecken und doch ein befreiendes Ende
ungewöhnliche Verhaltensweisen unter Hypnoseeinwirkung (Bursche erstarrt zum "Brett"
1) Exposition (Ereignis im Hotel), Haupthandlung (Zauberveranstaltung), Höhepunkt in Form einer Katastrophe (Marios Schüsse auf Cipolla)
2) Cipolla, Familie, Mario & ein paar Nebenfiguren
3) Steigerung der Ereignisse, die schließlich zum Todschlag führten
4) Novelle lässt sich in 5 Teilbereiche unterteilen
5) s.3)
6) namentliche Nennung des Ortes (S.1), grobe Zeiteinordnung
7) Zaubershow
8) Peitsche von Cipolla
9) Cipolla vs. Puplikum
10) Cipollas Tod
Zentrale Thesen sind z.B. die Arten von Massen, ihre Handlungen und das Führen von Massen.
Kannte Mann dieses Werk? - Dies ist nicht bekannt, aber es kann davon ausgegangen werden, dass er mit den zentralen Thesen vertraut war.
Politische Parabel!
Warnung vor den Gefahren des aufkommenden Faschismus & vor der Verführung der Völker durch Demagogen.
Stellungnahme Thomas Manns:
1930er: betont Symbolik & Ethik der Novelle, bestreitet politischen Gehalt
2. Weltkrieg: moralitsch - ethischer Sinn, Gesamtheit als Kunstwerk
Kriegsende: ausdrücklich als politisches Werk
Wieso änderte Thomas Mann seine Meinung?
Warum ist unklar, aber Mann scheint der politische Gehalt seines Werkes erst im nachhinein erschlossen zu haben.
Kleidung & Sprache heben ihn von anderen ab
hässlich
spricht seine eigene Missbildung oft an (Schutzmechanismzs, kommt so anderen zuvor)
hochmütig
arrogant
patriotische Anspielungen
hoher Tabak- & Alkoholkonsum deuten auf seelische Schwäche
Cipolla (ital. Zwiebel) - komplexer & ambivalenter Charakter (schwer einschätzbar)
versteckt Verletzlichkeit hinter gespielter Selbstsicherheit
kontrolliert Personen (Meister in seinem Werk, macht ihn sehr gefährlich)
Skrupellose Führerfigur (vgl. Mussolini)
Kellner
erfüllt Wünsche anderer
aus einfachen Verhältnissen
schwaches Selbstwertgefühl
zurückhaltend
träumerisch
einsam
traurig
Sehnsucht nach Liebe
unglücklich verliebt
verliert durch die Hypnose die Kontrolle, angestaute Aggressionen treten hervor
rächt sich wegen seiner Herkunft nicht mit Worten, sondern mit "Taten"
käpft gegen das Unrecht/die Diktatur
nur wenig konkretes (Name, Altern Aussehen, Beruf sind unbekannt)
Ehemann
Familienvater
aus gebildeter Oberschicht
Sprache: Spott, Sarkasmus, Ironie
versucht durch Sprache seinen Unmut zu verdecken (Schutz)
gute Bildung
erhebt sich über Mitmenschen = Erzähler
passiv
distanziert
konfliktscheu
sieht die Gefahr durch Cipolla, verlässt die Veranstaltung jedoch aus Neugier & Bequemlichkeit nicht
erkennt Ungerechtigkeit, handelt aber nicht
(vgl. Interlektuelle)
eindeutig ja!
Full transcript