Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Aristoteles Dramentheorie

No description
by

Josefine Born

on 18 February 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Aristoteles Dramentheorie

2. Was sind Dramentheorien?
→ griech. Dráma = Handlung , theoria = Sehen
--> Inhalt, Struktur, Darstellungsform Dramen
--> Drama = Kunstform
--> schriftl. Vorlage = Ausgangspunkt
einer Aufführung
--> Beanspruchung sinnlicher Wahrnehmung

Gegensatz zur Lyrik + Epik → Texte eröffnen Vorstellungsräume des Lesers
3. Aristotelische Dramentheorie
--> Entstehung des Theaters durch
Nachahmungsantrieb (=
Mimesis
) entstanden
--> Komödie = Nachahmung von Gewöhnlichem
und Lächerlichem
--> Tragödie = Nachahmung edler Handlungen
in gewählter Rede
--> alle literarischen Formen = Nachahmungen

1. Wer war Aristoteles?

--> * 384 v. Chr. in Stageira
+ 322 v. Chr. in Chalkis gestorben
--> Lehrer Platon (Akademie in Athen)
--> zahlreiche Disziplinen selbst begründet
+ beeinflusst, z.B.
Wissenschaftstheorie, Logik, Biologie, Physik, Ethik, Staatstheorie + Dichtungstheorie
--> Aristotelismus
3. Aristotelische Dramentheorie
--> äußere Einteilung in Akte (Aufzüge)

--> Anfang (=
Prolog
) + Schluss (=
Exodos
)

--> Zwischenteile (=
Epeisodien
) von
Chorliedern (=
Statisma
) umrahmt
3. Aristotelische Dramentheorie
--> Gliederung durch charakteristische
Entwicklungsschritte
--> von Knüpfung (
Desis
) zur Lösung (
Lysis
)
--> Peripetie = Glücksumschlag
wichtigster Moment, plötzliche entscheidende Erkenntnis
--> Optimal → analystisches Drama
--> Handlung besteht aus kontinuierlicher
Anagnorisis (=
Wiedererkennung
)
3. Aristotelische Dramentheorie
--> Forderung folgender drei Einheiten:
1. geschlossene Handlung
2. Einheit der Zeit
3. Einheit des Ortes
--> Formstrenge geshlossene Dramen
--> gehobene Sprache, einheitliche Thematik,
wenige Hauptfiguren, geschlossene Handlung
-->
Vorbildfunktion
--> edlle Handlung, gehobene Sprache, geteilte Rede
durch Chor
4. Aristoteles sucht Streit!
Aristotelische Dramentheorie
Gliederng
1. Wer war Aristoteles?
2. Was sind Dramentheorien?
3. Aristotelische Dramentheorie
3.1 Arten des Dramas
3.2 Aufbau des Dramas
3.3 Handlungsentwicklung
3.4 Merkmale
4. Aristoteles sucht Streit
5. Quellen
3.1 Arten des Dramas
3.2 Aufbau des Dramas
Anfang
Schluss
Statisma zwischen Aufzügen
3.3 Handlungsentwicklung
Vergleich Handlungsentwicklung
Aristotelischer Handlungsverlauf
3.4 Merkmale
Darstellungsmittel
--> Lexis Drama = Dicht- u.
Sprachkunst
--> Melopoiía Chor stellt
Geschehen vor
--> Opsis sinnlich wahrnehmbare
Darstellung d. Handlung
--> zur Abgrenzung der Epik

--> Darstellungsmöglichkeiten, z.B.
Rhesis (
Monolog
), Stychomytrie (
Streitgespräch
)
5. Quellen
https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/deutsch-abitur/artikel/dramentheorien

http://www.klausschenck.de/ks/downloads/h27besuchaufbau.pdf

https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/lexicon/article_image/BWS-DEU2-0032-02.gif

https://de.wikipedia.org/wiki/Dramentheorie#Aristoteles

https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/lexicon/pdf/BWS-DEU2-0032-01.pdf

http://www.abipur.de/referate/stat/640742770.html

http://www.joachimschmid.ch/docs/DMtDrameThe.pdf

Letzter Zugriff: 12.02.2016
„Auf Grund desselben Unterschiedes weicht auch die Tragödie von der Komödie ab: die Komödie sucht schlechtere, die Tragödie bessere Menschen nachzuahmen, als sie in der Wirklichkeit vorkommen.“
--> emotionale + psychische
Reinigung durch Jammer (
éleos
) + Schaudern (
phobos
)



Katharsis (
„Reinigung“
)
v. negativen Gefühlszuständen
--> Durchleben d. Gefühle bewirken
= bessere Bewältigung im Realen
--> emotionaler Vorgang
Funktion
Tragödie
Komödie
Tragödie
Komödie
Praktische Übungen
1. Zettel ziehen
2. Partner suchen
3. Absurdes Thema ausdenken
4. kurzes Streitgespräch dem Kurs darbieten
Full transcript