Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Kurt Tucholsky

No description
by

Svenja Köhler

on 20 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kurt Tucholsky

Kurt Tucholsky
*8.1.1890 †21.12.1935
Kindheit
geboren in Berlin
1893 nach Stettin
1899 zurück nach Berlin
Vater, ein jüdischer
Bankkaufmann, stirbt 1905
schlechtes Verhältnis zur
Mutter
Schule & Studium
Französisches Gymnasium
externes Abitur 1907
1909 Universität Berlin
studiert Jura
1915 Dissertation
Frühe literarische Erfolge
1907 erste eigene Arbeit im "Ulk"
1912 Rheinsberg
nach kurzer Zeit 50.000
verkaufte Exemplare
1912 Einladung der "Schaubühne"
durch Siegfried Jacobson
74 Beiträge in einem Jahr
Pseudonyme
Publizistisches Verstummen
- 1930 verlegt seinen Wohnsitz nach Hindas (Schweden)

- 1931 findet der "Weltbühnen-Prozess" statt
----> Carl von Ossietzky verurteilt

- 1932 letzte Arbeiten an Weltbühne
letzter großer politischer Artikel erscheint

- 1933 Bücherverbrennung: Alle seine Werke verboten
Tucholsky flieht über die Schweiz nach Schweden
steht auf Ausbürgerungsliste d. Deutschen Reiches
Publizistisches Verstummen
- 1934 er lehnt öffentliche Auftritte und Mitarbeit an Exilpresse ab
- Reisepass wird ungültig, erhält schwedischen Fremdenpass
- 1935 setzt sich für Ossietzky und Jacobs ein
- Hitler-Verehrung Knut Hamsuns
- Neben Kranheiten hat er auch noch Depressionen
- fühlt sich alt und bezeichnet sich als "aufgehörten Dichter"
- Tod am 21.12. :
Aufgrund einer Überdosis Veronal vermischt mit Alkohol
Der junge Tucholsky
1918 Chefredaktion Ulk
1919 Beginn der Arbeit bei der "Weltbühne"
1920 Mitglied der USPD
Aktionsausschuss "Nie wieder Krieg"
1924 Paris
Politisches Engagement
Gruppe 1925
"Gruppe revolutionärer Pazifisten"
Deutsche Liga für Menschenrechte
Arbeiten 1926-1929
Herausgeber der "Weltbühne"
ein Pyrenäenbuch
mit 5 PS
Serie "Deutsche Richter"
Arbeiter illustrierte Zeitung
Deutschland, Deutschland über alles
Schloss Gripsholm
Full transcript