Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Grundlagen der Raketentechnik

Erklärung der Grundlagen der Raumfahrttechnik
by

Oliver Wizemann

on 14 January 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Grundlagen der Raketentechnik

Raketentechnik
Gasmoleküle
Aktion
Fluchtgeschwindigkeit
Vorraussetzungen
Raketenantrieb
Flüssigkeits-Antrieb
Feststoff-Antrieb
Hybrid-Antrieb
Reaktion
Simon Liebig
Oliver Wizemann
Quellen
http://www.leifiphysik.de/web_ph10_g8/umwelt_technik/05rakete/index.htm
http://www.dlr.de
http://www.wissenschaft-technik-ethik.de/gravitation_berechnung.html#kap05
http://de.wikipedia.org/wiki/Kosmische_Geschwindigkeiten
http://www.akg-wien.at/pdf/Raketentechnik.pdf
http://www.thsteier.de/misc/raketentechnik.pdf
http://www.bodensee-sternwarte.de/die-anfaenge.html
http://www.technik-welten.de/luft-und-raumfahrt/home.html
http://www.doppel-m.de/raumfahrt-interstellar/lebenserhaltungssysteme
http://de.wikipedia.org/wiki/Wiedereintritt
Geschwindigkeit um das Gravitationsfeld der Erde zu verlassen
Kreisbahngeschwindigkeit
Kosmische Geschwindigkeit 3
= Bahn "C"
Geschwindigkeit um das Sonnensystem zu verlassen
Geschwindigkeit um eine Kreisbahn um die Erde zu bekommen
= Bahn "E"
a Seitenruder
b/c V2/A4-Strahlruder im Abgasstrahl
d kardanisch montierter Antrieb
e Korrekturtriebwerke
Überwindung der Erdanziehungskraft etc.
Steuerung
Eine Thermalkontrolle
Ein Lebenserhaltungssystem, wenn Menschen oder andere Lebewesen vorhanden sind
Ein Kommunikationssystem
Ein Energieversorgungssystem
Ein Lageregelungs- / Stabilisationssystem
Weitere Vorraussetzungen für eine Erfolgreiche Raumfahrtmission
Gasmolekyle
Wärmestrahlung
von außen
Abwärme
von innen
Problem der Entstehenden Wärme
Die Lösung:
Wärmestrahlungsschutz
Kühlkreisläufe im inneren
Orion-Raumkapsel
Aufgaben des Lebenserhaltungssystems

• Sauerstoffversorgung
• Entfernen des ausgeatmeten Kohlendioxids aus der Luft
• Filtern von Giftstoffen und Verunreinigungen aus der Luft und dem Wasser
• Regulierung der Luftfeuchtigkeit
• Regulierung des Luftdrucks
• Regulierung der Raumtemperatur

Bei längeren Weltraummissionen zusätzlich:

• Wasserproduktion
• Wasseraufbereitung
• Nahrungsmittelversorgung
• Entsorgung von Abfällen, Kot und Urin
Verbrauch
Sauerstoff, O2 0,835 kg
Nahrung (getrocknet) 0,617 kg
Trinkwasser + Wasser in der Nahrung + zur Befeuchtung getrockneter Nahrung 3,524 kg
Gesamt 4,976 kg
Wasser für Körperpflege + Reinigung 25,56 kg
Seifen, Reinigungsmittel, Essensreste u.a. Rückstände 0,086 kg
Produktion
Kohlendioxyd, CO2 0,998 kg
Atem- + Schweißwasser 2,277 kg
Schweiß (fest) 0,018 kg
Urin (Wasser) 1,501 kg
Kot (Wasser) 0,091 kg
Urin (fest) 0,059 kg
Kot (fest) 0,032 kg
Flüchtige Chemikalien 0,0005 kg (geschätzt)
Wärme 11820 kJ
Abwasser durch Körperpflege + Reinigung 25,56 kg
Seifen, Reinigungsmittel, Essensreste u.a. Rückstände 0,086 kg
Stoffumsatz pro Person (70 kg) u. Tag
Standardwerte
Der Wiedereintritt
Der Wiedereintritt
Weltraumrückkehr
Danke für eure
Aufmerksamkeit
?
Temperaturen über 1000°C
Starkes Abbremsen
Eintrittswinkel
Geschwindigkeit
Die Rückkehr
1. verlassen der Umlaufbahn
2. Flugbahn korrigieren für den
Wiedereintritt
3. Kapsel Ausrichten für Hitzeschild
4. Fallschirme Zünden zum Abbremsen
Full transcript